Polizei Karlsruhe
Brandstiftung in der Karlsruher Innenstadt: Tatverdächtiger festgenommen

Polizei Karlsruhe Brandstiftung in der Karlsruher Innenstadt: Tatverdächtiger festgenommen

Quelle: Philipp von Ditfurth/dpa/Symbolbild

Ein 51-Jähriger wurde nach einer mutmaßlichen Brandstiftung in der Straße „Zirkel“ am Freitagmorgen, 18. November 2022, durch Beamte des Polizeireviers Karlsruhe Marktplatz vorläufig festgenommen, darüber informiert die Polizei in einer Pressemeldung.

Mehrere Feuer in der Innenstadt

Mehrere Menschen meldeten am Freitag, 18. November 2022, gegen 03:40 Uhr einen Brand im Bereich des Zirkelhofs in Karlsruhe. Vor Ort stellten die Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr Karlsruhe einen stark brennenden Zeitungsstapel fest.

In einem nahegelegenen Hinterhof konnte ein weiteres Feuer eines Fahrradunterstands lokalisiert werden. Hier schlugen die Flammen bereits mehrere Meter in die Höhe.

 

Brandstiftung – Gebäude evakuiert

In der Folge wurden etwa 60 Anwohner mehrerer angrenzender Gebäude evakuiert und im Eventraum der U-Bahnhaltestelle Marktplatz betreut. Die Evakuierten konnten im Nachgang wieder in ihre Wohnung zurückkehren.

Bei dem Brand wurde eine Person durch Rauchgase verletzt und es entstand ein Sachschaden von schätzungsweise 50.000 Euro. Aufgrund des Verdachts einer Brandstiftung wurden sofortige umfangreiche Ermittlungen eingeleitet.

 

51-jährige Tatverdächtiger festgenommen

Zeugenbefragungen erbrachten erste Verdachtsmomente hinsichtlich eines 51-Jährigen. Der Mann konnte im Rahmen der Fahndung gegen 06:30 Uhr in der Kaiserstraße festgenommen werden.

Das Fachdezernat der Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen. Zeugen, die Angaben zu dem Sachverhalt, insbesondere zu dem Zeitraum vor der Brandlegung machen können, werden gebeten, sich mit dem Kriminaldauerdienst Karlsruhe unter 0721/666-5555 in Verbindung zu setzen.

 

Weitere Nachrichten

Abseilaktion bei der Karlsruher Kinderklinik: Nikolaus-Höhenretter überraschen kleine Patienten

Für die Kinder im Städtischen Klinikum gab es am Nikolaustag, 06. Dezember 2022, eine besondere Aktion: Die Höhenrettungsgruppe der Berufsfeuerwehr und der KIT-Werkfeuerwehr seilten sich als Nikolaus-Gehilfen verkleidet, an der Klinikfassade ab.

Neue technische Lösung: Bald soll es weniger Bahnlärm in Karlsruhe geben

Bald könnte es weniger Bahnlärm in Karlsruhe geben: Durch eine neue technische Lösung zur Konditionierung der Fahrflächen an den Rädern der Fahrzeuge soll der Lärm in den kommenden Monaten und Jahren reduziert werden, teilen VBK und der AVG nun mit.

Überfall auf 60-Jährigen in der Karlsruher Innenstadt - Zeugen gesucht

Nach ersten Ermittlungen schlug ein bislang unbekannter Täter am Samstagmorgen, 03. Dezember 2022, auf der Kreuzung Kaiserstraße/ Ritterstraße einen Mann zu Boden und entwendete dessen Brieftasche mit Bargeld in Höhe von 500 Euro, teilt die Polizei mit.

57-Jähriger aus Karlsruhe vermisst - Kriminalpolizei bittet um Hinweise

Seit Mittwoch, 19. Oktober, wird der wohnsitzlose Robert T. vermisst. Bis zu seinem Verschwinden hielt er sich regelmäßig in den Bereichen Albtalbahnhof und Hauptbahnhof auf, teilt die Polizei Karlsruhe in einer Pressemeldung mit und bittet um Hinweise.

Karlsruher Zootierarzt gibt bei Vortragsreihe Einblicke in seinen Arbeitsalltag

Am Donnerstag, 08. Dezember 2022, gibt der Zootierarzt Dr. Marco Roller um 18:15 Uhr im Exotenhaus des Karlsruher Zoos Einblicke in seinen Arbeitsalltag. Die Teilnahme ist kostenfrei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, teilt die Stadt Karlsruhe mit.

"Bekannte Klänge": Karlsruher Rathausglocken spielen ukrainisches Weihnachtslied

Noch bis zum 23. Dezember 2022, spielen die Glocken im Rathausturm am Karlsruher Marktplatz täglich um 12:02 Uhr und um 15:02 Uhr das ukrainische Weihnachtslied "Schtschedryk" (nach dem Lied "Es kommt ein Schiff geladen"), teilt die Stadt Karlsruhe mit.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 













Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

100%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.