Polizei Karlsruhe
Zwei Unfälle auf B36 bei Neureut: Sieben beteiligte Fahrzeuge & drei Verletzte

Polizei Karlsruhe Zwei Unfälle auf B36 bei Neureut: Sieben beteiligte Fahrzeuge & drei Verletzte

Quelle: Stefan Puchner

Drei Leichtverletzte und ein Gesamtsachschaden von geschätzten 29.000 Euro ist die Bilanz zweier Verkehrsunfälle am Dienstagmorgen, 14. Dezember 2021, auf der Bundesstraße 36 bei Karlsruhe-Neureut Süd, darüber informiert die Polizei Karlsruhe.

Auffahrunfall auf der B36 bei Neureut-Süd

Ein 32-jähriger Nissan-Fahrer befuhr gegen 07:15 Uhr die Bundesstraße 36 in Fahrtrichtung Karlsruhe. Im Bereich der Einfädelspur von Karlsruhe-Neureut Süd musste er aufgrund des hohen Verkehrsaufkommens abbremsen. Einer nachfolgenden 35-jährigen Skoda-Fahrerin gelang es zwar noch ihr Fahrzeug rechtzeitig abzubremsen, der hinter ihr folgende 28-jährige Citroen-Fahrer schaffte es jedoch nicht mehr und fuhr auf den Skoda auf.

Hierdurch wurde der Skoda wiederum auf den Nissan geschoben, schildert die Polizei das Geschehen. In der Folge fuhr noch eine 54-jährige Hyundai-Fahrerin auf den Citroen auf. Bei diesem Unfall wurden die 35- und die 54-jährige Unfallbeteiligte leicht verletzt. Eine hinzugerufene Rettungswagenbesatzung brachte die Hyundai-Fahrerin vorsorglich in ein Krankenhaus.

 

Weiterer Auffahrunfall auf der linken Fahrspur

Kurz nach dem Unfall begab sich ein männlicher Unfallbteiligter über die Fahrbahn in Richtung Mittelleitplanke. Hierdurch und aufgrund des Unfalls auf der rechten Fahrspur kam es zu einem weiteren Auffahrunfall auf der linken Fahrspur mit drei Beteiligten Fahrzeugen. Eine 62-jährige Skoda-Fahrerin musste aufgrund dessen ihr Fahrzeug bis zum Stillstand abbremsen. Auch der nachfolgende 49-jährige Fahrer eines Daimler-Benz erkannte die Situation und bremste ebenfalls bis zum Stillstand ab ohne mit dem Skoda zu kollidieren.

Dem nachfolgenden 53-jährigen Opel-Fahrer gelang es jedoch nicht mehr rechtzeitig abzubremsen, weshalb er auf den Daimler-Benz auffuhr und diesen dadurch auf den Skoda schob. Der 49-Jährige Daimler-Benz-Fahrer wurde hierbei leicht verletzt.

Während der Unfallaufnahme und den Aufräumarbeiten mussten die beiden Fahrspuren bis gegen 10:45 Uhr voll gesperrt werden. Der Verkehr konnte bedingt über die dortige Einfädelspur an der Unfallstelle vorbeigeleitet werden.

Weitere Nachrichten

Die Bahnen fahren nicht: Wieder Warnstreik am Donnerstag & Freitag in Karlsruhe

Aufgrund eines erneuten Warnstreiks der Gewerkschaft ver.di kommt es am Donnerstag, 29. Februar, und Freitag, 01. März 2024, zu Einschränkungen beim öffentlichen Nahverkehr in der Region. Betroffen sind die Städte Karlsruhe, Heilbronn und Baden-Baden.

Redaktionstipp

Frühlingsfest, Weinmesse & mehr - diese Karlsruher Veranstaltungen warten im März

"Auf in den Frühling" heißt es im März in Karlsruhe - doch nicht nur das Frühlingsfest der Schausteller wartet, im Veranstaltungskalender der Fächerstadt stehen unter anderem auch die Eröffnung der Freibadsaison, die Weinmesse Eurovino und mehr!

Einsturzgefahr, Schwammbefall & mehr: So laufen die Arbeiten bei der Kapelle am Bergfriedhof

Die historische Kapelle auf dem Bergfriedhof im Karlsruher Stadtteil Durlach wurde im Jahr 1902 geweiht. Aktuell wird das Denkmal aufwendig erneuert, da große Mängel festgestellt wurden. meinKA durfte sich auf der Baustelle umsehen und informieren.

47.000 Gäste: Neues Konzept der 21. art KARLSRUHE überzeugt

Rund 47.000 Besucherinnen und Besucher kamen zur art KARLSRUHE 2024. Die 21. Ausgabe der großen Kunstmesse, welche vom 22. Februar bis 25. Februar 2024, in den Messehallen in Rheinstetten stattfand, überzeugte unter anderem mit einem neuen Konzept.

Zu Besuch auf der Turmberg-Baustelle: Aussicht, Liebesschlösser & Sanierungsende

Seit Sommer 2022 ist die knapp 30 Meter hohe Turmberg-Ruine auf Durlachs Hausberg in ein Gerüst gehüllt. Am Karlsruher Baudenkmal sind aufwendige Sanierungsarbeiten im Gange. Doch schon bald soll die Aussichtsplattform des Turms wieder nutzbar sein.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 
















Auch interessant


Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.