Polizei Karlsruhe
Südstadt: Fußballspiel mit mehreren Personen führt zu Polizeieinsatz

Polizei Karlsruhe Südstadt: Fußballspiel mit mehreren Personen führt zu Polizeieinsatz

Quelle: Pixabay

Einen größeren Polizeieinsatz löste eine Ansammlung von mehreren Personen in der Karlsruher Südstadt am Sonntagnachmittag, 07. Februar 2021, aus, darüber informiert die Polizei Karlsruhe. Insgesamt waren demnach 13 Streifenwagenbesatzungen im Einsatz.

Größerer Polizeieinsatz in der Karlsruher Südstadt

Einen größeren Polizeieinsatz löste eine Ansammlung von mehreren Personen in der Karlsruher Südstadt am Sonntagnachmittag, 07. Februar 2021, aus, darüber informiert die Polizei Karlsruhe in einer Pressemitteilung.

Wie aus der Meldung hervorgeht, wurde der Polizei gegen 14:40 Uhr, dass auf dem Bolzplatz im Grünstreifen zwischen Wilhelmstraße und Marienstraße rund 20 Personen Fußball spielen würden.

 

Zu viele Menschen, kein Abstand und keine Masken

Vor Ort stellten die Beamten fest, dass zehn Personen aktiv Fußball spielten. Ungefähr 15 Personen hielten sich auf dortigen Sitzgelegenheiten auf und weitere 20 Personen verfolgten das Fußballspiel am Rand des Bolzplatzes. Ein Mund-Nasen-Schutz wurde von keiner der Personen getragen und die geforderten Mindestabstände wurden nicht eingehalten, schildert die Polizei.

Gegenüber dem polizeilichen Einschreiten zeigten sich die Männer sehr uneinsichtig und verbal aggressiv. Ausgesprochene Platzverweise wurden provokativ nicht befolgt. Ein 33-Jähriger, der aggressiv auf die Beamten zuging und diese anschrie, wurde vorläufig festgenommen. Hierbei leistete er erheblichen Widerstand, wobei ein Beamter leicht verletzt wurde, teilt die Polizei weiter mit.

 

Weitere Streifen & Diensthundeführerstaffel im Einsatz

Bei der Ingewahrsamnahme eines 35-Jährigen wurden die Beamten von mehreren Personen massiv bedrängt. Erst mit Unterstützung weiterer Streifen und der Diensthundeführerstaffel wurden die Platzverweise widerwillig befolgt.

Erschwert wurden die polizeilichen Maßnahmen durch die Solidarisierung unbeteiligte Passanten mit der Gruppe, erklärt die Polizei in ihrer Mitteilung.

Insgesamt waren 13 Streifenwagenbesatzungen im Einsatz. Die weiteren Ermittlungen werden beim Polizeirevier Karlsruhe-Südweststadt geführt.

 

Alle Meldungen

Weitere Nachrichten

Spezialeinsatzkommando in der Südstadt: Frau wurde mit dem Tode bedroht

Die Polizei musste, unter Einsatz des Spezialeinsatzkommandos Baden-Württemberg, am Sonntag, 05. Dezember 2021, in der Karlsruher Südstadt einen alkoholisierten 62-jährigen Mann festnehmen, der seine Ehefrau geschlagen und mit dem Tode bedroht hatte.

Karlsruher LIONS mit Auswärtssieg gegen RASTA Vechta

Die PS Karlsruhe LIONS haben es erneut spannend gemacht. Nach 45 Spielminuten lautete der Endstand am Samstagabend, 04. Dezember 2021, (12. Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA) gegen RASTA Vechta allerdings 99:107 für die Karlsruher.

Kinderschutzbund eröffnet sozialen Kleiderladen & IKEA Karlsruhe hilft dabei

In der Karlsruher Kaiserstraße 53, eröffnet ab dem 06. Dezember 2021, der soziale Kleiderladen "Nimm's mit". Der Kinder-Second-Hand-Shop ist ein Projekt des Kinderschutzbundes Karlsruhe. Die Ausstattung des neuen Standortes hat IKEA Karlsruhe übernommen.

Nach 12 Jahren Bauzeit: Die Kombilösung kann an den Start gehen

Für den Sonntag, 12. Dezember, steht nach zwölfjähriger Bauzeit die Inbetriebnahme der Kombilösung an. Schon einen Tag vorher, am Samstag, 11. Dezember, wird der Stadtbahn- und Straßenbahntunnel sowie die neue Gleistrasse in der Kriegsstraße eröffnet.

Klinikum Karlsruhe über Corona-Lage, Omikron-Variante & Impfungen

Das Städtische Klinikum Karlsruhe lud am Freitag, 03. Dezember 2021, zu einer virtuellen Pressekonferenz ein. Darin wurde unter anderem über die aktuelle Corona- und Intensivstation-Situation in Karlsruhe und die neue Omikron-Variante gesprochen.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 










Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

-100%
200%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.