Wetteraussichten
Baden-Württemberger atmen Frühlingsluft: Temperaturen bleiben vorerst

Wetteraussichten Baden-Württemberger atmen Frühlingsluft: Temperaturen bleiben vorerst

Quelle: Philipp von Ditfurth

Mit milden Temperaturen und viel Sonne gibt das Wetter den Menschen in Baden-Württemberg einen Vorgeschmack auf den nahenden Frühling.

m Wochenende könnten die Temperaturen auf bis zu 18 Grad Celsius klettern, wie ein Meteorologe des Deutschen Wetterdienstes (DWD) sagte. Und so schnell ist kein Ende in Sicht: Die milden Temperaturen sollen sich laut DWD mindestens bis zur Wochenmitte halten – und könnten bis dahin sogar noch etwas steigen.

Am Samstag waren im Schwarzwald bereits erste Cabriofahrer unterwegs, Eisdielen im Land öffneten, in Freiburg waren viele Mountainbiker unterwegs, und Spaziergänger strömten zu den Triberger Wasserfällen.

Das Stelldichein mit dem Frühling verdankt der Südwesten einem Tief über dem Ostatlantik und einem Hoch über Mittel- und Westeuropa, wie der DWD-Meteorologe sagte. Dadurch ströme milde Luft über Spanien und Frankreich nach Deutschland.

Zwei kleinere Wermutstropfen könnten sich aber beimischen: Mit der warmen Luft könne aus Süden auch wieder Saharastaub nach Deutschland geweht werden, hieß es. Aber weil die Luft recht trocken sei, werde das wohl nicht sehr stark auffallen. Möglicherweise werde der Himmel teils etwas diesig wirken. Am Bodensee und an der Donau könne sich zudem Frühnebel bilden. Dort würden dann nur Temperaturen bis etwa zwölf Grad Celsius erreicht, sagte der DWD-Meteorologe.

 

Weitere Nachrichten

Zahl der Grippefälle steigt bislang nur leicht

Der Grippe-Winter scheint erneut aus dem Rahmen zu fallen - positiv. Mit Blick auf die vergleichsweise niedrigen Zahlen will sich Gesundheitsminister Lucha aber nicht zurücklehnen. Denn die Zahlen dürften sich noch erhöhen. Das zeigt die Erfahrung.

Viele Gesundheitsämter halten nichts von Luca-App

Für einen großen Teil der Gesundheitsämter im Land ist die Luca-App keine große Hilfe bei der Nachverfolgung von Corona-Ausbrüchen.

Kretschmann: Regeln beibehalten in Alarmstufe schwierig

Bund und Länder wollen wegen Omikron die strengen Corona-Regeln vorerst aufrechterhalten. Aber wie will Kretschmann das umsetzen? Die Justiz hat ihm zuletzt enge Leitplanken gesetzt.

Deutsche Bahn lässt erstmals neuen Batteriezug mit Fahrgästen fahren

Die Deutsche Bahn hat einen neuen Batteriezug erstmals mit Fahrgästen auf die Reise geschickt.

Amokläufer erschießt einen Menschen: Drei Verletzte

Im Hörsaal der Uni Heidelberg eröffnet ein Mann das Feuer. Es gibt ein Todesopfer und drei Verletzte. Auch der Täter ist tot - doch was war sein Motiv?




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 
















Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

0%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.