Corona in Baden-Württemberg
Telefonseelsorge mit mehr Online-Kontakten während Corona

Corona in Baden-Württemberg Telefonseelsorge mit mehr Online-Kontakten während Corona

Quelle: Bernd Weißbrod

Die Telefonseelsorger im Land haben während der Corona-Pandemie eine deutlich verstärkte Nachfrage online erfahren.

«Themen der Angst haben zugenommen», berichtete Gregor Bergdolt, der Vorsitzende der neu gegründeten Landesarbeitsgemeinschaft der Telefonseelsorge (LAG) am Donnerstag bei einer Online-Pressekonferenz. Angst vor Einsamkeit und Isolation hätten vielen zu schaffen gemacht. Vor allem für Studierende sei es extrem schwierig gewesen, durch die Pandemie-Zeit zu kommen. Generell könne man sagen: «Was immer schon da ist, wird nur klarer sichtbar.»

Im Jahr 2020 registrierte die ökumenische Telefonseelsorge im Land mehr als 168.000 Kontaktaufnahmen per Telefon, rund 6700 per Mail und über 5200 per Chat. Während die Zahl der Anrufer etwa gleich blieb, wuchsen Kontaktaufnahmen per Mail und Chat um je 20 Prozent im Vergleich zum Vorjahr, sagte Bergdolt.

Nach Erfahrung von Martina Rudolph-Zeller, Leiterin der Telefonseelsorge Stuttgart, greifen Jüngere weniger gerne zum Telefon. «Es fällt ihnen leichter, zu schreiben.» Online könnten sie leichter die Hürde zur Kontaktaufnahme überwinden.

Die ökumenische Telefonseelsorge in Baden-Württemberg ist seit etwa 60 Jahren rund um die Uhr für Menschen mit seelischen Problemen da. Die Landesarbeitsgemeinschaft der Evangelischen Landeskirchen in Baden und Württemberg sowie der Erzdiözese Freiburg und der Diözese Rottenburg-Stuttgart hat sich vor etwa einem Monat zur Unterstützung der kirchlichen Arbeit in der Telefonseelsorge gegründet.

 

Weitere Nachrichten

Neue Online-Plattform: Wunschpraktika im Internet aussuchen

Ein Praktikum ist oft der erste Kontakt zum Wunschberuf. Einen entsprechenden Platz zu finden ist nicht immer ganz einfach. Eine Online-Plattform schafft neue Möglichkeiten.

Frauenanteil bei der Polizei in Baden-Württemberg bei 29 Prozent

Der Frauenanteil bei der Polizei in Baden-Württemberg liegt immer noch unter 30 Prozent.

Straßenbahn kracht in Karlsruhe in wendendes Auto: Zwei Schwerverletzte

Bei einem Zusammenstoß einer Straßenbahn mit einem Auto in Karlsruhe sind zwei Männer schwer verletzt worden.

Sicher im Wasser: Aktionstag für Schwimmabzeichen

Viele Kinder können auch nach Ende der Grundschulzeit nicht sicher schwimmen. Klarheit können Schwimmabzeichen bringen, die aber nicht immer leicht zu bekommen sind. Helfen soll jetzt eine landesweite Aktion.

Sechsfacher Nachwuchs am Affenberg Salem

Die Störche haben vorgelegt, die Berberaffen ziehen nach: Am Affenberg im Salem gibt es wieder Nachwuchs. Größer wird die Zahl der Tiere durch den Zuwachs auf Dauer trotzdem nicht.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 
















Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

0%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.