News aus Baden-Württemberg
Viele Hinweise nach „Aktenzeichen XY“ zu einem 37 Jahre alten Fall

News aus Baden-Württemberg Viele Hinweise nach „Aktenzeichen XY“ zu einem 37 Jahre alten Fall

Quelle: picture alliance / Matthias Balk/dpa/Archivbild
dpa

Mehr als 80 Hinweise hat es nach der ZDF-Sendung «Aktenzeichen XY… Ungelöst» zum Fund einer Frauenleiche vor 37 Jahren gegeben.

Nicht einmal 24 Stunden nach der Sendung sind nach Angaben vom Donnerstag 84 Hinweise bei der Kriminalpolizei Heidelberg eingegangen. «Die 84 Hinweise sind schon eine hohe Zahl», sagte eine Sprecherin. «Die Hinweisabklärung ist in vollem Gange.»

Spaziergänger hatten die tote Frau am 16. März 1986 in der Nähe eines Autobahnparkplatzes bei St. Leon-Rot (Rhein-Neckar-Kreis) entdeckt. Ihr Körper war stark verwest. Rechtsmedizinische Untersuchungen hatten ergeben, dass sie im Jahr zuvor Opfer eines Gewaltverbrechens geworden war. Bis heute konnte die Frau nicht identifiziert werden.

Mehr als 20 Jahre später rekonstruierten Experten das Gesicht der Unbekannten. Außerdem analysierten sie Knochen, Zähne und Haare, um Hinweise zu ihrem Herkunftsort oder den Aufenthalten zu Lebzeiten zu erhalten. Den Erkenntnissen zufolge war die Frau eine zuletzt möglicherweise in Großbritannien lebende, etwa 27 bis 33 Jahre alte Europäerin.

Der Fall gehört zu der aktuellen Kampagne «Identify Me» des Bundeskriminalamtes (BKA). Dabei wird in Zusammenarbeit mit niederländischen und belgischen Behörden zu 22 Morden an unbekannten Frauen grenzüberschreitend gefahndet. Darunter sind sechs deutsche Fälle, die BKA-Angaben zufolge alle nach und nach in «Aktenzeichen XY… ungelöst» vorgestellt werden.

 

Weitere Nachrichten

100 Jahre Kristallweizen: Unterschätztes Charakterbier?

Weißbier gilt als urbayerische Erfindung. Doch das Kristallweizen stammt aus Baden-Württemberg. Ein Liebesbrief gilt als «Geburtsurkunde».

Laut Studie: Krähen können Zahl ihrer Rufe im Voraus planen

Krähen werden zwar nicht für ihren Gesang gefeiert, doch Wissenschaftler sind begeistert von ihrem Lernvermögen. Eine Studie zeigt nun, dass die Singvögel kompetente Zahlenmeister sind.

Bergung von gesunkenem Bodensee-Dampfschiff erneut gescheitert

Pech auch im erneuten Anlauf: Ein historisches Dampfschiff ist einem Bericht zufolge nicht vom Grund des Bodensees gehoben worden. Was sagt der Initiator des Projekts?

Grünen-Fraktionschef fordert KI-Einsatz an Schulen

Wohl Traum aller Schüler: Das Smartphone über die Gleichung halten und schon ist die Matheaufgabe gelöst. Grünen-Fraktionschef Schwarz will KI an Schulen dagegen als digitalen Nachhilfelehrer einsetzen.

Haushaltsplanung: Steuerzahlerbund warnt vor Griff in den Pensionsfonds

Die Aufstellung des nächsten Haushalts steht an. Erste Überlegungen, um an Geld zu kommen, sind auf dem Markt.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 
















Auch interessant


Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.