News aus Baden-Württemberg
Skivergnügen auf der Schwäbischen Alb bei Sonne

News aus Baden-Württemberg Skivergnügen auf der Schwäbischen Alb bei Sonne

Quelle: Thomas Warnack/dpa
dpa

Beste Bedingungen zum Skifahren: Auf der Schwäbischen Alb startete die Wintersaison mit reichlich Sonnenschein.

«Die Pistenbedingungen sind trotz der geringen Schneelage von bis zu 15 Zentimetern gut, weil wir sehr kalte Temperaturen haben», sagte am Samstag der Betreiber der Wintersport-Arena in Lichtenstein (Kreis Reutlingen), Jochen Gekeler. Die Piste sei widerstandfähig, bis zum Samstagnachmittag kamen bereits 1000 Gäste.

Von der kommenden Woche an werde wegen der erwarteten milderen Temperaturen pausiert. «Wenn die Temperaturen wieder im Minusbereich sind, öffnen wir wieder». Die Wintersport-Arena hat vier Skilifte. Die aktuellen Temperaturen liegen zwischen Minus 2 und Minus 4 Grad. In der Nacht zum Sonntag werden Minus 15 Grad erwartet.

Nach Auskunft des Tourismusverbands Schwäbische Alb sind Winterspaziergänge und Schlittenfahren nahezu überall möglich. «Weitere Lifte und Loipen warten noch auf Schneenachschub. Da die Liftbetreiber der Alb kein Kunstschnee produzieren, was ja aus ökologischen und energetischen Gründen begrüßenswert ist, ist die Auflage größtenteils noch etwas zu dünn zum Skifahren oder Langlaufen», sagte Geschäftsführer Louis Schumann.

 

Weitere Nachrichten

Erstaufnahme-Plätze für Geflüchtete müssen ausgebaut werden

Baden-Württemberg muss bis 2026 voraussichtlich rund 27.300 neu ankommende Geflüchtete jährlich in Erstaufnahmeeinrichtungen unterbringen und will die Plätze dort für die Menschen massiv aufstocken.

Umbauten: Feuerwehren wollen Krebsgefahr senken

Wie gefährlich Brandbekämpfung für Einsatzkräfte ist, haben Krebsforscher der WHO vor zwei Jahren eingestuft: so krebserregend wie Asbest und Rauchen. Die Feuerwehren im Land ziehen Konsequenzen.

Frische Meeresluft sorgt für tiefere Temperaturen

Frische Meeresluft sorgt in den nächsten Tagen zunächst für tiefere Temperaturen in Baden-Württemberg.

Landwirtschaftsverband fordert Politik zu Handeln auf

Ein «Weiter so» wollen sie nicht akzeptieren: Die Landwirte Südbadens haben ein Forderungspapier mit Maßnahmen erarbeitet. Die Politik soll endlich Handeln und sie finanziell entlasten.

Keine Altersgrenze mehr: "Miss Germany" wird gewählt

Kandidatinnen im Alter von 22 bis 42 Jahren wollen die Auszeichnung bekommen. Früher zählte Schönheit, nun geht es vor allem darum, Verantwortung zu übernehmen.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 













Auch interessant


Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.