News aus der Fächerstadt
Abriss rückt näher: Neues Karlsruher P&C-Gebäude soll multifunktional werden

News aus der Fächerstadt Abriss rückt näher: Neues Karlsruher P&C-Gebäude soll multifunktional werden

Quelle: Melanie Hofheinz

Mit seinem Standort direkt an der Kaiserstraße gehört das Peek & Cloppenburg-Gebäude seit vielen Jahren zum Innenstadtbild. Nun erfolgt der Abriss des Hauses: meinKA durfte sich vor Ort über die aktuellen Arbeiten und den geplanten Neubau informieren.

P&C-Gebäude in Karlsruhe wird abgerissen

Das Karlsruher Peek & Cloppenburg-Bekleidungsgeschäft an der Kaiserstraße wurde 1973 in Karlsruhe eröffnet. Mittlerweile hat der Nachkriegsbau allerdings einige erhebliche Mängel. So ist es nicht nur die Gebäudesubstanz, insbesondere die Tragwerkskonstruktion, die Probleme bereitet, sondern auch die Anforderungen des Brandschutzes und die Haustechnik.

Zudem kommt, dass eine funktionale Umnutzung im bisherigen Zustand nicht möglich wäre – aber umgesetzt werden müsste, um wirtschaftlich zu bleiben. Aus diesen Gründen investieren Horn Grundbesitz und P&C nun in ein zukunftsfähiges, misch-genutztes Gebäude. Die Kosten für den multifunktionalen Neubau liegen, laut Dr. Kevin Meyer von der Horn Grundbesitz KG, im „mittleren zweistelligen Millionenbereich“.

 

Entkernungsarbeiten im P&C-Gebäude | Quelle: Melanie Hofheinz

 

Neubau mit einer großen Nutzungsflexibilität

Der geplante Neubau soll, neben einer hohen Dauerhaftigkeit, auch eine große Nutzungsflexibilität aufweisen. Die bisherige 7.000 Quadratmeter große Verkaufsfläche wird daher künftig auf 5.000 Quadratmeter reduziert und sich auf den unteren drei Geschossen aufteilen.

Das zweite und dritte Obergeschoss sowie die geplanten Staffelgeschosse können als Arztpraxen, Hotel oder Büroflächen genutzt werden. Ein begrünter Innenhof mit bis zu 1,50 Meter hohen Bäumen und ein externer Gastronomiebereich sollen das neue Konzept abrunden.

 

Ein Blick auf den geplanten Neubau. | Quelle: Melanie Hofheinz

 

Naturstein-Fassade & begrüntes Dach geplant

Statt einer Tiefgarage für Autos wird es künftig 200 Fahrradstellplätze im Untergeschoss geben, inklusive einer Reparaturstation und Lademöglichkeiten. Der Zugang zu den Obergeschossen und der Fahrradgarage soll über den Zirkel erfolgen – der P&C-Haupteingang an der Kaiserstraße bleibt wie gehabt.

Die Fassade des Neubaus wird einen Glasanteil von 45 Prozent aufweisen. Zusätzlich verbaut wird ein heller Kalkstein aus Süddeutschland. Das Dach des Neubaus soll begrünt werden und eine Photovoltaikanlage bekommen. Zudem könne man die Staffelgeschosse ebenfalls begrünen. „Das wird ein sehr modernes Gebäude – womöglich das nachhaltigste Gebäude Karlsruhes“, so Meyer.

 

Die Fassade des P&C-Gebäudes wurde 2001 zuletzt modernisiert. | Quelle: Melanie Hofheinz

 

Abriss startet 2023 – temporärer Umzug steht an

Aktuell laufen die Entkernungsarbeiten im P&C-Gebäude, bevor im Januar 2023 mit dem sukzessiven Abbrucharbeiten begonnen werden soll. Bereits seit Mitte Oktober 2022 hat das Bekleidungsgeschäft seine Räumlichkeiten für die Kunden geschlossen.

Damit die Menschen aber nicht bis zur Fertigstellung des Neubaus im Jahr 2026 auf das P&C-Sortiment verzichten müssen, zieht der Karlsruher Standort um: P&C wird ab März 2023 in den Räumlichkeiten der Postgalerie (ehemals Decathlon) am Europaplatz eine 2.800 Quadratmeter große Verkaufsfläche beziehen.

 

Fotogalerie | Bilder vom leeren P&C-Gebäude in Karlsruhe

Weitere Nachrichten

Karlsruher LIONS mit Heimniederlage: Hagen gleicht die Playoff-Halbfinal-Serie aus

Am 19. Mai 2024, fand das zweite Spiel der Playoff-Halbfinal-Serie der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA zwischen den PS Karlsruhe LIONS und Phoenix Hagen statt. Die Hagener Gäste siegten mit 73:84 und die LIONS mussten den Serienausgleich hinnehmen.

Bitte prüfen: Produktionsfehler bei Unterlagen zur Karlsruher Kommunalwahl

Beim Druck der Stimmzettel für die Gemeinderatswahl am 09. Juni 2024, in Karlsruhe kam es zu einem Produktionsfehler. Ein Teil der gelben Gemeinderatsstimmzettel, die als Teil der Briefwahlunterlagen bisher ausgegeben/versendet wurden, war unvollständig.

Wegen Starkregen: Hoepfner eröffnet das Burgfest mit Notprogramm

Aufgrund des Starkregens eröffnet die Privatbrauerei Hoepfner am 17. Mai 2024, das Hoepfner Burgfest. Aufgrund der Wetterverhältnisse kann das Programm jedoch nur eingeschränkt stattfinden. Fassanstich und das Musikprogramm werden nach innen verlegt.

Holzbaupreis: Garagenaufstockung in Rintheim erhält Auszeichnung

Mit Garagenaufstockungen an der Heilbronner Straße in Karlsruhe konnte die Volkswohnung beim diesjährigen Holzbaupreis Baden-Württemberg überzeugen. Durch Aufstockungen in elementierter Holzbauweise entstanden hier zwölf neue, kompakte Wohnungen.

Pfingsten und Fronleichnam: Änderungen bei Müllabfuhr & Entsorgungseinrichtungen

Die städtische Müllabfuhr ist am Pfingstmontag, 20. Mai 2024, sowie an Fronleichnam, Donnerstag, 30. Mai 2024, nicht im Einsatz. Daher kann es im gesamten Stadtgebiet zu Verschiebungen bei den Abholtagen für Bioabfall, Papier und Restmüll kommen.



















Auch interessant


Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.