News aus Baden-Württemberg
Verstärkung für Polizei im Land: Mehr als 1.000 neue Beamte

News aus Baden-Württemberg Verstärkung für Polizei im Land: Mehr als 1.000 neue Beamte

Quelle: Sebastian Gollnow

Mehr als 1000 neue Polizeibeamte werden in diesem Frühjahr in Baden-Württemberg ihren Dienst antreten.

Rund 550 Beamte für den mittleren Polizeivollzugsdienst seien bereits am Freitag zu den Polizeipräsidien im Land verabschiedet worden, teilte ein Sprecher des Innenministeriums am Sonntag in Stuttgart mit. Zum 1. April sollen rund 600 Kommissare nach ihrem Abschluss an der Hochschule für Polizei Baden-Württemberg folgen.

«Wir haben immer betont, dass wir mehr Polizei in die Fläche bringen werden – aber dies nicht mit dem Griff auf den Arbeitsmarkt lösen können», teilte Innenminister Thomas Strobl (CDU) laut einem Sprecher mit. Die hoch qualifizierte Polizeiausbildung dauere drei bis vier Jahre, das sorgfältige Auswahl- und Einstellungsverfahren zuvor rund ein Jahr. «Daran machen wir auch keine Abstriche, und deshalb kommen die exzellent ausgebildeten jungen Polizisten zwangsläufig erst jetzt», so Strobl.

Der Landesvorsitzende der Deutschen Polizeigewerkschaft, Ralf Kusterer, zeigte sich erfreut über die personelle Verstärkung. «Die Strobl-Welle ist ein Segen für die Polizei und die Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger», teilte er am Sonntag mit. Man dürfe es aber nicht dabei belassen. Kusterer forderte weitere 3000 Polizeistellen und Tarifbeschäftigte.

 

Weitere Nachrichten

Neuer Bußgeldkatalog in Karlsruhe: Deutlich höhere Strafen

Nachdem am 28. April 2020 die StVO-Novelle in Kraft getreten war, deren Teilnichtigkeit die Anwendung des neuen Bußgeldkataloges unmöglich machte, wurde im Oktober 2021 im Bundesrat erneut über die Änderungen entschieden, teilt die Stadt Karlsruhe mit.

Umfrage bescheinigt Realschulen gute Berufsvorbereitung

Der Realschule wird im Südwesten ein gutes Image nachgesagt, so zumindest das Ergebnis einer Befragung. Das freut die Politik.

Nach Havarie bei Karlsruhe: Rhein bleibt vorerst gesperrt

Die Schifffahrt auf dem Rhein bleibt nach der Havarie zweier Schiffe in der Nähe von Karlsruhe vorerst gesperrt.

Flusspferde im Rhein: Forscher liefern neue Erkenntnisse

In Deutschland sind Flusspferde nur noch in Zoos zu sehen. Doch vor einigen Zehntausend Jahren weideten sie noch im Oberrheingraben. Ein Mannheimer Forscherteam fand bei der Untersuchung zahlreicher Knochen aus diesem Gebiet Überraschendes heraus.

Projekt "regiomove": KVV vernetzt seine Mobilitätsangebote

Mit dem Projekt "regiomove" vernetzt der Karlsruher Verkehrsverbund (KVV) zusammen mit seinen Projektpartnern die verschiedenen Mobilitätsangebote am Mittleren Oberrhein. Nun fiel der Startschuss für den Bau des ersten von insgesamt sieben Ports.

"Willkommen in The Länd": Fachkräfte-Fang im Land

Mit ungewöhnlichen Mitteln will das Land die Neugier auf eine neue Kampagne zur Gewinnung von Fachpersonal wecken. Nicht jeder hat Verständnis für die Geheimniskrämerei rund um die Werbestrategie.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 













Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

0%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.