News aus der Fächerstadt
Schwimmen verboten: Warum in den Seen in Neureut ein Badeverbot gilt

News aus der Fächerstadt Schwimmen verboten: Warum in den Seen in Neureut ein Badeverbot gilt

Quelle: Stadt Karlsruhe, Monika Müller-Gmelin

Der Heidesee in Neureut gilt als beliebtes Naherholungsgebiet: Er lädt zum Spazierengehen ein und ermuntert an Sommertagen dazu, sich im Wasser abzukühlen. Doch der Heidesee ist nicht als offizielles Badegewässer ausgewiesen, informiert die Stadt Karlsruhe.

Gefahr durch Blaualgen im Heidesee

Der Heidesee in Karlsruhe-Neureut ist nicht als offizielles Badegewässer ausgewiesen. Dafür gibt es mehrere Gründe, informiert die Stadt Karlsruhe in einer Pressemeldung.

Ein Grund für das Badeverbot ist, dass die Wasserqualität im Heidesee nicht vom Gesundheitsamt kontrolliert wird. Zudem kommt hier eine bestimmte Blaualgenart, die Burgunderblutalge vor. Diese bildet ein Gift, welches bei Menschen oder Hunden zu gesundheitlichen Beeinträchtigungen führen kann.

Ein weiteres Problem stellt das Nordostufer des Heidesees dar. Untersuchungen und Berechnungen haben gezeigt, dass das Ufer wegen seiner Steilheit abrutschen kann. Deshalb musste das Ufer und der Weg gesperrt werden.

 

Schempp-See: Gefahr durch Kiesabbau

Auch der als Schempp-See bekannte Baggersee im Neureuter Norden ist ein beliebtes Ausflugsziel. Hier machen bereits seit 2020 Hinweisschilder auf das dortige Badeverbot aufmerksam.

Dieses musste erlassen werden, da das Baden aufgrund des noch aktiven Kiesabbaus mit etlichen Gefahren verbunden ist, teilt die Stadt weiter mit.

So wurde oft auf die Betriebsanlagen geklettert und ins Wasser gesprungen. Auch fallen die Uferböschungen unter der Wasseroberfläche unregelmäßig und zum Teil steil ab. Sollte es vor Ort tatsächlich zu einem Badeunfall kommen, wären außerdem keine Rettungskräfte vor Ort.

 

Weitere Nachrichten

Aktionstag zum Thema Verkehrssicherheit auf dem Karlsruher Marktplatz

Am Donnerstag, 18. Juli 2024, findet von 09:00 Uhr bis 15:30 Uhr auf dem Karlsruher Marktplatz ein Aktionstag zum Thema Verkehrssicherheit statt, darüber informiert die Stadt Karlsruhe. Die Veranstaltung ist Teil einer Aktionswoche zur Verkehrssicherheit.

Diese Karlsruher Schulhöfe sind zum Spielen während der Sommerferien geöffnet

In diesen Sommerferien bleiben in Karlsruhe wieder einige Schulhöfe als Spiel- und Bewegungsflächen geöffnet. Allerdings werden an manchen Schulen auch Baumaßnahmen durchgeführt oder es finden Ferienbetreuungen an der Ganztagsgrundschule statt.

Redaktionstipp

Feiern, tanzen & stöbern - das ist am zweiten Juli-Wochenende in Karlsruhe los

Das zweite Juli-Wochenende (12. bis 14. Juli 2024) steht an: In Karlsruhe können mehrere Open-Air-Veranstaltungen besucht werden: So lädt das Altstadtfest nach Durlach und DAS FEST AM SEE in die Günther-Klotz-Anlage ein. Weitere Events gibt's im Überblick.

Für die nächsten 5 Jahre: Änderung der Verkehrsführung rund um die Kunsthalle

Auf geänderte Routen und eine geringere Straßenkapazität müssen sich Verkehrsteilnehmerinnen und -teilnehmer ab dem 15. Juli 2024, in der Karlsruher Innenstadt einstellen: Einer der Schwerpunkte wird dabei der Bereich Hans-Thoma- und Waldstraße sein.

Karlsruher Volkswohnung informiert über aktuelle Bautätigkeit & Herausforderungen

In der Jahrespressekonferenz der Volkswohnung Karlsruhe, am 09. Juli 2024, standen die aktuelle Bautätigkeit, die Herausforderungen der Branche und der Blick ins Quartier für die Mieterinnen und Mieter im Fokus, teilt die Wohnungsbaugesellschaft mit.






















Auch interessant


Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.