Fußball
SV Sandhausen: Trainerfrage wird nach Saisonende geklärt

Fußball SV Sandhausen: Trainerfrage wird nach Saisonende geklärt

Quelle: Daniel Karmann

Die beiden Trainer Gerhard Kleppinger und Stefan Kulovits wissen noch nicht, wie es mit ihnen nach der Saison beim abstiegsbedrohten Fußball-Zweitligisten SV Sandhausen weitergehen wird.

Zwei Tage vor dem Spiel am Sonntag beim 1. FC Heidenheim (13.30 Uhr/Sky) sagte Kleppinger: «Es sind noch keine Gespräche mit der Vereinsführung geführt worden, und wir kümmern uns darum auch nicht. Nach der Saison werden wir uns zusammensetzen, aber das ist momentan noch an zweiter Stelle.»

Stattdessen liegt der Fokus auf dem Klassenerhalt. Im Duell auf der Ostalb wird voraussichtlich Abwehrchef Tim Kister nach überstandener Muskelverletzung in die Startelf zurückkehren. Außerdem ist Robin Scheu wieder ins Training eingestiegen. Er fehlte aufgrund einer Schulterverletzung.

Für das vorgeschriebene Quarantäne-Trainingslager haben die Verantwortlichen ein Hotel im rheinland-pfälzischen Bad Dürkheim ausgewählt. Die Mannschaft wird es am 12. Mai beziehen. Die Deutsche Fußball Liga hatte aufgrund der Coronavirus-Krise ein verpflichtendes Trainingslager für alle Erst- und Zweitligisten für den Saison-Endspurt beschlossen.

 

Weitere Nachrichten

Rastatt: Besatzung von Yacht vermutlich durch Kohlenmonoxid vergiftet

Die Besatzung einer Motoryacht hat sich am Freitag wohl eine Vergiftung mit Kohlenstoffmonoxid zugezogen.

EU finanziert Umweltprojekte mit über 10 Millionen Euro

Für den grenzüberschreitenden Umweltschutz in der Oberrheinregion können aus EU-Mitteln nun 10,8 Millionen Euro fließen.

Miniatur Bullterrier wird zum Retter: Hund "Rudi" findet bewusstlosen Handwerker

Ein Hund hat in Vogtsburg im Kaiserstuhl einen bewusstlosen Handwerker entdeckt und so womöglich Schlimmeres verhindert.

Land verschärft Regeln für Entschädigung bei coronabedingtem Dienstausfall

Das Gesundheitsministerium hat die Regeln für Entschädigungen bei coronabedingten Verdienstausfällen verschärft.

Landesweiter Verkehrsfahndungstag: 106 Straftaten aufgedeckt

Illegale Einreise ins Land, kilogrammweise Drogen im Auto und Fahren ohne Führerschein: Beim landesweiten Verkehrsfahndungstag am Donnerstag haben mobile Fahnder der Polizei mehr als 180 Verstöße und darunter 106 Straftaten festgestellt.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 
















Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

0%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.