Das neue „Herzstück“ des Klinikums: Haus M feiert Eröffnung

Das neue „Herzstück“ des Klinikums: Haus M feiert Eröffnung

Quelle: Markus Kümmerle | Städtisches Klinikum Karlsruhe

Rund viereinhalb Jahre nach der Grundsteinlegung eröffnete das Städtische Klinikum Karlsruhe am Donnerstag, 25. März 2021, das Gartengeschoss seines neuen Betten- und Funktionshauses, Haus M. Es stellt das künftige Herzstück des Karlsruher Klinikums dar.

Städtische Klinikum Karlsruhe: Haus M wird eröffnet

Rund viereinhalb Jahre nach der Grundsteinlegung eröffnete das Städtische Klinikum Karlsruhe am Donnerstag, 25. März 2021, das Gartengeschoss seines neuen Betten- und Funktionshauses, Haus M. Dieses erstreckt sich über die gesamte Länge des Klinikareals zwischen Haus S und Haus R und verzahnt als sogenannte „neue Mitte“ künftig andere klinische Gebäude mit direkten Übergängen über die sogenannte Magistrale.

Gleichzeitig stellt das Gebäude einen Meilenstein für eine zeitgemäße Gesundheitsversorgung der Region dar. Trotz der Corona-Pandemie konnte bei dem Großprojekt neben dem Terminplan auch der Kostenrahmen von 194,2 Millionen Euro eingehalten wurde.

 

| Quelle: Markus Kümmerle | Städtisches Klinikum Karlsruhe

 

20 Operationssäle und über 50.000 Patienten jährlich

Mit dem Neubau Haus M haben sich die Flächen und Räumlichkeiten für die Zentrale Notaufnahme (ZNA) deutlich vergrößert, um den weiter wachsenden Zahlen von über 50.000 Patienten jährlich gerecht zu werden.

Neben der Intensiv-Ebene mit 88 Betten für Intensiv- und Überwachungspatienten und einer Station mit 14 Betten für Patienten mit Knochenmarktransplantation sowie dem neuen zentralen Operationsbereich mit 20 Operationssälen beherbergt Haus M die Zentralsterilisation, verschiedene Untersuchungs- und Behandlungseinheiten sowie Allgemeinpflegestationen mit 240 Betten.

Insgesamt erstreckt sich das beeindruckende Gebäude über sieben Etagen und hat eine Bruttogeschossfläche von 48.000 Quadratmetern. Ein besonderes Highlight ist übrigens das helle und farbige Ambiente aller Stationen. Das  Farbkonzept, das auch als Leitsystem durch das Gebäude führt, wurde durch einen Wettbewerb der städtischen Kunstkommission begleitet.

 

| Quelle: Markus Kümmerle | Städtisches Klinikum Karlsruhe

 

„Meilenstein für die Zukunftssicherung des Klinikums“

„Die nahe beieinanderliegenden, hoch spezialisierten Fachabteilungen ermöglichen eine optimale, fächerübergreifende und zukunftsorientierte Gesundheitsversorgung mit modernster Medizintechnik. Dies ist ein wichtiger Meilenstein für die Zukunftssicherung des Klinikums“, so Prof. Dr. Michael Geißler, medizinischer Geschäftsführer des Klinikums.

Auch Markus Heming, Kaufmännischer Geschäftsführer des Klinikums, zeigte sich erfreut: „In den neuen Bettengeschossen gibt es nur noch helle, geräumige Zweibettzimmer, die alle mit Dusche und WC ausgestattet sind. Ein Schlauchsystem in der Decke hilft, die Temperaturen im Sommer abzusenken.“

„Obwohl sich bei einem solchen Großprojekt während des Baus immer wieder neue Aspekte ergeben, haben wir unser Ziel nie aus den Augen verloren. Die einzelnen Bereiche sind logisch angeordnet und mit der notwendigen Zentralisierung schaffen wir kurze Wege für Patientinnen, Patienten und Mitarbeitende“, ergänzt Markus Riester, Projektleiter Neubauplanung.

 

Markus Heming, Kaufmännischer Geschäftsführer des Klinikums. | Quelle: Markus Kümmerle | Städtisches Klinikum Karlsruhe

 

Inbetriebnahme: Haus M wird schrittweise bezogen

Mit der Eröffnung des Gartengeschosses sind die Arbeiten an Haus M aber noch nicht beendet. Das Team der Inbetriebnahme prüft derzeit gemeinsam mit den künftigen Nutzern die Infrastruktur, vor allem aber die neuen verbesserten Prozesse auf „Herz und Nieren“, damit bis zum Sommer 2021 schrittweise die restlichen Ebenen bezogen werden können.

„Anfang Mai sollen zum Beispiel die Allgemeinstationen startklar sein, Anfang Juni der erste Operationssaal und die Aufbereitungseinheit für Medizinprodukte. Für einen reibungslosen Betrieb bedarf es im Vorfeld vieler Tests und Probeläufe“, erklärte Stefan Zirker, Leiter der Stabsstelle Inbetriebnahme.

 

| Quelle: Markus Kümmerle | Städtisches Klinikum Karlsruhe

 

Eröffnung ohne Feier und Gäste – aber virtuell

Aufgrund des Infektionsgeschehens in und um Karlsruhe ebenso wie im gesamten Bundesgebiet und sich das Klinikum Karlsruhe wieder in der höchsten Pandemiestufe 3 befindet, fand die Eröffnung zunächst ohne größere Feier und Gäste statt. Diese soll allerdings voraussichtlich im Herbst 2021 nachgeholt werden.

„Leider hat die Pandemie keine Eröffnungsfeier zugelassen. Wir müssen in dieser Situation alle sehr vorsichtig sein, die Auslastung in den COVID-Bereichen des Klinikums steigt weiter an und die Mitarbeitenden im Klinikum konzentrieren ihre Kraft voll und ganz auf die Behandlung der Patientinnen und Patienten“, so Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup.

Damit trotzdem alle interessierten Bürger die Eröffnung miterleben und Einblicke in das neue Betten- und Funktionshaus gewinnen konnten, wurde die Eröffnung per Video übertragen. Darin beteiligen sich unter anderem Vertreter aus Politik und Gesellschaft an der Eröffnung.

 

Die Eröffnung im kleinen Rahmen im Haus M | Quelle: Markus Kümmerle | Städtisches Klinikum Karlsruhe

 

Fotogalerie | Neubau Haus M im Städtischen Klinikum

Weitere Nachrichten

Trotz knappem Ergebnis: LIONS mit verdientem Sieg im hohen Norden

Am 23. Oktober haben sich die Karlsruher LIONS den nächsten Auswärtssieg in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA gesichert. Beim Aufsteiger Itzehoe Eagles diktierte das Löwenrudel zeitweise das Geschehen, musste am Ende allerdings nochmals zittern.

Umfrage: 90 Prozent sind mit dem "Wirtschaftsstandort Karlsruhe" zufrieden

Die Stadt Karlsruhe hat nun die Ergebnisse der in Kooperation mit der City Initiative Karlsruhe (CIK) durchgeführten Unternehmens- und Betriebsumfrage veröffentlicht. Nahezu 90 Prozent sind mit Karlsruhe als Wirtschaftsstandort eher oder sehr zufrieden.

Edeltrudtunnel: Meilenstein bei der Bauwerksanierung erreicht

Im Edeltrudtunnel wird die Nordröhre wieder für den Verkehr freigegeben. Ab der nächsten Woche stehen in beiden Fahrtrichtungen wieder zwei Streifen zur Verfügung. Im Tunnel sowie in den beiden Tunnelvorfeldern müssen noch Restarbeiten ausgeführt werden.

Neues von der Kombilösung: Arbeiten an der Kriegsstraße laufen

Die Bauarbeiten nähern sich dem Ende – auch dort, wo später oberirdisch die Straßenbahnen verkehren: In der Kriegsstraße zeigt sich mit jedem Tag mehr der neue Straßenraum, darüber informiert die Karlsruher Schieneninfrastruktur-Gesellschaft mbH.

KA Glasfaser - Karlsruhe dreht auf & meinKA hat sich informiert

Die Stadtwerke Karlsruhe wollen in der Oststadt im Frühjahr 2022 den Glasfaser-Ausbau beginnen. Doch bevor die Leitungen verlegt werden können, müssen in einer Vorvermarktungsphase genügend Kunden gefunden werden. meinKA hat sich darüber informiert.

Fotogalerie | Eröffnung von Haus M im Klinikum




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 













Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

100%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.