Fußball
Umzug des SC Freiburg in neues Stadion verzögert sich erneut

Fußball Umzug des SC Freiburg in neues Stadion verzögert sich erneut

Quelle: Tom Weller

Der Umzug des SC Freiburg in sein neues Stadion zieht sich weiter hin.

Anstatt wie ursprünglich gehofft das erste Heimspiel der kommenden Saison der Fußball-Bundesliga in der neuen Arena auszutragen, soll die Mannschaft von Trainer Christian Streich nun erst Mitte Oktober ihr erstes Pflichtspiel dort austragen. Das teilte der Sport-Club am Dienstag mit. Als Grund für die erneute Verzögerung gaben die Breisgauer anhaltende Probleme in den Bereichen Elektro-, Medien- und Datentechnik an. Demnach sollen die kommenden Wochen etwa dafür genutzt werden, künftig eine reibungslose TV-Übertragung aus dem neuen Stadion sicherzustellen.

Der SC wird sein erstes Heimspiel der kommenden Spielzeit am 21. August gegen Borussia Dortmund somit im Dreisamstadion bestreiten. Auch die Partien gegen den 1. FC Köln (11. September) und den FC Augsburg (26. September) sollen noch im alten Stadion stattfinden. Nach einer Länderspielpause wollen die Breisgauer schließlich am achten Spieltag (15. bis 17. Oktober) gegen RB Leipzig erstmals in der neuen Arena im Norden der Stadt spielen.

 

Weitere Nachrichten

Baden-Württemberg bei Großanlagen für Solarthermie führend

Die Kraft der Sonne kann nicht nur zur Stromerzeugung genutzt werden, sondern auch zur Gewinnung von Wärme. Solarthermie ist bisher nicht so weit verbreitet. Die Zahl der Großanlagen nimmt zu.

Wenn man mal muss - Zu wenig öffentliche Klos in Deutschland

In Deutschland fehlt es aus Sicht von Experten an öffentlichen Toiletten.

EnBW mit Auktionsgewinn: Behörde versteigert Windpark-Rechte für drei Milliarden Euro

Den erneuerbaren Energien gehört die Zukunft, Windräder auf dem Meer spielen dabei eine wichtige Rolle. Für die Rechte an Windparks werden Milliarden gezahlt.

Fraunhofer-Institut in Karlsruhe: Batterie-LKW bald wettbewerbsfähig

Elektro-Lastwagen im Schwerverkehr dürften nach Einschätzung des Fraunhofer-Instituts für System- und Innovationsforschung schon in wenigen Jahren wettbewerbsfähig sein.

Mit dem D-Ticket nach Frankreich? Aktion im Juli und August

An der Grenze ist mit dem Deutschlandticket meist Schluss. Nun können bestimmte Fahrgäste mit dem Regionalzug sogar zu den Olympischen Spielen fahren.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 
















Auch interessant


Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.