News aus Baden-Württemberg
Rekordmonat: Oktober so warm wie nie seit Aufzeichnungsbeginn

News aus Baden-Württemberg Rekordmonat: Oktober so warm wie nie seit Aufzeichnungsbeginn

Quelle: Friso Gentsch/dpa/Symbolbild
dpa

Der Oktober 2022 ist in Baden-Württemberg ein Rekordmonat: So warm ist es nach bisherigen Daten des Deutschen Wetterdiensts (DWD) seit Aufzeichnungsbeginn im Südwesten nicht gewesen.

Nach aktuellem Stand gehen die Meteorologen von einem Durchschnittswert von 13,2 Grad für das Bundesland aus. «Der Oktober-Temperaturrekord aus dem Jahre 2001 wurde damit um 0,9 Grad deutlich überboten», teilte der DWD am Montag in Offenbach mit. Bundesweit war Baden-Württemberg in diesem Oktober die zweitwärmste Region in Deutschland. Die durchschnittliche Temperatur liegt um 4,5 Grad über dem Wert der international gültigen Referenzperiode 1961 bis 1990 (8,7 Grad).

Zum Monatsende hat der Oktober noch einmal kräftig ausgepackt: Die höchsten Temperaturen in diesem Monat wurden am vergangenen Freitag mit sommerlichen 28,7 Grad in Müllheim bei Freiburg gemessen. Die Sonne zeigte sich landesweit im Mittel gut 130 Stunden (117 Stunden). Am Ostrand der Schwäbischen Alb schien sie mit örtlich unter 110 Sonnenstunden deutschlandweit mit am wenigsten. Allerdings regnete es auch oft: Gemessen wurden im baden-württembergischen nahezu 85 Liter pro Quadratmeter (68 Liter/qm), feuchter war es nur noch im Saarland.

Im Bundesdurchschnitt gehen die Meteorologen von einer Temperatur von 12,5 Grad für den Oktober aus, das entspricht dem Rekordwert aus dem Jahr 2001. Da es um Zehntelgrad gehe, sei noch offen, ob der bisherige Oktober-Spitzenwert vielleicht sogar noch übertroffen werde, hieß es beim DWD am Montag in Offenbach.

In Deutschland werden Temperaturen und Niederschläge seit 1881 kontinuierlich aufgezeichnet.

 

Weitere Nachrichten

Baden-Württemberg: Streit über Maskenpflicht in Bus- & Bahn

Während Bayern und Sachsen-Anhalt die Maskenpflicht in Bussen und Bahnen abschaffen, hält der Südwesten an der Vorgabe im Nahverkehr vorerst fest. Doch nicht jeder ist mit der Entscheidung der Landesregierung zufrieden.

Nächster Warntag: Viele Sirenen bleiben stumm - aber nicht in Karlsruhe

Am bundesweiten Warntag vor zwei Jahren warteten viele Menschen vergeblich auf eine Nachricht auf ihrem Smartphone oder das Heulen einer Sirene. Besserung wurde versprochen. Aber auch vom nächsten Warntag dürften viele in Baden-Württemberg nichts mitbekommen.

Ortenaukreis: Zehn Menschen in einem Auto - und keiner angeschnallt

Polizisten haben in Offenburg ein Auto mit zehn Insassen angehalten - und keiner von ihnen war angeschnallt.

Der Fiskus hat Gnade: Finanzämter wahren Weihnachtsfrieden

Weihnachten ist die Zeit der Nächstenliebe und Barmherzigkeit - das gilt auch für die Finanzbeamten im Land. Sie drücken wie jedes Jahr gegen Jahresende ein Auge zu. Zumindest ein paar Tage lang.

Autofahrerin prallt gegen Hauswand im Enzkreis

Eine 38-Jährige ist mit ihrem Auto bei einem Unfall in Engelsbrand im Enzkreis schwer verletzt worden.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 










Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

0%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.