News aus Baden-Württemberg
Wissenschaft im Land: 38,6 Millionen Euro für Forschungseinrichtungen

News aus Baden-Württemberg Wissenschaft im Land: 38,6 Millionen Euro für Forschungseinrichtungen

Quelle: Fang Zhe/XinHua/dpa
dpa

Viele Mittelständler haben keine eigene Forschung und Entwicklung. Hier springen wissenschaftliche Institute ein und helfen. Das lässt sich das Land einiges kosten.

Das baden-württembergische Wirtschaftsministerium fördert wissenschaftliche Einrichtungen für die Unterstützung von Forschung und Entwicklung im Mittelstand im laufenden Jahr mit rund 38,6 Millionen Euro. Wirtschaftsministerin Nicole Hoffmeister-Kraut sagte am Mittwoch in Stuttgart, die Spitzenposition vieler Unternehmen sei insbesondere auch auf die hohen Investitionen in dem Bereich zurückzuführen.

Mit der zielgerichteten Förderung der in der Innovationsallianz Baden-Württemberg zusammengeschlossenen Institute stelle das Land sicher, dass der Südwesten in wichtigen Zukunftsfeldern auch künftig die Nase vorn habe. Der Zusammenschluss umfasst zehn außeruniversitäre wirtschaftsnahe Forschungseinrichtungen mit zwölf Instituten, die ausschließlich vom Land grundfinanziert werden.

Die Einrichtungen fungieren als Brücke zwischen akademischer Forschung und praktischer Anwendung. Dies sei vor allem für kleine und mittelständische Unternehmen von Bedeutung, da diese oftmals nicht in der Lage seien, die notwendigen Forschungs- und Entwicklungskapazitäten vorzuhalten. «Innovationen sind der Schlüssel für künftige Wertschöpfung», sagte Hoffmeister-Kraut.

Die Institute sind beispielsweise im Bereich Digitalisierung, Künstliche Intelligenz, nachhaltige Mobilität, Quantentechnologien oder im Feld der Umwelt- und Energietechnologien tätig. Mit ihren etwa 2000 Beschäftigen bearbeiten sie pro Jahr über 5.500 Projekte.

 

Weitere Nachrichten

Unbezahlte Geldstrafe: Schwitzen anstatt im Gefängnis sitzen

Wer mehrmals ohne Ticket in Bus und Bahn erwischt und verurteilt wird, kann im Gefängnis landen, wenn die Geldstrafe nicht bezahlt wird. Im Südwesten gibt es Projekte, um so etwas zu vermeiden.

Das Ziel rückt näher: Früheres Marine-U-Boot vom Wasser aufs Land verladen

Bei seiner Reise nach Sinsheim ins Technikmuseum hat das U-Boot U17 ein entscheidendes Manöver hinter sich gebracht: den Wechsel vom Wasser aufs Land. Das Ziel rückt näher.

Ferienbeginn & A8-Sperrung: Zunahme des Verkehrs am Wochenende erwartet

Am Wochenende ist die A8 bei Pforzheim in Fahrtrichtung Stuttgart voll gesperrt. Und auch der Ferienbeginn in drei weiteren Bundesländern sorgt wohl für volle Autobahnen und Bundesstraßen.

Experten rechnen vor: Land droht Klimaziele zu verfehlen

Bis 2040 will Baden-Württemberg klimaneutral sein. Experten haben einen Zwischenstand errechnet - und der sieht nicht gerade gut aus. Sorgen bereiten vor allem zwei Sektoren.

Studie zur Industriearbeit: Technologie- und Digital-Kompetenzen künftig gefragt

Die Anforderungen an Industriebeschäftigte sind im Wandel. Technologische und digitale Kompetenzen werden bis 2030 wichtiger. Das zeigt eine Studie - die nun auch bei der Weiterbildung helfen soll.



















Auch interessant


Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.