News aus Baden-Württemberg
Baden-Württemberg hat die meisten dualen Studenten

News aus Baden-Württemberg Baden-Württemberg hat die meisten dualen Studenten

Quelle: Schlosser Fotografie
dpa

So viele Menschen wie in keinem anderen Bundesland haben in Baden-Württemberg dual studiert.

Im Jahr 2019 waren es im Südwesten 35.700 Studierende, wie aus einer am Mittwoch veröffentlichten Studie des Centrums für Hochschulentwicklung (CHE) und des Forschungsinstituts Betriebliche Bildung (f-bb) hervorgeht. Das sind rund 1000 Menschen mehr als noch 2017, die Studium und Berufsausbildung verbinden.

Der Statistik zufolge waren mit Stand von 2019 unter allen Studierenden 9,9 Prozent in einem dualen Studiengang eingeschrieben. Damit belegt Baden-Württemberg hinter dem Saarland (29,6 Prozent) den zweiten Platz. Bundesweit betrug der Anteil lediglich 4,2 Prozent.

Darüber hinaus schlossen 2019 nirgendwo so viele Menschen ihr duales Studium ab wie in Baden-Württemberg. Laut Statistik gab es 10 306 Absolventinnen und Absolventen. Außerdem begannen 13 074 Menschen ihr duales Studium – damit ist der Südwesten auch in dieser Statistik Spitzenreiter.

Mit Stand von 2021 gab es in Baden-Württemberg 353 duale Studienangebote. Der Anteil am gesamten Studienangebot liegt damit bei elf Prozent. Das Studium wird dabei mit einer Berufsausbildung oder längeren Praxisphasen in einem Unternehmen verbunden. Besonders gefragt sind im dualen Studium die Rechts- und Wirtschaftswissenschaften, die Ingenieurwissenschaften sowie Mathematik und Naturwissenschaften.

Die Studentinnen und Studenten erhielten in Baden-Württemberg im vergangenen Jahr von den kooperierenden Unternehmen des Studiengangs im Durchschnitt monatlich 1037 Euro. Der Bundesschnitt liegt bei 1018 Euro. Auf jeden dualen Studienplatz bewarben sich in Baden-Württemberg im Schnitt zehn Menschen.

 

Weitere Nachrichten

Polizei-Studie: Baden-Württemberg lehnt Teilnahme ab

Rechte Umtriebe und Rassismus bei der Polizei? Dieser Verdacht nach einigen Vorfällen empörte viele Beschäftigte. Eine breiter angelegte Studie über den Alltag der Polizisten sollte trotzdem den Problemen auf den Grund gehen. Doch im Südwesten wird daraus wohl nichts.

Sigmaringen: Betrunkener schmeißt seinen Hund auf Bahngleise

Ein Betrunkener hat in Sigmaringen seinen Hund auf die Bahngleise geworfen. Der Pitbull-Terrier-Mischling verletzte sich an den Beinen, wie die Polizei mitteilte.

Fachkräftemangel für Ganztagsbetreuung in Schulen ist massiv

Eine Betreuung für Grundschulkinder nach Schulschluss? In Baden-Württemberg ist das längst nicht flächendeckend der Fall. Hier herrscht oft das traditionelle Bild: Ab Mittag ist das Schulkind wieder zu Hause. Für den Rechtsanspruch fehlt vor allem Personal.

Hasskriminalität in Baden-Württemberg steigt weiter und weiter

Nur hässliche Worte? Nein, Hass und Hetze bedrohen die Demokratie. Das Problem ist in aller Munde - kein Tag, an dem Politiker nicht davor warnen und neue Maßnahmen dagegen beschließen. Und doch steigen die Fallzahlen immer weiter.

Förderprogramm: Land will mit Regiobussen abgehängte Gegenden erschließen

Längst nicht jede Ecke im Land hat einen Zugang zum Schienenverkehr. Diese Lücke will das Land schließen. Das Netz der Regiobuslinien in Baden-Württemberg wächst. Aber es gibt auch eine Hürde in Berlin.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 













Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

0%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.