Polizei Karlsruhe
Schwangere wird nach Streit in Karlsruhe verletzt – Zeugen gesucht

Polizei Karlsruhe Schwangere wird nach Streit in Karlsruhe verletzt – Zeugen gesucht

Quelle: David Inderlied

Ein unbekannter Radfahrer verletzte am Dienstag, 01. Februar 2022, gegen 18:00 Uhr nach einem kurzen Wortgefecht eine 40-jährige schwangere Frau. Diese hatte den Mann kurz davor auf sein fehlendes Fahrradlicht aufmerksam gemacht, teilt die Polizei mit.

Schwangere Frau wird nach Streit verletzt

Wie die Polizei Karlsruhe informiert, verletzte ein unbekannter Täter am Dienstag, 01. Februar 2022, gegen 18:00 Uhr eine schwangere Frau.

Die 40-Jährige ging von der Liebigstraße in Richtung der Günther-Klotz-Anlage. Hierbei beobachtete die Schwangere einen Mann mit einem älteren Fahrrad, der ohne Licht und verbotswidrig auf dem Gehweg fuhr. Die Frau machte den Radfahrer auf sein Fehlverhalten aufmerksam. Hierauf reagierte der Ertappte mit Beschimpfungen und fuhr zunächst davon.

 

Gegenstand traf die Schwangere am Bauch

Einige Zeit später kam der Täter in dem Karl-Wolf-Weg wieder auf die Frau zugefahren, die mittlerweile durch eine Freundin begleitet wurde. Kurz vor dem Erreichen der Fußgängerinnen warf der Unbekannte einen Gegenstand in ihre Richtung und traf die schwangere Frau am Bauch.

Der Aufprall war so heftig, dass das Opfer zur ärztlichen Behandlung in ein Krankenhaus kam. Der Täter flüchtete anschließend in Richtung Kühler Krug, so die Polizei.

 

Polizei Karlsruhe sucht nach Zeugen

Der Angreifer wird wie folgt beschrieben: Zwischen 20 und 30 Jahre alt, kurze, lockige, vorne gegelte Haare und südländischer Teint. Er trug einen schwarzen Parka und fuhr auf einem vermutlich älteren, dunklen Damenfahrrad ohne Licht.

Zeugen, die sachdienliche Angaben zum Sachverhalt machen können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Karlsruhe-West unter 0721/666-3611 in Verbindung zu setzen.

 

Weitere Nachrichten

Rückbau der Bahn-Infrastruktur: Oberleitung in der Kaiserstraße wird abgebaut

Die Verkehrsbetriebe Karlsruhe (VBK) beginnen mit dem Rückbau der Bahn-Infrastruktur in der Karlsruher Kaiserstraße. Bereits am Dienstag, 05. Juli 2022, erfolgt die Demontage des Fahrleitungsdrahtes zwischen dem Abschnitt Kronenplatz und Europaplatz.

Regierungspräsidium Karlsruhe genehmigt Bau der Höchstspannungsleitung

Das Regierungspräsidium Karlsruhe hat den Planfeststellungsbeschluss für die geplante 380-kV-Netzverstärkung Daxlanden - Eichstetten im Abschnitt vom Umspannwerk in Karlsruhe-Daxlanden bis zur Regierungsbezirksgrenze südlich von Ottersweier erlassen.

Frau in Karlsruhe wirft mit Pflastersteinen, beschädigt Autos & geht dann zur Polizei

Eine 35-jährige Frau kam Donnerstagnacht, 30. Juni 2022, zum Polizeirevier West in Karlsruhe und teilte mit, dass sie einen Streit gehabt habe und anschließend mehrere Fahrzeuge in Karlsruhe-Knielingen mutwillig beschädigt hätte, teilt die Polizei mit.

Stadt Karlsruhe unterstützt 16 Sportler bei Olympia-Vorbereitungen

Im Rahmen ihrer Leistungssportförderung unterstützt die Stadt Karlsruhe insgesamt 16 Athletinnen und Athleten bei ihren Vorbereitungen auf die Olympischen Spiele 2024 in Paris. Sie erhalten von Juli bis Dezember 50,00 Euro im Monat, teilt die Stadt mit.

Zoo Karlsruhe: Elefantenkühe Saida & Jenny sind noch keine Freundinnen

Vor mehr als acht Monaten ist Elefantenkuh Saida aus dem Zoo Leipzig nach Karlsruhe umgezogen. In der Altersresidenz für Asiatische Elefanten hat sie sich seither gut eingewöhnt. Aber mit ihrer Mitbewohnerin Jenny versteht sie sich noch nicht so gut.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 













Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

0%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.