Studie zu Einkaufsverhalten und Image der City
Umfrage zur Attraktivität der lnnenstadt: Karlsruhe „überdurchschnittlich gut“

Studie zu Einkaufsverhalten und Image der City Umfrage zur Attraktivität der lnnenstadt: Karlsruhe „überdurchschnittlich gut“

Quelle: TMC-Fotografie.de | Tim Carmele

Passanten mögen die Fächerstadt: Die Besucher bewerten die Karlsruher City – im Vergleich zu zwölf anderen deutschen Städten ähnlicher Größe – mit der Note 2,4 überdurchschnittlich gut, darüber informiert die Stadt Karlsruhe in einer Pressemitteilung.

Studie zu Einkaufsverhalten & Image

Die Besucher bewerten die Karlsruher Innenstadt – auch im Vergleich zu zwölf anderen deutschen Städten ähnlicher Größe – mit der Note 2,4 überdurchschnittlich gut (Vergleichsstädte: 2,6).

Das ist das Ergebnis einer Städtevergleichsstudie zur Attraktivität der lnnenstädte, für die das Institut für Handelsforschung (IFH Köln) im Auftrag der Stadt Karlsruhe während der Corona-Pandemie im Herbst 2020 eine Passantenumfraqe in der Innenstadt durchgeführt hat, erklärt die Stadt Karlsruhe in einer Mitteilung.

 

Top-Bewertungen für die Fächerstadt

Top-Bewertungen erhält die Karlsruher City für die Erreichbarkeit mit Fahrrad und mit ÖPNV, für die Ausstattung mit Apotheken und Drogerien sowie für das ansässige Gastronomieangebot. Im Vergleich zu anderen Städten stechen insbesondere Plätze, Wege und Grünflächen sowie das in der Innenstadt vorhandene Freizeit- und Kulturangebot positiv hervor.

„Mit diesem guten Zeugnis in der Hand können Stadt und Einzelhandel gemeinsam mit Selbstbewusstsein die aktuellen Herausforderungen angehen“, so Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup.

 

40 Prozent kaufen in der Innenstadt ein

Bei der Umfrage wurden außerdem Auswirkungen des Online-Handels und der COVID-19-Pandemie auf das Einkaufsverhalten in der Innenstadt thematisiert. Ein substantieller Anteil der Innenstadt-Besucher unterstützt bewusst die Anbieter in der Karlsruher City, wird mitgeteilt.

Etwas mehr als 40 Prozent kaufen demnach gezielt in der Innenstadt ein, um die lokalen Anbieter zu stärken. Allerdings gibt rund die Hälfte aufgrund der Corona-Pandemie generell weniger Geld für Waren, Gastronomie und Dienstleistungen aus. Ein Drittel der Befragten kauft verstärkt online ein.

 

Weitere Nachrichten

Diese Maßnahmen werden umgesetzt: Stadt Karlsruhe spart ab sofort Energie ein

Mit Sofortmaßnahmen zur Senkung ihres Energieverbrauchs will die Stadtverwaltung Karlsruhe einer drohenden Gasmangellage entgegentreten, heißt es in einer Pressemeldung vom 10. August 2022. Die folgenden Maßnahmen sollen in Kürze umgesetzt werden.

Streit in Bruchsal: 42-Jähriger soll seine eigene Mutter getötet haben

Nachdem ein 42-Jähriger am Montag, 08. August 2022, seine eigene Mutter getötet haben soll, wurde er auf Antrag der Staatsanwaltschaft Karlsruhe am Dienstagnachmittag, 09. August 2022, dem zuständigen Haftrichter vorgeführt, der Haftbefehl erließ.

Krankheitserreger: Stadtverwaltung Karlsruhe rät vom Baden in der Alb ab

Die anhaltende Trockenheit, ausbleibende Niederschläge sowie die ungewöhnlich hohen Temperaturen setzen den städtischen Gewässern in Karlsruhe zu. Aktuell betrifft dies die Alb, teilt die Stadtverwaltung mit und rät daher vom Baden in dem Fluss ab.

Feuer im Hardtwald: Unbekannter legte mutmaßlich mehrere Waldbrände

Ein Unbekannter ist wohl für drei Waldbrände zwischen Mittwoch, 03. August, und Dienstag, 09. August 2022, im Hardtwald nördlich von Karlsruhe verantwortlich. Das Fachdezernat der Kriminalpolizei Karlsruhe hat die Ermittlungen übernommen und sucht Zeugen.

Gemeinsame Lösung: So sollen die Stadtbahntunnel-Aufzüge hitzebeständiger werden

Da kürzlich, aufgrund der hohen Temperaturen, Stadtbahntunnel-Aufzüge in Karlsruhe aus Sicherheitsgründen abgeschaltet werden mussten, wollen die Verkehrsbetriebe Karlsruhe nun zusammen mit der KASIG und dem Aufzughersteller Schindler das Problem beheben.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 













Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

0%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.