Polizei Karlsruhe
Tritt & Pfefferspray: E-Bike-Fahrer mit Kind greift zwei Männer in Karlsruhe an

Polizei Karlsruhe Tritt & Pfefferspray: E-Bike-Fahrer mit Kind greift zwei Männer in Karlsruhe an

Quelle: Friso Gentsch

Ein bislang unbekannter E-Bike-Fahrer hat am Samstagabend, 03. April 2021, beim Vorbeifahren auf einen entgegenkommenden E-Scooter-Fahrer eingetreten und anschließend dessen Bekannten, der den Täter zur Rede stellen wollte, mit Pfefferspray verletzt.

Polizei Karlsruhe schildert den Vorfall

Nach den bisherigen Erkenntnissen befuhren die beiden 24 und 26 Jahre alten Geschädigten mit weiteren Personen am Samstag, 03. April 2021, gegen 17:45 Uhr auf der Hagsfelder Allee in Richtung Neuer Zirkel. Die zwei Geschädigten waren die letzten in der Gruppe und der 24-Jährige war hierbei mit einem E-Scooter unterwegs, der 26-Jährige auf einem Fahrrad.

Auf Höhe der Bahngleise der Schlossgartenbahn kam der Gruppe ein E-Bike-Fahrer entgegen, der auf einem Kindersitz hinter sich ein Kind bei sich hatte, erklärt die Polizei Karlsruhe in einer Mitteilung.

 

Tritt an Unterarm & Pfefferspray ins Gesicht

Als der E-Bike-Fahrer auf Höhe des 24-jährigen Rollerfahrers war, trat er diesem aus unbekannten Gründen während der Fahrt unvermittelt gegen den Unterarm. Der dem 24-Jährigen nachfolgende 26-Jährige hielt daraufhin den E-Bike Fahrer auf und wollte ihn zur Rede stellen. Der Unbekannte sprühte ihm jedoch unvermittelt Pfefferspray ins Gesicht.

Als daraufhin die zwei Geschädigten sowie weitere Zeugen die Personalien des E-Bike-Fahrers erfragen wollten, riss sich dieser lautstark los und flüchtete in Fahrtrichtung Osten. Durch das Losreißen verlor das Kind des Unbekannten seinen rosafarbenen Fahrradhelm. Der Helm wurde von alarmierten Polizeibeamten kurz darauf sichergestellt, wird der Vorfall geschildert.

 

26-jähriger Mann musste ins Krankenhaus

Der 26-Jährige erlitt durch das Pfefferspray Verletzungen an den Augen und an den Händen und musste von alarmierten Rettungskräften zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden.

Die Polizei ist nun auf der Suche nach dem unbekannten E-Bike-Fahrer und bittet daher mögliche weitere Zeugen oder sonstige Hinweisgeber, die Angaben zur Identität des Mannes geben können, sich mit dem Polizeirevier Karlsruhe-Marktplatz unter 0721/666-3311 in Verbindung zu setzen.

 

Weitere Nachrichten

Karlsruhe auf "Energie-Sparkurs": Kann die Stadtwerke EISZEIT stattfinden?

Weniger Tageslicht und kühlere Temperaturen sorgen im Winter für einen steigenden Energieverbrauch. Wegen der drohenden Gas-Krise wird daher zum Sparen aufgerufen. Doch könnte sich der "Energie-Sparkurs" auch auf die Karlsruher EISZEIT auswirken?

Selbstpflücker aufgepasst: Obstbaumversteigerungen in Daxlanden & Knielingen

Das Karlsruher Liegenschaftsamt bietet Bürgerinnen und Bürgern auch in diesem Jahr den Ertrag der städtischen Bäume kostengünstig an. Wer bei den Obstbaumversteigerungen erfolgreich ist, darf "seinen" Baum selbst abernten, informiert die Stadtverwaltung.

Ökumenischer Rat der Kirchen: Informationen zur Vollversammlung in Karlsruhe

Vom 31. August bis 08. September 2022 trifft sich der Ökumenische Rat der Kirchen (ÖRK) zu einer Vollversammlung in Karlsruhe. Erwartet werden rund 4.000 Teilnehmende. Vor, während und nach der Veranstaltung kommt es zu Einschränkungen und Umleitungen.

Neuer Verkehrsvertrag: "Karlsruher Modell" bis 2037 gesichert

Der Abschluss eines neuen Verkehrsvertrags zwischen der Region und dem Land Baden-Württemberg ermöglicht der Albtal-Verkehrs-Gesellschaft (AVG) den Weiterbetrieb ihrer Stadtbahnlinien bis zum Jahr 2037. Damit wird das sogenannte "Karlsruher Modell" gesichert.

Psychischer Ausnahmezustand: Mann verursacht Polizeieinsatz im Landratsamt

Ein 41-jähriger Mann löste am Montagmorgen, 08. August 2022, einen Polizeieinsatz im Landratsamt in der Beiertheimer Allee aus. Er befand sich in einem psychischen Ausnahmezustand und wollte sich selbst mit einem Messer verletzen, teilt die Polizei mit.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 
















Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

-100%
200%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.