News aus Baden-Württemberg
Wasserverbrauch im Land: 300 Vollbäder pro Person im Jahr

News aus Baden-Württemberg Wasserverbrauch im Land: 300 Vollbäder pro Person im Jahr

Quelle: Pixabay
dpa

Duschen, Kochen, Waschen und Putzen: Der Baden-Württemberger verbraucht jährlich im Schnitt etwa 43 Kubikmeter Leitungswasser beziehungsweise 43 000 Liter.

Das hat das Statistische Landesamt am Donnerstag mitgeteilt. Bildlich dargestellt handle es sich bei dieser Menge um etwa 300 Vollbäder in einer haushaltsüblichen Badewanne. Zum 1. Januar 2020 habe der durchschnittliche Preis im Land für Trink- und Schmutzwasser bei 4,18 Euro pro Kubikmeter Wasser gelegen, hieß es weiterhin. Das waren 0,4 Cent pro Liter.

Mit Blick auf den Weltwassertag am 22. März betonen die Statistiker, dass Trinkwasser in guter Qualität nicht nur bedeutend für Gesundheit und Komfort ist. «Wasser gehört als Standort- und Produktionsfaktor zugleich auch zu den wichtigen Voraussetzungen wirtschaftlicher Tätigkeit», heißt es in einer Mitteilung.

Den Statistikern zufolge gewannen Unternehmen der öffentlichen Wasserversorgung im Südwesten im Jahr 2016 etwa 0,68 Milliarden Kubikmeter Wasser sowohl für die Bevölkerung als auch für die Wirtschaft. Die Zahl stamme aus dem Jahr 2016, da aktuellere Daten bisher noch nicht vollständig ausgewertet seien, sagte eine Sprecherin des Landesamtes. In dem Jahr habe die Wirtschaft selbst etwa 3,35 Milliarden Kubikmeter Wasser abgezapft, um etwa den Bedarf an Kühlwasser, für spezifische gewerbliche Zwecke oder für die Bewässerung in der Landwirtschaft zu decken.

Die Energiewirtschaft habe noch 2016 mit 2,9 Milliarden Kubikmeter den überwiegenden Teil des Wassers genutzt. Diese Zahl werde aber unweigerlich abnehmen, da im Südwesten die Atomkraftwerke nach und nach vom Netz gegangen sind, sagte die Sprecherin des Landesamtes. Aktuell produziert lediglich die Anlage Neckarwestheim II noch Strom.

 

Weitere Nachrichten

Laut Bericht: Schutzwesten nicht hundertprozentig schusssicher

Die meisten ballistischen Schutzwesten der Landespolizei sind laut Zeitungsberichten schadhaft.

A8 bei Pforzheim ist deutscher Stau-Spitzenreiter

Auf der Autobahn 8 bei Pforzheim haben Autofahrer im Jahr 2022 bundesweit die meiste Zeit im Stau verloren.

Landtag gibt grünes Licht für neues Klimaschutzgesetz

Nach langem Ringen hat der Landtag in Stuttgart am Mittwoch das neue Klimaschutzgesetz beschlossen.

Mehr Infos zum Stromnetz: TransnetBW erweitert App

Mitte Januar sorgte der Netzbetreiber TransnetBW mit einem Aufruf zum Stromsparen für Aufsehen. Dies war nötig, weil im Norden zu viel Wind wehte. Nun will das Unternehmen mit dem Update einer App mehr Klarheit für Verbraucher schaffen.

"Rote Liste": Mehr als Hälfte der Amphibien- und Reptilienarten gefährdet

Mehr als die Hälfte der in Baden-Württemberg heimischen Amphibien- und Reptilienarten sind gefährdet. Das teilte die Landesanstalt für Umwelt Baden-Württemberg (LUBW) mit der Veröffentlichung einer aktualisierten «Roten Liste» nun in Karlsruhe mit.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 
















Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

0%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.