"Was isch los"
Reingehört! Es gibt einen neuen Podcast von Badenern für Badener

"Was isch los" Reingehört! Es gibt einen neuen Podcast von Badenern für Badener

Interview

„Was isch los“ ist ein neuer Podcast für die Region und verspricht, wie der Name schon verrät, viel badischen Dialekt. meinKA sprach mit den Machern des Podcasts über die Idee, Besonderheiten und die erste Folge, welche am 06. September 2020 erscheint!

Neuer Podcast „Was isch los“ startet im September

„Was isch los“ ist ein neuer Podcast aus der Region! Die beiden Rastatter Markus Lang und Thomas Adam starten ab Sonntag, den 06. September 2020 die erste Folge ihres ersten gemeinsamen Podcasts – doch neben dem Hören auf Spotify und iTunes, wird es auch Folgen visuell auf YouTube zu sehen geben.

Gewinnspiele, Themen, die im Dialekt besprochen werden, und interessante Gäste versprechen die Macher. Einer von ihnen, Markus Lang, sprach vorab mit meinKA über den neuen badischen Podcast!

 

Die Idee zum badischen Podcast – wer steckt dahinter

Woher kommt die Idee einen gemeinsamen Podcast zu machen?

Markus Lang: Mein Kumpel Thomas und ich hatten bereits vor drei Jahren die Idee eine Art Online-Sendung zu drehen. Da Thomas hauptberuflich beim Regionalfernsehen arbeitet und nebenberuflich Hochzeitsvideos dreht, ist er auch der perfekte Partner für so ein Projekt. Ich arbeite hauptberuflich als Eventmanager bei der Stadt Rastatt, war jahrelang Hallensprecher bei der BG Karlsruhe, moderiere bei „DAS FEST“, bin Musiker, Produzent und DJ.

Da wir beide relativ viel nebenbei arbeiten, ist aus der Idee vor drei Jahren aufgrund der Zeit nichts geworden. Während der Corona-Zeit haben wir die Idee weiterentwickelt in eine Podcast-Show.

 

Welche Themen behandelt die Podcast-Show?

Markus Lang: Kultur, Kunst, Sport, Musik, Wissenswertes. Aus Baden, Für Baden. Auf Augenhöhe und gerne mit Dialekt.

 

Thomas Adam und Markus Lang | Quelle: Was Isch Los

 

Diese Gäste werden bei „Was isch los“ sein

Ab dem 06. September startet Ihr Podcast – wer ist bei der ersten Folge zu Gast und wie oft werden neue Folgen erscheinen?

Markus Lang: Jede Woche eine Folge. Los geht’s mit Radiomoderator Michael Spleth, danach folgt Spieler und Trainerberater Ronny Zeller, der auch der Berater von Christian Eichner ist.

 

Welche Persönlichkeiten planen Sie in Zukunft noch zu Gast im Podcast zu haben?

Markus Lang: Die Liste die wir gerne zu Gast hätten ist lang. Wir haben schon viele Interessenten, auch Anfragen von Extern obwohl noch keine Folge veröffentlicht ist. Es müssen nicht immer bekannte Gäste sein; eine interessante Story sollte dahinterstecken, die uns interessiert. Wunschgäste wären Prinz Bernhard von Baden, Christian Streich, Jogi Löw, Frank Elstner oder Biergit Kraft.

 

Der „Was lsch los“-Podcast: Fan-Gewinnspiele

Welche Gewinnspiele gibt es für die Podcast-Zuhörer ?

Markus Lang: Um die Reichweite für den Podcast zu erweitern werden zum Beispiel auf Facebook Gewinnspiele veranstaltet.

Demnächst wird auch ein Feuerwehrmann zu Gast sein, da weiß ich auch noch nicht ob, beziehungsweise wie wir da ein Gewinnspiel machen. Es muss ja auch nicht jede Woche ein Gewinnspiel geben, toll ist aber zu sehen, wie offen und gerne die Gäste etwas mitbringen, beziehungsweise auch was.

 

Weitere News aus Karlsruhe

inventa-rendevino-karlsruhe-2019

INVENTA & RendezVino: Karlsruher Messeduo findet auch 2022 nicht statt

Wie die Messe Karlsruhe informiert, wird das Messeduo INVENTA & RendezVino auch 2022, aufgrund der Corona-Pandemie, nicht stattfinden. Die Messen waren vom 18. bis 20. März 2022 terminiert. Für den Sommer 2023 wird nun eine Neukonzeptionierung geplant.

Vermehrt Wildunfälle in Karlsruhe: Polizei gibt Tipps zur Vermeidung

In der dunklen Jahreszeit häufen sich die Meldungen von Wildunfällen, so auch in den letzten Tagen im Zuständigkeitsbereich des Polizeipräsidiums Karlsruhe. Wie Wildunfälle vermieden werden können, informiert die Polizei in einer Pressemitteilung.

Entschärfung erfolgreich: Amerikanische Fliegerbombe in Karlsruhe gefunden

Im Bereich des Bulacher SC hat der Kampfmittelbeseitigungsdienst den Verdacht auf einen Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg bestätigt. Von der Bombe geht aktuell keine Gefährdung aus. Sie wurde bis zur vorgesehenen Entschärfung am Freitag, 21. Januar 2022, wieder abgedeckt.

Inzidenz steigt: Nun auch nächtliche Ausgangsbeschränkung im Landkreis

Die Auswirkungen der Omikron-Variante machen sich nun auch im Landkreis Karlsruhe bemerkbar. Am Donnerstag, 20. Januar, lag die 7-Tage-Inzidenz den zweiten Tag in Folge über dem Schwellenwert von 500. Damit gelten nun wieder strengere Corona-Regeln.

Mikrozensus 2022 startet: In Karlsruhe finden Befragungen statt

Wie viele Menschen im Land haben ausländische Wurzeln. Wie hoch ist das Armutsrisiko bei Senioren? Wie ist die Wohnsituation der Familien?: Um solche Fragen geht es beim Mikrozensus 2022, der das ganze Jahr hinweg auch in Karlsruhe durchgeführt wird.
















 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 

Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

100%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.