Stadtwerke Karlsruhe eröffnen Pop-up-Kundencenter

Stadtwerke Karlsruhe eröffnen Pop-up-Kundencenter

Quelle: Melanie Hofheinz

Die Stadtwerke Karlsruhe haben am Donnerstag, den 01. August 2019, ein Pop-up-Kundencenter nahe des Marktplatzes eröffnet. Die temporäre Containerlösung, soll die Zeit überbrücken, bis die neuen Räumlichkeiten in der Kaiserstraße fertiggestellt sind.

Stadtwerke mit Pop-up-Kundencenter

Karlsruhe hat einen neuen Pop-up-Store! Das temporäre Kundencenter der Stadtwerke Karlsruhe wurde am Donnerstag, den 01. August 2019 in der Innenstadt, nahe dem Marktplatz, mit einer Trinkwasserpromo, Glücksrad und Kinderunterhaltung wie beispielsweise einem Ballonkünstler, eröffnet. Bestehend aus drei Containern, zweistöckig inklusive Balkon, unterscheidet sich das Kundencenter sowohl optisch, als auch inhaltlich von den, inzwischen geschlossenen, Kundenberatungs-Standorten in Durlach und am Europaplatz.

 

 

Bis in den Herbst 2019 soll das Pop-up-Kundencenter in der Innenstadt in dieser Form bestehen und mit Veranstaltungen wie beispielsweise Afterwork-Events, Zaubershows, Lesungen sowie Segway-Touren auf sich aufmerksam machen und für Unterhaltung sorgen. Sobald die Bauarbeiten im, an den Pop-up-Store angrenzenden Gebäude (Kaiserstraße 72-74) abgeschlossen sind, endet die Containerzeit und der Umzug in die endgültigen Räumlichkeiten erfolgt.

 

Stadtwerke Pop-up-Store | Quelle: Melanie Hofheinz

 

Standorte Durlach & Europaplatz geschlossen

Bis Mitte 2019 gab es zwei Kundencenter der Karlsruher Stadtwerke in der Fächerstadt – ein Standort in Durlach und einen weiteren Store in der Innenstadt, am Europaplatz. Doch bereits zum 31. Mai 2019 wurde das Kundencenter der Stadtwerke Karlsruhe im Stadtteil Durlach geschlossen. Die Schließung des Centers am Europaplatz folgte am 30. Juni 2019. Gründe für die Schließung der beiden Kundencenter waren, neben den Unterhaltungskosten und Personalressourcen,  auch die sich änderten Themen für Kundenanfragen. Während diese früher noch auf dem Fokus von Energieberatungen lagen, häufen sich inzwischen vermehrt die Fragen zu Zahlungsverkehr und Mahnwesen.

 

Verlagerung ins Stadtwerke Hauptgebäude

Ein weiterer Grund für die Schließung der Filialen, liegt in der Neustrukturierung des Kundenbereichs, welcher dank neuen räumlichen Möglichkeiten der Stadtwerke, bereits umgesetzt werden konnte. Denn vor rund zwei Jahren zogen die Stadtwerke Karlsruhe zurück in ihr modernisiertes Gebäude in der Daxlander Straße. Hier bietet das Unternehmen, gebündelt an einem großen Standort, seine Kundenberatung an. Neben der persönlichen Beratung ist dort auch ein Einzahlautomat zu finden, bei dem die Kunden direkt ihre Rechnungen begleichen können.

 

Standort – neuer Stadtwerke-Kundenstore

Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

70%
30%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.