News aus der Fächerstadt
Baustellen-Update: Neugestaltung der Kaiserstraße liegt vor dem Zeitplan

News aus der Fächerstadt Baustellen-Update: Neugestaltung der Kaiserstraße liegt vor dem Zeitplan

Quelle: Melanie Hofheinz

Nach Abschluss der Arbeiten der Kombilösung werden seit Mitte April 2023, die Oberflächen der Kaiserstraße umgestaltet. Die Maßnahmen in den Baufeldern auf Höhe der Ritterstraße und des Marktplatzes schreiten sehr gut voran, teilt die Stadt nun mit.

Arbeiten schreiten „sehr gut“ voran

Die Arbeiten zur Neugestaltung der Karlsruher Kaiserstraße schreiten „sehr gut“ voran, informiert die Stadt Karlsruhe in einer Pressemeldung, Ende Juni 2023, und gibt einen Einblick in die aktuellen Maßnahmen.

Im Baufeld Ritterstraße stehen die Leitungsverlegungen kurz vor dem Abschluss. Anschließend sollen die Oberflächen zunächst provisorisch in Asphaltbauweise geschlossen werden. Der endgültige Ausbau dieser Flächen inklusive der Verlegung des Natursteinpflasterbelags erfolge, aufgrund der Vielzahl an parallelen Maßnahmen im Umfeld, zu einem späteren Zeitpunkt.

 

Neues Pflaster am Marktplatz

Auf dem Baufeld Marktplatz sei die Begutachtung der Musterflächen für die Verlegung des Pflastermaterials Mitte Juni erfolgreich gewesen. Seither nehme die verlegte Fläche mit jedem Tag zu.

Entlang der Gebäude am nördlichen Rand des Marktplatzes werden derzeit neue Gas-, Wasser- und Stromleitungen sowie Entwässerungsleitungen und Datenleitungen verlegt.

 

Verlegung des neuen Pflasters Mitte Juni 2023. | Quelle: Melanie Hofheinz

 

Ausblick: Diese Arbeiten stehen an

Da die Arbeiten derzeit vor dem Zeitplan liegen, könne, nach Abschluss der oben beschriebenen Arbeiten, bereits Mitte Juli, voraussichtlich in der Kalenderwoche 29, der nächste Bauabschnitt eingerichtet werden. Gemäß dem durch das Tiefbauamt kommunizierten Bauablauf werde das Baufeld auf dem Marktplatz reduziert.

Dort soll ab diesem Zeitpunkt ausschließlich Pflaster verlegt werden. Ziel sei es, bis spätestens zum Beginn des Christkindlesmarkts die komplette Fläche des Marktplatzes fertiggestellt zu haben.

Gleichzeitig sollen zusätzliche Baufelder östlich und westlich des Marktplatzes eingerichtet werden: Hier erfolgen dann der Ausbau der Gleise sowie Leitungsverlegungen im Untergrund. Im freigelegten ehemaligen Gleisbereich sollen neue Gas- und Wasserleitungen sowie Entwässerungsleitungen verlegt werden. Im Baufeld westlich des Marktplatzes werde zusätzlich eine Fernwärmeleitung für einen Hausanschluss verlegt.

 

Erste neue Baumquartiere folgen

Im Rahmen dieser nächsten Bauabschnitte sollen die ersten neuen Baumquartiere hergestellt werden. Es entstehen jeweils vier neue Standorte östlich und westlich des Marktplatzes, teilt die Stadt mit. Jedes dieser Baumquartiere biete durch entsprechenden Schichtaufbau und einer separaten Bewässerungsleitung optimale Wachstumsbedingungen.

Durch sogenannte Wurzelkäfige aus Stahl soll das Wurzelwachstum gezielt in Richtung der wasserführenden Schichten gelenkt werden. Die Pflanzung erfolge zu einem späteren, für das optimale Wachstum geeigneten Zeitpunkt.

 

Nachrichten aus Karlsruhe

Mutter und Tochter endlich wieder vereint: Neuer Elefant im Karlsruher Zoo

Im Zoo Karlsruhe lebt seit Dienstag, dem 18. Juni 2024, eine neue Elefantenkuh. Die 27 Jahre alte Indra aus dem Tierpark Hagenbeck in Hamburg ist somit der dritte Elefant, der in der Fächerstadt sein Zuhause findet, teilt die Stadt Karlsruhe mit.

Fahrrad fahren & Kilometer sammeln: Aktion "Stadtradeln" in Karlsruhe beginnt

Vom 23. Juni bis 13. Juli 2024 findet in Karlsruhe wieder die Aktion "Stadtradeln" statt. Das Ziel: Drei Wochen lang möglichst viel Fahrrad fahren und Kilometer sammeln – egal ob auf dem Weg zur Arbeit, zur Schule, zum Einkaufen oder in der Freizeit.

Taxi

Wegen Streit mit Fahrgast: Taxifahrer verursacht Unfall in Karlsruhe

Bei Unstimmigkeiten über den zu entrichtenden Fahrpreis gerieten am Samstag, 15. Juni 2024, in Karlsruhe ein Taxifahrer und sein Fahrgast in eine Auseinandersetzung, die mit einem Unfall endete. Der männliche Fahrgast flüchtete dabei unerkannt zu Fuß.

Bitte aufpassen! In Karlsruhe wandern aktuell viele Jungkröten

Während der aktuellen Krötenwanderung bittet die Stadt Karlsruhe dringend um Rücksichtnahme. Die Wege und Wiesen um den Schlossgartenteich sollten möglichst ganz gemieden werden und sind – wenn überhaupt - nur mit sehr viel Vorsicht zu betreten.

Hochwasserrückhalteraum in Karlsruhe entsteht: Bunkerruine wird abgerissen

Der "Landesbetrieb Gewässer" im Regierungspräsidium Karlsruhe plant, im Rahmen des Integrierten Rheinprogramms, den Bau des Rückhalteraums "Polder Bellenkopf/Rappenwört". Hierfür wird nun die übererdete Bunkerruine östlich der Altrheinbrücke abgebrochen.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 
















Auch interessant


Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.