News aus Baden-Württemberg
CDU-Landtagsfraktion gegen Fahrverbote für Motorradfahrer

News aus Baden-Württemberg CDU-Landtagsfraktion gegen Fahrverbote für Motorradfahrer

Quelle: Pixabay

Die CDU im Landtag hat sich gegen die vom Bundesrat geforderten zeitlich begrenzten Fahrverbote für Motorräder an Wochenenden aus Lärmschutzgründen ausgesprochen.

Mit einem solchen Verbot würde die große Masse der Motorradfahrer für das Fehlverhalten einzelner Biker bestraft werden, teilte die Fraktion am Sonntag mit. Um die Belastung durch Motorradlärm zu verringern, sei Aufklärung der Motorradfahrer wichtig. Zudem müssten technische Lösungen gefunden werden, damit Motorräder leiser werden, hieß es. Vor zwei Wochen hatten im Südwesten mehrere Tausend Biker gegen mögliche Fahrverbote demonstriert.

Hintergrund ist ein Streit über Motorradlärm. Die Bundesländer hatten sich Mitte Mai dafür eingesetzt, dass die Fahrzeuge weniger Lärm verursachen sollen. So sollen die zulässigen Geräusch-Emissionen begrenzt werden. Der Bundesrat will zudem beschränkte Motorrad-Fahrverbote an Sonn- und Feiertagen ermöglichen. In Baden-Württemberg gelten vor allem landschaftlich reizvolle und kurvige Strecken als Lärm-Hotspots. Anwohner und Kommunen fordern daher unter anderem Fahrverbote und mehr Kontrollen.

Mehr zum Thema

Motorrad-Demos gegen mögliche Fahrverbote – auch in Karlsruhe!

Sommerliche Temperaturen locken auch im Südwesten zahlreiche Motorradfahrer auf die Straßen. Doch unter dem Lärm leiden viele Gemeinden. Nun stehen mögliche Fahrverbote im Raum - dagegen regt sich Widerstand bei den Bikern.

Über 7.000 statt 500 Biker: Motorraddemo sorgt für Polizeieinsatz!

Eine Motorraddemonstration hat am Samstagnachmittag, den 04. Juli 2020, für einen größeren Polizeieinsatz in Karlsruhe/Rheinstetten gesorgt. Ursächlich war, dass sich anstatt der angemeldeten 500 Teilnehmer mindestens 7.000 Motorradfahrer versammelten.

2019 so wenig Motorradunfälle wie seit Jahren nicht mehr

Von März bis Oktober hat es so wenig Motorradunfälle auf den Straßen Baden-Württembergs gegeben wie seit 2010 nicht mehr.



 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 

Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

0%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.