News aus Baden-Württemberg
Viel Sonne sorgt weiter für hochsommerliche Temperaturen

News aus Baden-Württemberg Viel Sonne sorgt weiter für hochsommerliche Temperaturen

Quelle: Christoph Schmidt
dpa

Abkühlung ist gefragt: Die Sonne hat am Samstag im Südwesten unermüdlich gestrahlt und die Temperaturen an vielen Orten im Land über 30 Grad Celsius steigen lassen.

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) erwartete von der Kurpfalz bis zum Breisgau gar Temperaturen bis zu 37 Grad, wie ein Sprecher am Samstag sagte.

Die Behörde warnte deshalb auch in weiten Teilen des Landes vor der Hitze und einer erhöhten UV-Intensität. Neben einer Abkühlung durch ein Eis oder den Sprung in einen Badesee blieb nur im Bergland die Möglichkeit auf etwas geringere Temperaturen. Doch auch hier waren Höchstwerte von bis zu 31 Grad möglich.

Die hohen Temperaturen in Verbindung mit ausbleibendem Regen sorgten laut Polizei in Meißenheim im Ortenaukreis bereits am Freitagabend für ein Feuer. Auf einem Feld gerieten Heuballen in Brand und zerstörten eine Fläche von 400 Quadratmetern.

In Stuttgart sorgte ein Lagerfeuer für einen unkontrollierten Brand. Mehrere Anrufer meldeten am Freitagabend starke Rauchentwicklung, erst nach mehreren Stunden brachte die Feuerwehr den Brand auf etwa 40 Quadratmetern Fläche unter Kontrolle, wie ein Sprecher mitteilte. Die genaue Ursache und der Verursacher des Feuers sollen ermittelt werden.

Verbunden mit der Hitze und der Trockenheit gelten Warnungen, im Wald Feuer zu machen. Der DWD gibt die Waldbrandgefahr im Südwesten als hoch bis sehr hoch an. In der Landeshauptstadt sind zudem alle öffentlichen Grillplätze derzeit gesperrt.

In der Nacht zu Sonntag erwartet der DWD vielerorts eine tropische Nacht, in der die Temperatur nicht unter 20 Grad sinkt. Das betrifft vor allem die Regionen an Rhein und Tauber. Aber auch in vielen Großstädten dürfte es nachts sehr warm bleiben. Der Sonntag hält erneut bis zu 37 Grad bereit. Doch es kommen laut den Wetterexperten Quellwolken und ab dem Mittag auch einzelne Hitzegewitter dazu. Vor allem im Bergland sind zudem Sturmböen und Starkregen möglich.

 

Weitere Nachrichten

Baden-Württemberg: Streit über Maskenpflicht in Bus- & Bahn

Während Bayern und Sachsen-Anhalt die Maskenpflicht in Bussen und Bahnen abschaffen, hält der Südwesten an der Vorgabe im Nahverkehr vorerst fest. Doch nicht jeder ist mit der Entscheidung der Landesregierung zufrieden.

Nächster Warntag: Viele Sirenen bleiben stumm - aber nicht in Karlsruhe

Am bundesweiten Warntag vor zwei Jahren warteten viele Menschen vergeblich auf eine Nachricht auf ihrem Smartphone oder das Heulen einer Sirene. Besserung wurde versprochen. Aber auch vom nächsten Warntag dürften viele in Baden-Württemberg nichts mitbekommen.

Ortenaukreis: Zehn Menschen in einem Auto - und keiner angeschnallt

Polizisten haben in Offenburg ein Auto mit zehn Insassen angehalten - und keiner von ihnen war angeschnallt.

Der Fiskus hat Gnade: Finanzämter wahren Weihnachtsfrieden

Weihnachten ist die Zeit der Nächstenliebe und Barmherzigkeit - das gilt auch für die Finanzbeamten im Land. Sie drücken wie jedes Jahr gegen Jahresende ein Auge zu. Zumindest ein paar Tage lang.

Autofahrerin prallt gegen Hauswand im Enzkreis

Eine 38-Jährige ist mit ihrem Auto bei einem Unfall in Engelsbrand im Enzkreis schwer verletzt worden.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 













Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

0%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.