News aus der Fächerstadt
Kurz & Knapp – Informationen für Karlsruhe im Wochenüberblick | KW 37

News aus der Fächerstadt Kurz & Knapp – Informationen für Karlsruhe im Wochenüberblick | KW 37

Quelle: Melanie Hofheinz

Die News rund um die Fächerstadt und aktuelle Veranstaltungstipps hat meinKA in diesem wöchentlichen Format zusammengestellt. Alle kurz gemeldeten Informationen zu Karlsruhe vom 07. September bis 13. September 2020 gibt es hier zum Nachlesen.

Nachsaison: Freibad „Wölfle“ hat bis 20. September geöffnet

08. September 2020

Das Freibad Wölfle in Wolfartsweier bleibt nach Ende der Schulferien bis einschließlich Sonntag, 20. September 2020 geöffnet. Der Betreiber, der Förderverein Freibad Wolfartsweier, hat sich auch in dieser schwierigen – von der Corona-Pandemie geprägten – Badesaison dazu entschieden, das Bad noch offen zu lassen.

In der vom 14. September bis 20. September 2020 dauernden Nachsaison sind geänderte Öffnungszeiten zu beachten: Montags bis freitags ist jeweils von 8:30 Uhr bis 12:00 Uhr sowie von 15:00 Uhr bis 18:00 Uhr geöffnet, samstags und sonntags kann von 10:00 Uhr bis 18 Uhr geschwommen werden.

Das Wölfle hat in diesem Jahr wie viele andere Bäder aufgrund der Hygienevorgaben unter stark beschränkten Platz- und Zugangskapazitäten gelitten. Die aktuelle Belegung mittels Ampelsystem und weitere Information sind unter www.freibad-woelfle.de abrufbar.

 


 

Marius Gersbeck ist die neue Nummer 1 im KSC-Tor

11. September 2020

Der KSC-Torhüter Marius Gersbeck wird die neue Nummer eins des KSC in der neuen Saison sein, das hat das Trainierteam des KSC nun bekanntgegeben. „Wir haben der unfassbar guten Vorbereitung von Marius Gersbeck Rechnung getragen“, sagte Cheftrainer Christian Eichner.

Damit hat der 25-Jährige das Torwart-Duell mit Neuzugang Markus Kuster für sich entscheiden können und wird in der ersten Runde des DFB-Pokals gegen den Bundesligisten 1. FC Union Berlin am Samstag, den 12. September 2020, sein Debüt als Stammkeeper geben.

 

 


 

Corona-Hotline: Große Resonanz bei Anrufen

10. September 2020

Seit September ist die Corona-Hotline von Stadt- und Landkreis Karlsruhe wieder erreichbar. Die Resonanz in der Bevölkerung ist extrem hoch – seit der Wiederinbetriebnahme der Rufnummer sind bereits mehr als 4.500 Anrufe eingegangen.

Knapp zwei Drittel aller Anrufe kamen über die Hotline des Gesundheitsamtes an, ein Drittel über die städtische Corona-Nummer und weitere Menschen wählten andere Nummern zu Corona-Themen. Besonders interessiert waren dieAnrufer an den Themen Einreise, Testmöglichkeiten oder an aktuellen Risikogebieten.

Auskunft gibt es beim Sprachdialogsystem zum Verhalten nach der Einreise aus dem Ausland, zu Testmöglichkeiten für Rückkehrende, zum Erhalt von Testergebnissen, zum Verhalten nach einem positiv ausfallenden Testergebnis, zu Symptomen einer Corona-Erkrankung sowie zu Maßnahmen zur Vorbeugung und Selbstschutz unter 0721/133-3333.

 


 

Städtisches Klinikum: Container ersetzen Versorgungszelt

09. September 2020

Mit Blick auf den Anstieg der Corona-Neuinfektionen und die allgemeine Entwicklung des Pandemiegeschehens baut das Städtische Klinikum seine bestehenden Abläufe zur strikten Trennung des Klinikbetriebs in ein COVID und Non-COVID-Krankenhaus weiter aus. Zum Ersatz des bisherigen Versorgungszeltes rüstet sich die Zentrale Notaufnahme (ZNA) des Klinikums Karlsruhe mit einer Container-Lösung für die kommenden Wochen und Monate.

„In den neuen Containern können wir fünf bis sieben Notfallpatienten mit Verdacht auf eine SARS-CoV-2 Infektion beziehungsweise Patienten mit einer bestätigten Infektion abklären und behandeln“, erklärt Harald Proske, der ärztliche Leiter der ZNA. Seinen

Der Aufbau, die Inbetriebnahme und der Betrieb der Container gingen mit einer Veränderung der Zu- und Abfahrt der Rettungswägen sowie einer veränderten Parksituation für Kurzparker einher. Auch mussten die Fahrradstellplätze vor Haus R ins benachbarte Parkhaus an der Knielinger Allee verlagert werden.

Im Zuge dessen wurde auch der Zugang zu Haus R in diesem Bereich auf einen Eingang beschränkt, der aktuell durch den Sicherheitsdienst kontrolliert wird, so das Klinikum.

 


 

Zurück aus der Corona-Pause: Schlossgartenbahn fährt wieder!

09. September 2020

Die Schlossgartenbahn nimmt ab Samstag, den 12. September 2020, ihren Betrieb wieder auf. Sowohl im Kassenbereich, als auch während der Fahrt muss ein Mund-Nasen-Schutz getragen werden. Aus Gründen des Hygieneschutzes wird nur jedes zweite Abteil besetzt.

Pro Abteil dürfen nur Fahrgäste aus zwei sich bekannten Haushalten befördert werden. Bei schlechtem Wetter wird der Fahrbetrieb nicht durchgeführt.

Die Bahn verkehrt bis einschließlich Sonntag, den 01. November, an jedem Wochenende zu folgenden Zeiten:

  • Samstags von 13:00 Uhr bis 19:00 Uhr
  • Sonntags von 11:00 Uhr bis 19:00 Uhr

Eine Ausnahme bildet Samstag, der 03. Oktober 2020, da es sich bei diesem um einen Feiertag handelt. An diesem Tag kann die Bahn bereits ab 11:00 Uhr für Fahrten genutzt werden.

Am 03. Oktober finden ausschließlich Dampflokfahrten statt. Während an den Samstagen die VBK-eigene Diesellok unterwegs ist, verkehrt sonntags und feiertags auf der Strecke die Dampflok „Greif“, die von der Müller & Waidelich GbR im Auftrag der Verkehrsbetriebe Karlsruhe (VBK) betrieben wird.

 


 

KVV-Abo-Kunden können kostenlos den Karlsruher Zoo besuchen

07. September 2020

Von Montag, 14. September 2020, bis einschließlich Sonntag, den 20. September 2020 können alle Abokunden des Karlsruher Verkehrsverbunds (KVV) kostenlos den Zoologischen Stadtgarten Karlsruhe besuchen. Bei der Aktion handelt es sich um ein kleines Dankeschön des Verkehrsverbunds für alle Fahrgäste, die regelmäßig mit Bussen und Bahnen im Verbundgebiet unterwegs sind.

Das Angebot gilt für Inhaber folgender Fahrkarten: die Monatskarte, die 9-Uhr-Karte, die Jahreskarte, die KombiCard/Partner, die Karte AboPlus KVV/VRN, das JobTicket BW, das Abo-Fix, die Karte ab 65, die ScoolCard sowie die Studi- oder Firmenkarte.

Achtung: Aufgrund der aktuellen  Corona-Situation ist vor dem Besuch des Zoos eine Online-Reservierung im Bereich Tickets für Jahreskarteninhaber unter zoo-karlsruhe.ticketfritz.de erforderlich. Nach der Registrierung kann dann an der Zoo-Kasse einfach die jeweilige Reservierung und die Abo-Karte vorgezeigt werden.

 


 

Gregory Foster kommt zu den Karlsruher LIONS

08. September 2020

Der 31-jährige US-Amerikaner Gregory Foster hat bereits auf mehreren Kontinenten und in zahlreichen Ländern Profi-Basketball gespielt. Nun haben sich die PS Karlsruhe LIONS seine Dienste für die kommende Saison in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA gesichert.

Foster stammt aus Indianapolis und hat die ersten Karriere-Schritte in den amerikanischen College-Ligen gemacht. Doch anschließend zog es den 1,88 Meter großen und 84 Kilogramm schweren Point Guard in die weite Welt. Im Lauf der Jahre kamen zahlreiche Stationen in europäischen, asiatischen, lateinamerikanischen und nordamerikanischen Ligen zusammen. Zuletzt war er in der Dominikanischen Republik für den Erstligaklub Indios de San Francisco im Einsatz.

Danijel Ljubic, der bei den LIONS für Spielertransfers verantwortlich ist, setzt bei der Teamzusammenstellung auf Ausgewogenheit: „Wir haben in den vergangenen Wochen einige junge Spieler verpflichtet, die ohne Zweifel talentiert und erfolgshungrig sind. Doch ein erfahrener Spielmacher wie Greg könnte vorteilhaft für das Mannschaftsgefüge sein. Angesichts der noch nie dagewesenen Bedingungen für alle Vereine weiß niemand, was die Saison genau bringt. Sicher werden in einigen Situationen routinierte Akteure gefragt sein, die in der Lage sind, sich schnell auf unterschiedlichste Gegebenheiten einzustellen. Greg ist vielleicht der Richtige für solch eine Rolle.“

 


 

Neue Cross-Marketing-Plattform „MatchWork“

07. September 2020

In Karlsruhe gibt es eine neue Cross-Marketing-Plattform: „MatchWork“ will Unternehmen aus den Bereichen Handel, Gastronomie, Kultur, Freizeit und Kreativwirtschaft zusammenbringen, um gemeinsame Marketing-Maßnahmen zu entwickeln und umzusetzen.

Die Anmeldung ist kostenlos und aus den übermittelten Daten der Unternehmen wird ein öffentlicher Steckbrief erstellt, den interessierte Partner einsehen können. Zu finden ist die das Onlineportal hier.

 


 

Vor Saisonstart: Neuverpflichtungen bei den BADEN VOLLEYS

07. September 2020

Nachdem der Kader der BADEN VOLLEYS SSC Karlsruhe fast vollständig zusammengeblieben ist, kamen vor Saisonbeginn noch zwei Neuzugänge hinzu: Sebastian Sent sowie Julian Schupritt gehören ab sofort zum Team.

Sportlich gerüstet soll mit einem fast 50-seitigem Hygienekonzept der Spielbetrieb mit einem Heimspiel am Samstag, den 12. September 2020 in der heimischen Otto-Hahn-Sporthalle gegen die die L.E. Volleys aus Leipzig starten. Aufgrund der aktuellen Corona-Verordnungen leider nur mit sehr geringer Zuschauerzahl.

Die Tickets für die 70 Zuschauer gibt es nicht im freien Verkauf, sondern nur für geladene Gäste wie Partner, Sponsoren und Angehörige der Spieler. Aber auch die Fans gehen nicht leer aus, so wird es pro Spieltag einen Teil der Karten zu gewinnen geben, damit zumindest einige Fans vor Ort mitfiebern können.

Für alle übrigen stellen die Badener einen Livestream der Heimspiele auf die Beine.

 

 

 




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 




Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

34%
66%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.