News aus Baden-Württemberg
Schwertransport: Früheres Marine-U-Boot passiert Brücke in Heidelberg

News aus Baden-Württemberg Schwertransport: Früheres Marine-U-Boot passiert Brücke in Heidelberg

Quelle: Uwe Anspach/dpa
dpa

Das Manöver unter dem historischen Wahrzeichen hindurch galt als technisch anspruchsvoll: U17 hat auf einem Schwimmponton die Alte Brücke passiert. Das U-Boot ist noch bis Ende Juli unterwegs.

Das rund 350 Tonnen schwere U-Boot U17 hat auf seinem Weg in ein Museum in Sinsheim einen entscheidenden Punkt auf dem Neckar passiert: die Alte Brücke in Heidelberg. Da die Brücke zu niedrig für den Transport ist, musste das imposante Gefährt um 73 Grad zur Seite gekippt werden, wie die Organisatoren von den Technikmuseen Sinsheim Speyer im Vorfeld erklärt hatten. «Das ist eine Rundbogenbrücke. Der Kapitän muss also schon ganz genau fahren, damit er mittig durchfahren kann», hatte Projektleiter Michael Einkörn gesagt. «Vorher müssen wir etwas Wasser aufnehmen als Ballast, damit wir noch etwas tiefer kommen.»

Das Manöver unter dem historischen Wahrzeichen hindurch galt als technisch anspruchsvoll. Der von der Marine aussortierte Stahlkoloss ist auf einem Schwimmponton unterwegs und sollte Heidelberg in Richtung Eberbach verlassen.

Nach einer Schlussetappe über Land soll der Transport am 28. Juli Sinsheim erreichen. Das etwa 50 Meter lange U-Boot war seit 1973 im Einsatz und wurde von der Marine 2010 ausgemustert. Vor mehr als einem Jahr hievte ein Portalkran U17 in Kiel auf einen Schwimmponton, der den stählernen Riesen der Klasse 206A zunächst nach Speyer brachte. Dort wurde unter anderem Gewicht entfernt.

Das gesamte Projekt kostet den Technik Museen zufolge rund zwei Millionen Euro und wird überwiegend mit Spenden finanziert.

 

Weitere Nachrichten

Öztürk verlängert beim Karlsruher SC und wird verliehen

Die Konkurrenz in Karlsruhe ist groß für Eren Öztürk. Deswegen sehen die Verantwortlichen eine Leihe als beste Option, um auf Einsatzminuten zu kommen.

Schülerin in St. Leon-Rot erstochen: 18-jähriger Schüler räumt Tötung von Ex-Freundin ein

Er soll die Abiturientin in der gemeinsamen Schule nahe Heidelberg mit mehreren Messerstichen getötet haben. Bei der anschließenden Flucht soll er in Niedersachsen einen Autounfall verursacht haben.

Aktion im Landkreis Karlsruhe: Rekord an Seepferdchen-Schwimmprüfungen geknackt

Mangelnde Schwimmfähigkeiten werden immer wieder Menschen zum Verhängnis. Eine nunmehr ausgezeichnete Aktion macht auf das Thema Sicherheit im Wasser aufmerksam.

Große Streckensanierung: Bahn ist mit Riedbahn-Ersatzverkehr zufrieden

Die Generalsanierung und der Ersatzverkehr der Riedbahn läuft. Die ersten Tage zeigen laut Bahn: Das Konzept geht auf.

Jährliche Denkschrift: Hier kann das Land laut Rechnungshof Steuergelder einsparen

Jedes Jahr prüfen die Kontrolleure des Rechnungshofs, ob das Land seine Steuereinnahmen sinnvoll ausgibt. Auch diesmal bemängeln die Prüfer wieder einiges - und geben Ratschläge.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 













Auch interessant


Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.