Sport in der Fächerstadt
Bolzplätze in Karlsruhe: 15 Fußballplätze im großen Überblick

Sport in der Fächerstadt Bolzplätze in Karlsruhe: 15 Fußballplätze im großen Überblick

Quelle: Pixabay

In Karlsruhe gibt es zahlreiche Bolzplätze, die sich zum Kicken anbieten. meinKA hat sich in der Fächerstadt umgeschaut, sich bei den Freizeit-Kickern informiert und insgesamt 15 ausgewählte Fußballplätze mit ihren Vor- und Nachteilen zusammengestellt.

Bolzplätze in Karlsruhe im Überblick

Nahezu jeder Fußballer hat schon einmal auf einem Bolzplatz gekickt – sei es als Kind oder als Jugendlicher. Die öffentlichen Fußballfelder können Rasen, Kunstrasen, Kies, Beton oder Sand als Untergrund haben. Vorgaben gibt es nicht. Meist ist der Bolzplatz aber kleiner als ein normales Fußballfeld und ist in Wohngegenden eingezäunt, damit der Ball nicht auf die Straße rollt.

Auch in Karlsruhe gibt es zahlreiche Bolzplätze, die sich zum Kicken anbieten. Rein quantitativ ist Karlsruhe generell ein Bolzplatz- und damit Straßenfußball-Mekka. Aber, auf vielen dieser Plätze bestehen Mängel, die das Spielfeeling beeinträchtigen, berichten die Nutzer der Bolzplätze. So sind manche Beläge ungeeignet, sodass beim Hinfallen Schürfwunden oder tiefere Wunden so an der Tagesordnung sind.

meinKA hat die Top-Bolzplätze aufgelistet, sowie Bolzplätze, die Mängel aufweisen mit ihren Vor- und Nachteilen.

 

Bolzplatz am Kühlen Krug

Am Kühlen Krug in der Weststadt liegt Platz eins der Top-Bolzplätze Karlsruhes. Der Bolzplatz ist schön gelegen an der Alb und bietet durch die zahlreichen Bäume viel Schatten. Es ist ein schöner Kunstrasenplatz mit sehr guten Toren und einem Zaun eingefasst.

 

Bolzplatz am Ostring

Am Ostring in Rintheim liegt der Bolzplatz mit einem sehr guten Kunstrasenbelag. Dennoch muss er an einigen Stellen ausgebessert werden. Er ist halbseitig einsehbar – eine Längsseite ist ohne Gitter. Den Spielspaß mindert das aber keineswegs. Allerdings gibt es nur Alu-Tore, die manchmal gefährlich für den Keeper sein können.

 

Bolzplatz am Blauen Haus

In Hagsfeld-Geroldsäcker liegt der Bolzplatz am Blauen Haus. Er ist die „Heimat“ des Bolzplatz-Clubs FC Gero. Der Platz mit Kunstrasenbelag liegt nicht zentral, ist aber mit der Linie S2 gut erreichbar. Die Tore mit Netzen liefern ein perfektes Bolzplatz-Feeling. Die Tribüne bietet die Möglichkeit hier vor Zuschauern auch Turniere auszutragen.

 

Bolzplatz Mühlburger Tor „Stadtwerke“

Der Bolzplatz am Mühlburger Tor ist sehr beliebt. Der innenstadtnahe Platz ist schön gelegen im Park und ist in einem Käfig, wodurch es kein Toraus gibt. Die Tore jedoch haben die Maße von Jugendtoren (5×2 Meter), sodass fast jeder Schuss ein Treffer ist. Auch gibt es keine Spielfeldmarkierungen.

 

 Bolzplatz Dragoner Halle/Budo Club

An der Dragonerhalle beim Budo Club liegt im Grünbereich ein schöner Bolzplatz mit Käfig drumherum. Der Kunstrasenbelag ist optimal und wird von den Spielern als der Platz mit dem besten Belag bewertet. Allerdings ist der Platz sehr groß und hat keine Linien.

 

Bolzplatz Fanny Hensel Anlage/Drais-Bolzer

In der Weststadt/Mühlburg in der Fanny-Hensel-Anlage liegt der Drais-Bolzer. Er hat einen sehr guten Belag und einen Käfig als Begrenzung. Allerdings sind die Banden so niedrig, dass der Ball oft auf die Straße fliegt.

Generell ist der Platz zu klein für die große Anzahl an Kindern und Jugendlichen, die ihn nutzt. Auch die skelettierten Tore sind suboptimal. Auch Sitzgelegenheiten in der Nähe fehlen.

 

| Quelle: Pixabay

 

Bolzplatz Aldi Bolzer

Der Bolzplatz Aldi Bolzer liegt in der Südweststadt/Beiertheim. Er hat einen guten Bodenbelag sowie eine Bande als Begrenzung. Auch die Lage ist sehr gut. Allerdings gibt es keine Tore, sondern nur Stangen, die kein richtiges Torschuss-Feeling aufkommen lassen bei den Spielern.

 

Bolzplatz Penny Markt Dach

In der Nordweststadt auf dem Dach des Penny-Marktes liegt der Bolzplatz mit dem tollen Ausblick über die Nordweststadt und Nordstadt. Das Netz drum herum sorgt dafür, dass die Bälle oben bleiben. Allerdings birgt er durch seinen Bodenbelag eine hohe Verletzungsgefahr.

 

Bolzplatz Veilchenstraße/Seubertstraße Oststadt

In der Oststadt liegt schön gelegen mit weiteren Spiel- und Sportmöglichkeiten drum herum der Bolzplatz zwischen Veilchen- und Seubertstraße. Er ist ideal für Spielformen 1 gegen 1, 2 gegen 2 oder 3 gegen 3. Allerdings birgt der Gummiboden eine extreme Rutschgefahr.

 

Bolzplatz Durlach Pestalozzischule

Der Bolzplatz an der Durlacher Pestalozzischule ist schön gelegen. Der Multifunktionscourt ist sehr groß – 40×20 Meter – und die Spieler können ihn auch als Basketball-Platz nutzen. Der Gummiplatz ist allerdings bei Regen sehr rutschig und die Tore sind skelettiert.

 

Bolzplatz Semi-Spielplatz Südstadt

Der Bolzplatz in der Südstadt liegt mitten in einem Familien-Spiel-Spaß-Sportzentrum mit Basketballfeld, Tischtennisplatten, Spielplatz mit Wasser sowie Calisthenicsanlage. Allerdings ist der Bolzplatz selbst viel zu kurz und es fehlt links und rechts am Platz eine Bande oder Gitter.

Die vorhandene Steinkante bringt Verletzungsgefahr mit sich. Zudem gibt es Wölbungen im  bei Nässe rutschigen Gummiboden.

 

Bolzplatz Otto-Dullenkopf-Park

Der Bolzplatz Otto-Dullenkopf-Park ist schön gelegen neben der Skater-Anlage und dem Basketballplatz. Er hat einen Kunstrasenbelag und eine Rund-herum-Bande. Allerdings sind die Tore nur als Pfosten an das Gitter geschraubt, was keinerlei Feeling beim Torschuss mit sich bringt.

 

Bolzplatz Alter Friedhof (Oststadt)

In der Oststadt am Alten Friedhof liegt ein sehr großer Bolzplatz mit großen Jugendtoren. Der steinige Bodenbelag sorgt für Verletzungsgefahr. Auch gibt es keine Bande, sodass der Ball ständig in  die Grünfläche oder auf parkende Autos an der Ostendstraße fliegt.

 

Siedlungs-Bolzplatz

Zwischen dem Klosterweg und der Hagsfelder Allee in der Oststadt liegt der Siedlungs-Bolzplatz in einer Senke, sodass er bei Regen vollläuft. Die beiden Holztore mit ihren schlechten Netzen bergen Splittergefahr, durch fehlende Banden oder Zäune fliegt der Ball oft weit heraus.

 

Bolzplatz Knielinger-Allee/Franzosenwiese

Ebenfalls einen sehr gefährlichen Bodenbelag mit Steinen und teilweise Wiese im Feld hat der Bolzplatz an der Knielinger Allee / Franzosenwiese. Auch hier gibt es nur skelettierte Tore und keine Netze. Immerhin ist er umzäunt.

 

Bolzplatz City-Park Karlsruhe (Südstadt-Ost)

In der Südoststadt liegt der Boltzplatz City-Park. Mit diesem sind die Spieler nicht zufrieden. Er ist der „marodeste“ Bolzplatz Karlsruhes. Der Stein- und Schotterboden birgt eine hohe Verletzungsgefahr und ist auch optisch nicht einladend. Zudem hat er nur skelettierte Tore und liegt direkt an der Straße.

 

Die Bolzplatzliga in Karlsruhe

2019 startete das Projekt Bolzplatzliga Karlsruhe des Stadtjugendausschusses und des Schul- und Sportamtes der Stadt Karlsruhe. Ziel des gemeinsamen Projektes ist die interkulturelle Verständigung von Kindern und Jugendlichen über den Fußballsport. In einer Sommersaison wird dabei an fünf Spieltagen der Boltzplatzliga-Champion in den Altersgruppen zehn bis 14 und 15 bis 20 Jahren ermittelt.

In der Wintersaison wird nach fünf Spieltagen ebenfalls der Champion ermittelt, allerdings in einer Halle. Die Liga wird von den Kindern und Jugendlichen in Karlsruhe sehr gut angenommen und ist auch für Fußballer, die sonst in Vereinen spielen, sehr beliebt.

 

Mehr zu Sport in Karlsruhe

Karlsruher SC setzt weiter auf Ersatzkeeper Markus Kuster

Der Karlsruher SC wird nach der Roten Karte von Stammtorhüter Marius Gersbeck weiter auf Ersatzkeeper Markus Kuster setzen.

Der KSC reist nach Düsseldorf und erwartet einen "sehr guten Gegner"

Am 11. Spieltag der 2. Fußball-Bundesliga steht für den KSC eine Auswärtspartie bei Fortuna Düsseldorf auf dem Programm. Das Spiel ist auf Samstag, 23. Oktober 2021 (13:30 Uhr) terminiert. KSC-Coach Eichner warnt vorab vor einem "sehr guten Gegner".

PS Karlsruhe LIONS setzten ab November auf 2G-Regelung

Die 2G-Regelung macht nun den Weg frei für weitere Erleichterungen bei Veranstaltungen im Sport-, Freizeit- und Kultur-Bereich. Die LIONS möchten diese Chance nutzen, um den Zuschauern ein weiter verbessertes und authentischeres Live-Erlebnis zu bieten.

Sportart "Blindenfußball": Lehrgang fand in Karlsruhe statt

Den Ball nicht sehen zu können, aber ihn zum eigenen Mitspieler zu passen oder gar in das kleine Feldhockeytor zu schießen, ist selbst für versierte Fußballer eine Herausforderung. Genau dies ist jedoch bei den Blindenfußballern an der Tagesordnung.

KSC-Aktionäre billigen Kapitalerhöhung um 1,1 Millionen Euro

Der Karlsruher SC hat seine ausgegliederte Fußballabteilung für seine weitere Suche nach strategischen Investoren vorbereitet.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 
















Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

0%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.