Corona in der Fächerstadt
Aktuelle Corona-Lage in Karlsruhe: „Deutlicher Anstieg an Omikron-Fällen“

Corona in der Fächerstadt Aktuelle Corona-Lage in Karlsruhe: „Deutlicher Anstieg an Omikron-Fällen“

Quelle: Uli Deck

Am Mittwoch, 29. Dezember 2021, informierte Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup in einer Pressekonferenz der Stadt Karlsruhe über die aktuelle Corona-Situation im Stadt- und Landkreis. Insbesondere die Omikron-Fälle steigen momentan deutlich an.

OB Mentrup zur aktuellen Corona-Lage

Die Corona-Inzidenz in Baden-Württemberg ist derzeit leicht rückläufig. So lag die landesweite Sieben-Tage-Inzidenz am Dienstag, 28. Dezember 2021, bei 210,5. Die Stadt Karlsruhe liege zum aktuellen Zeitpunkt allerdings knapp über diesem Landesdurchschnitt, erklärte Karlsruhes Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup während einer Pressekonferenz am Mittwoch, 29. Dezember 2021.

Insbesondere die neue Corona-Variante „Omikron“ verbreite sich derzeit rasant in Karlsruhe. So zähle man inzwischen schon 270 Fälle im Stadt- und Landkreis. „Die Kurve geht steil nach oben“, so Mentrup.

 

Steigende Omikron-Fälle nach Jahreswechsel

„Die Infektiösität ist dramatisch“, so Mentrup weiter. Auch wenn die Betroffenen in den meisten Fällen nur einen leichten Krankheitsverlauf haben, so mache Omikron vor niemanden halt, erklärt das Stadtoberhaupt.

Karlsruhe bereite sich nun auf steigende Ausbrüche an Omikronfällen vor. Aufgrund des hohen Ansteckungsrisikos soll vermieden werden, dass es unter anderem in Kliniken, nicht zu Ausbrüchen bei ganzen Gruppen/Abteilungen komme.

 

Die derzeitige Lage im Städtischen Klinikum

Im Städtischen Klinikum Karlsruhe sei die Corona-Lage aktuell „entspannter“. „Wir sind aber trotzdem noch weit von einer Normalsituation entfernt“, warnt OB Mentrup.

Zum aktuellen Zeitpunkt seien weiterhin viele Intensivbetten mit Coronapatienten belegt, sodass auch künftig noch Operationen verschoben werden müssen.

 

Weitre Nachrichten

Projekt "RegioKArgoTramTrain" in Karlsruhe erhält rund 3,9 Millionen Euro

Mit der Übergabe eines Förderschecks gab Wirtschaftsstaatssekretär Dr. Patrick Rapp am Donnerstag, 08. Dezember 2022, den Startschuss für das Leuchtturmprojekt "Nachhaltige Logistik- und Personenmobilität mittels KArgoTramTrains (RegioKArgoTramTrain)".

Neue ZKM-Ausstellung über den Karlsruher "Star-Architekt" Ole Scheeren

Das Zentrum für Kunst und Medien (ZKM) in Karlsruhe zeigt ab dem 10. Dezember 2022, die große Ausstellung "ole scheeren : spaces of life" über den international erfolgreichen Architekten Ole Scheeren, welcher im Jahr 1971 in Karlsruhe geboren wurde.

"Digitale Behörde": Heilbronn und Karlsruhe erproben gemeinsame Lösungen

Wie aus einer Pressemitteilung hervorgeht, arbeiten die Städte Karlsruhe und Heilbronn, auf dem Weg zu einer digitalen Behörde, künftig zusammen. Hierbei sollen verschiedenen innovative digitale Lösungen für den kommunalen Einsatz erprobt werden.

Karlsruher Kinderpass & Karlsruher Pass: Sozialregion weitet sich aus

Zum 01. Januar 2023 treten Hambrücken, Linkenheim-Hochstetten und die Verbandsgemeinde Hagenbach der Sozialregion Karlsruhe bei. Das bedeutet, dass sie den Karlsruher Kinderpass, den Karlsruher Pass oder beides einführen, heißt es in einer Pressemeldung.

Weihnachtsaktion: 1.200 Christstollen für den Karlsruher Kinderschutzfonds

Eine besondere Weihnachtsaktion haben sich die Deutsche Kinderschutzstiftung Hänsel+Gretel und die Bäckerei Nussbaumer überlegt: 1.200 Christstollen sollen an Unternehmen verkauft werden. Gleichzeitig werden zehn Euro pro verkauften Stollen gespendet.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 













Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

0%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.