News aus Baden-Württemberg
„Southside“-Festival nach zwei Jahren Pause zurück

News aus Baden-Württemberg „Southside“-Festival nach zwei Jahren Pause zurück

Quelle: Felix Kästle
dpa

Es wird wieder gerockt: Bei praller Sonne und Temperaturen von fast 30 Grad öffnete das «Southside»-Festival nach zwei Jahren pandemiebedingter Pause am Freitag seine Pforten.

Tausende Besucher strömten am Mittag vom Campingplatz auf das Konzertgelände bei Neuhausen ob Eck im Kreis Tuttlingen.

Die meisten Rockfans hatten bereits den Donnerstag zur Anreise genutzt, so dass es am Freitag laut Polzei nur am Morgen voller auf den Straßen um das Festivalgelände auf einem ehemaligen Flugplatz wurde.

Die Veranstalter rechnen mit bis zu 65.000 Besuchern bei den rund 70 Konzerten bis Sonntagabend. Als Headliner werden die beiden US-amerikanischen Bands Kings of Leon und Rise Against erwartet. Das Line-up der Bands sei beinahe gleich wie zum ursprünglich geplanten Festival 2020, teilte der Veranstalter FKP Scorpio mit.

Auch Corona soll bei dem Rockfestival keine Rolle spielen. Es werde ein ganz normales «Southside»-Festival sein, sagte ein Sprecher. Wegen der Ansteckungsgefahr empfahl das Gesundheitsamt des Landkreises Tuttlingen aber «zumindest nach Ende der Veranstaltung einen Schnelltest oder Selbsttest durchzuführen», wie eine Sprecherin des Landratsamtes sagte. Zudem sollten die «Southside»-Besucher auf häufiges Händewaschen achten, das habe schon vor Corona bei der Vermeidung von Infektionskrankheiten geholfen.

 

Weitere Nachrichten

Sparen ohne Sperren: Zoos in Baden-Württemberg in der Energiekrise

Tropenfische brauchen warme Temperaturen, Reptilien und Orang-Utans auch. Zoos müssen die Aquarien, Terrarien oder Tierhäuser beheizen. Die Energiekrise befeuert die Kosten nach einer bereits belastenden Corona-Zeit. Wie reagieren die Zoos im Land?

Modellversuch: Häftlinge sollen in Zellen Zugang zu Computern bekommen

Häftlinge in Baden-Württemberg sollen in den Gefängniszellen Zugang zu Computern bekommen.

Wallbox: Verbraucherschützer skeptisch bei Stromabriegelung

Verbraucherschützer haben vor überzogenen zeitweisen Stromabriegelungen durch Netzbetreiber im Zuge des Ausbaus von E-Ladestationen gewarnt.

Bauminister für Förderung nicht nur von sozialem Wohnungsbau

Die Bauminister der Länder haben vor einer zu starken Fokussierung auf den sozialen Wohnungsbau bei der Förderpolitik gewarnt.

Justizministerin will Amtsgerichte im Land stärken

Die Amtsgerichte sind für Zivilstreitigkeiten mit einem geringen Streitwert zuständig. Die Grenze ist seit Jahren nicht angehoben worden - Baden-Württemberg fordert nun, dass sich das ändert.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 













Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

0%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.