News aus Baden-Württemberg
Diese Straßen-Baustellen sind 2021 im Regierungsbezirk Karlsruhe geplant

News aus Baden-Württemberg Diese Straßen-Baustellen sind 2021 im Regierungsbezirk Karlsruhe geplant

Quelle: Pixabay

Das Regierungspräsidium Karlsruhe informiert in einer Mitteilung an die Presse, über geplante Straßenbaumaßnahmen an Bundes- und Landesstraßen in den Landkreisen Karlsruhe und Rastatt sowie den Stadtkreisen Karlsruhe und Baden-Baden im Jahr 2021.

Straßenbaumaßnahmen an Bundes- & Landesstraßen

Das Regierungspräsidium Karlsruhe informiert in einer Pressemitteilung über seine geplanten Straßenbaumaßnahmen an den Bundes- und Landesstraßen in den Landkreisen Karlsruhe und Rastatt sowie den Stadtkreisen Karlsruhe und Baden-Baden im Jahr 2021.

Bund und Land werden demnach wieder erhebliche Mittel in die Erhaltung des Straßennetzes einsetzen. Hierdurch können wiederum Bundes- und Landesstraßen in den genannten Kreisen saniert und erneuert werden. Die Gesamtkosten aller Maßnahmen belaufen sich voraussichtlich auf rund 185 Millionen Euro. Davon werden in diesem Jahr rund 52 Millionen Euro ausgegeben.

„Dies ist dringend notwendig, um den aufgelaufenen Sanierungsstau weiter abzubauen“, sagt der Leiter des Baureferates Mitte, Jürgen Genthner. Dies bedeute aber auch, dass es zu unvermeidlichen Verkehrsbeeinträchtigungen und Staus für die Verkehrsteilnehmenden kommen wird, so Genthner weiter.

 

Zeitliche Verschiebungen aufgrund Corona möglich

Wie in den letzten Jahren wurden die geplanten Baumaßnahmen im Vorfeld größtenteils mit den zuständigen Verkehrsbehörden, den Kommunen, den Landkreisen, der Polizei sowie den Verkehrsbetrieben abgestimmt, geht aus der Mitteilung hervor.

Aufgrund der Corona-Pandemie konnten allerdings notwendige Vor-Ort-Termine nur sehr eingeschränkt stattfinden. Da deshalb noch nicht alle Vorhaben abschließend abgestimmt werden konnten, kann es möglicherweise noch bei einzelnen Maßnahmen zu zeitlichen Verschiebungen kommen, wird erklärt.

 

Straßen-Sanierung der B 10 bei Karlsruhe-Mühlburg

Auch 2021 sind wieder viele Fahrbahndeckenerneuerungen und Bauwerkssanierungen an den Bundes- und Landesstraßen geplant, wie die Sanierung der B 3 und der L 605 bei Ettlingen sowie der B 10 und der B 293 in der Ortsdurchfahrt Berghausen.

Darüber hinaus wird in diesem Jahr ein weiterer Streckenabschnitt im Zuge der B 10 bei Karlsruhe-Mühlburg mit einer Länge von rund 2,4 Kilometer saniert. Auch dieser Abschnitt soll wieder weitestgehend unter Aufrechterhaltung von zwei Fahrstreifen je Fahrtrichtung sowie in der Sommerferienzeit erneuert werden.

In Bruchsal steht im Zuge der B 35, Unterführung von DB-Trassen, eine größere Brückensanierung an. Die „Büchenauer Brücke“ soll in der Zeit von voraussichtlich Mai 2021 bis voraussichtlich März 2022 instandgesetzt werden.

 

Kurzfristigen Behinderungen im Tunnel bei Grötzingen

Die Nachrüstung der vier Rettungstreppenhäuser im Tunnel Gernsbach im Zuge der B 462 ist weiterhin im Bau und soll voraussichtlich im vierten Quartal 2021 fertiggestellt sein, sodass im Anschluss mit der Einrichtung der Tunnelbetriebstechnik begonnen werden kann.

Im Bereich der Landesstraßen stehen die Sanierungen der L 67 in der Ortsdurchfahrt Kuppenheim, der L 556 in der Ortsdurchfahrt Hambrücken sowie die L 83a in Bühl-Neusatz an.

Zu kurzfristigen Behinderungen wird es auch in den Tunneln bei Grötzingen, B 10, Ettlingen, L 562, und Baden-Baden, B 500, kommen. Hier sind Nachrüstungsarbeiten, wie beispielsweise die Einrichtung eines neuen Digitalfunks oder die Erneuerung eines Linienbrandmeldesystems, geplant.

 

Umbau- & Neubaumaßnahmen in Pforzheim & Co.

Zu Verbesserung der Straßeninfrastruktur wird das Regierungspräsidium Karlsruhe zudem umfangreiche Umbau- und Neubaumaßnahmen beginnen beziehungsweise fortsetzen. Im besonderen Fokus steht dabei weiterhin der Bau des Arlinger Tunnels, B 463, Westtangente Pforzheim. Im Dezember 2020 erfolgte hier der Tunneldurchbruch und für dieses Jahr steht nun der Innenausbau an.

Weiter geht es auch beim Lückenschluss der B 3 neu zwischen Sinzheim und Baden-Baden/Steinbach. Hier sollen in diesem Jahr die Straßenbauarbeiten im Abschnitt zwischen der L 80 und der K 3738 begonnen und die Einmündungen der B 500 / B 3 mit neuen Lichtsignalanlagen ausgestattet und ausgebaut werden.

 

Baumaßnahmen in Gernsbach und in Kraichtal

Mit dem in 2020 begonnen Brückenbau für die Radfahrer an der B 462 in Weisenbach wird in der zweiten Jahreshälfte eine sichere Radwegverbindung zwischen Weisenbach und Gernsbach-Hilpertsau geschaffen und die Lücke des bestehenden „Tour de Murg“-Radwegs zwischen Freudenstadt und Rastatt geschlossen. Dadurch wird die Verkehrssicherheit für Radfahrer und für die Verkehrsteilnehmer auf der B 462 deutlich erhöht, wird in der Meldung mitgeteilt.

Zur Erhöhung der Verkehrssicherheit und der Leistungsfähigkeit wird in Kraichtal-Gochsheim der Knotenpunkt der L 554 / L 554a / Immenstraße zu einem Mini-Kreisverkehrsplatz umgebaut, einschließlich Anpassung des nachfolgenden Knotenpunktes der L 618 / L 554 mit der Haupt- und Riegelgartenstraße.

In Kraichtal-Unteröwisheim wird zur Erhöhung der Leistungsfähigkeit die bestehende Einmündung der K 3517 in die L 554 zu einem Kreisverkehrsplatz mit einem Außendurchmesser von 40 Meter umgebaut, so das Regierungspräsidium Karlsruhe abschließend.

 

Weitere Nachrichten

Trotz knappem Ergebnis: LIONS mit verdientem Sieg im hohen Norden

Am 23. Oktober haben sich die Karlsruher LIONS den nächsten Auswärtssieg in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA gesichert. Beim Aufsteiger Itzehoe Eagles diktierte das Löwenrudel zeitweise das Geschehen, musste am Ende allerdings nochmals zittern.

Umfrage: 90 Prozent sind mit dem "Wirtschaftsstandort Karlsruhe" zufrieden

Die Stadt Karlsruhe hat nun die Ergebnisse der in Kooperation mit der City Initiative Karlsruhe (CIK) durchgeführten Unternehmens- und Betriebsumfrage veröffentlicht. Nahezu 90 Prozent sind mit Karlsruhe als Wirtschaftsstandort eher oder sehr zufrieden.

Edeltrudtunnel: Meilenstein bei der Bauwerksanierung erreicht

Im Edeltrudtunnel wird die Nordröhre wieder für den Verkehr freigegeben. Ab der nächsten Woche stehen in beiden Fahrtrichtungen wieder zwei Streifen zur Verfügung. Im Tunnel sowie in den beiden Tunnelvorfeldern müssen noch Restarbeiten ausgeführt werden.

Neues von der Kombilösung: Arbeiten an der Kriegsstraße laufen

Die Bauarbeiten nähern sich dem Ende – auch dort, wo später oberirdisch die Straßenbahnen verkehren: In der Kriegsstraße zeigt sich mit jedem Tag mehr der neue Straßenraum, darüber informiert die Karlsruher Schieneninfrastruktur-Gesellschaft mbH.

KA Glasfaser - Karlsruhe dreht auf & meinKA hat sich informiert

Die Stadtwerke Karlsruhe wollen in der Oststadt im Frühjahr 2022 den Glasfaser-Ausbau beginnen. Doch bevor die Leitungen verlegt werden können, müssen in einer Vorvermarktungsphase genügend Kunden gefunden werden. meinKA hat sich darüber informiert.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 













Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

100%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.