News aus der Fächerstadt
Abseilaktion bei der Karlsruher Kinderklinik: Nikolaus-Höhenretter überraschen kleine Patienten

News aus der Fächerstadt Abseilaktion bei der Karlsruher Kinderklinik: Nikolaus-Höhenretter überraschen kleine Patienten

Quelle: Melanie Hofheinz

Für die Kinder im Städtischen Klinikum gab es am Nikolaustag, 06. Dezember 2022, eine besondere Aktion: Die Höhenrettungsgruppe der Berufsfeuerwehr und der KIT-Werkfeuerwehr seilten sich als Nikolaus-Gehilfen verkleidet, an der Klinikfassade ab.

Nikolaus-Abseilaktion der Feuerwehr Karlsruhe

Am Nikolaustag, 06. Dezember 2022, wurde es bei der Kinderklinik des Städtischen Klinikums nicht nur weihnachtlich, sondern auch aufregend:

Denn die Höhenrettungsgruppe der Berufsfeuerwehr Karlsruhe und der Werkfeuerwehr KIT besuchten die jungen Patientinnen und Patienten – allerdings auf eine ungewöhnliche Weise.

 

Viele Kinder warteten an den Fenstern und freuten sich über die Aktion. | Quelle: Melanie Hofheinz

 

Verkleidete Einsatzkräfte an der Klinik-Fassade

Die als „Nikolaus-Gehilfen“ verkleideten Einsatzkräfte kamen nicht etwa durch die Eingangstür, sondern von oben vom Dach der Klinik.

Insgesamt neun verkleidete „Gehilfen des Nikolaus“ haben sich an der Fassade der Klinik abgeseilt, klopften an die Fenster und überbrachten den Kindern ihre Weihnachtsgrüße. Im Anschluss verteilte der Klinik-Nikolaus dann noch Geschenke.

 

Von Pinguin bis Superman: Die neun Nikolaus-Gehilfen. | Quelle: Melanie Hofheinz

 

Aktion fand zum ersten Mal in Karlsruhe statt

Das Ganze ist Teil einer bundesweiten Aktion der Höhenrettungsgruppen der Berufsfeuerwehren. Rund 35 weitere Standorte beteiligten sich ebenfalls.

„Die Aktion wurde zum ersten Mal hier im Städtischen Klinikum Karlsruhe durchgeführt. Wir freuen uns sehr darüber“, so Markus Heming, Geschäftsführer des Städtischen Klinikums.

 

Fotogalerie | Nikolaus-Abseilaktion bei der Karlsruher Kinderklinik

Weitere Nachrichten

Ab März 2023: Keine Umweltzonen mehr in Karlsruhe, Pfinztal & Heidelberg

Das Regierungspräsidium Karlsruhe hebt zum 01. März 2023 die teils seit 2006 bestehenden Umweltzonen in Heidelberg, Karlsruhe und Pfinztal auf. Die laufenden Immissionsmessungen haben ergeben, dass sich die Luftqualität dort deutlich verbessert hat.

52-jähriger aus Karlsruhe vermisst - Kriminalpolizei bittet um Hinweise

Seit Samstag, 28. Januar 2023, wird der 52-jährige Meiko H. vermisst. Es gibt Hinweise, dass er sich noch im Stadtgebiet Karlsruhe aufhält. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass er sich aufgrund einer Erkrankung in einer hilflosen Lage befindet.

Bauarbeiten sorgen für Sperrung auf der B3 in Richtung Grötzingen

Aufgrund einer Baumaßnahme der Stadtwerke Karlsruhe Netzservice GmbH kommt es ab dem 13. Februar, bis Ende April 2023, zu einer Fahrtrichtungssperrung auf der B3 / Badener Straße in Richtung Grötzingen, das wird in einer Pressemeldung angekündigt.

Stadt Karlsruhe muss 2024/25 weitere 30 Millionen Euro pro Jahr erwirtschaften

Die Stadt Karlsruhe muss durch Aufwandsreduzierungen beziehungsweise Ertragssteigerungen im Ergebnishaushalt für 2024/2025 weitere 30 Millionen Euro pro Jahr erwirtschaften. Das haben der Oberbürgermeister und die Dezernentinnen und Dezernenten beschlossen.

Verkehrsunfall mit Couch auf der Südtangente: Polizei sucht Zeugen

Zu einem Zusammenstoß zwischen einem Pkw und einer Couch kam es am Samstag, 28. Januar 2023, gegen 14:30 Uhr auf der Südtangente Höhe Wolfartsweiererstraße in Richtung Durlach. Der Fahrer des Autos, der die Couch verloren hat, wird nun gesucht.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 













Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

100%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.