News aus Baden-Württemberg
Zuschuss für kleine Ausbildungsbetriebe in Baden-Württemberg

News aus Baden-Württemberg Zuschuss für kleine Ausbildungsbetriebe in Baden-Württemberg

Quelle: Lino Mirgeler
dpa

Junge Leute auszubilden bedeutet oftmals einen gewissen Aufwand für die Unternehmen. Kleine Betriebe scheuen die Mühe. 3500 Euro sollen helfen, die künftigen Fachkräfte zu sichern.

Das Wirtschaftsministerium will Kleinbetriebe zur Ausbildung von jungen Leuten ermuntern. Sie werden mit Mitteln aus einem EU-Programm mit 3500 Euro je Ausbildungsplatz unterstützt, wie Ressortchefin Nicole Hoffmeister-Kraut (CDU) in Stuttgart mitteilte. «Wir helfen kleinen Betrieben mit bis zu neun Mitarbeitenden dabei, trotz der wirtschaftlichen Auswirkungen der Corona-Krise weiter auszubilden.» Damit werde zur Fachkräftesicherung in kleinen Unternehmen und zu einer stabilen Erholung der Wirtschaft beigetragen.

Das von der Europäischen Union im Rahmen der Reaktion auf die Covid-19-Pandemie geförderte Programm läuft bis Ende dieses Jahres. Die CDU-Politikerin richtete folgenden Appell an die Betriebe: «Sichern Sie sich selbst Ihren Fachkräftenachwuchs und geben Sie Jugendlichen damit berufliche Perspektiven. Baden-Württemberg ist auf Fachkräfte von morgen angewiesen.»

 

Weitere Nachrichten

Landeskriminalamt mit Präventionsaktion: Mit einem Wimmelbild gegen Antisemitismus

Das Landeskriminalamt (LKA) will mit einem Wimmelbild an Universitäten und Hochschulen für Antisemitismus und Verschwörungsmythen sensibilisieren.

Diebstahl, Waffen und Missbrauch: Mehr Gewalt an Bahnhöfen

Seit jeher sind Bahnhöfe keine ungefährlichen Orte. Aber egal, ob es um Diebstahl geht oder um Gewalt: Die Kriminalität hat rund um die Gleise erneut deutlich zugelegt.

Verdi ruft zu zweitägigen ÖPNV-Warnstreiks in Städten auf

Verdi will erneut den ÖPNV in Teilen Baden-Württembergs lahmlegen. Die Gewerkschaft hat zu Warnstreiks am Donnerstag und Freitag aufgerufen. Erneut sind sieben Städte betroffen.

Projekt ArabsAsk klärt über Vorurteile gegenüber Juden auf

Mit dem Projekt ArabsAsk wollen Studierende und Mitarbeiter der Hochschule für Jüdische Studien Heidelberg über Vorurteile gegenüber Juden aufklären.

BGH in Karlsruhe stärkt Rechte zu betreuender Menschen

Manchmal brauchen Menschen aus gesundheitlichen Gründen Hilfe, um Dinge zu erledigen. Dabei haben sie Mitspracherecht - auch wenn der eigene Wunsch aus Sicht Dritter nicht der beste Weg ist.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 













Auch interessant


Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.