30. September bis 7. Oktober 2020
Dokumentarfestival dokKa: Die 7. Ausgabe findet digital statt

30. September bis 7. Oktober 2020 Dokumentarfestival dokKa: Die 7. Ausgabe findet digital statt

Quelle: Dokumentarfestival dokKa

Die 7. Ausgabe des dokKa-Festivals wird in diesem Jahr Corona-bedingt vom 30. September bis 7. Oktober online stattfinden. Zur Eröffnung wird es einen Livestream geben – danach kann das Programm auf der dokKA-Internetseite auf Abruf angeschaut werden.

dokKa 7 wird als Online-Festival stattfinden

Eine reguläre dokKa-Ausgabe im Herbst war eine Hoffnung, die sich nun leider nicht erfüllt hat. Denn ein Festival mit rund 25 Besuchern pro Vorstellung und Abstandsregeln auf dem Gelände der Kinemathek umzusetzen, ist für die Veranstalter nicht vorstellbar.

„Wir haben uns daher für das Experiment eines Online-Festivals entschieden. Abhängig von der Situation im Herbst, werden wir je nach Möglichkeit vereinzelte Veranstaltungen kurzfristig hinzufügen“, so die Verantwortlichen in einer Pressemitteilung.

 

Livestream zur Eröffnung aus dem Kino

Gestartet wird die 7. dokKa-Ausgabe daher mit einem Livestream zur Eröffnung des Festivals aus dem Kinogebäude in Karlsruhe am Mittwoch, den 30. September 2020 um 19:00 Uhr. Anschließend steht das Programm bis zum 7. Oktober 2020 auf der dokKA-Internetseite zum Abruf bereit. Für die Teilnahme am Festival wird allerdings ein Festivalpass benötigt – dieser kann vor oder während des Festivals online gekauft werden.

Ab Donnerstag, dem 01. Oktober 2020 wird außerdem ein zusätzlicher Telefon-Support für alle Festival-Fragen angeboten: Welchen Film soll ich mir ansehen? Warum funktioniert mein Login nicht? Wie schließe ich meinen Computer an den Fernseher an? All diese Fragen können hier gestellt werden.

 

Filmgespräche, Onlinemeetings & Preise

Das dokKa-Team wird mit den Künstlern der präsentierten Programmpunkte Filmgespräche führen. Diese stehen ebenso während der Festivalzeit online zur Verfügung. Zusätzlich werden mit Publikum und ausgewählten Künstlern Onlinemeetings veranstaltet. Wie in den vergangenen Jahren werden zudem die verschiedenen Preise des Festivals vergeben.

Die Preisverleihung findet am Sonntag, den 04. Oktober 2020 um 20:00 Uhr statt. „An diesem Abend präsentieren wir in einem Livestream die Shortlist des Kurzdokuwettbewerbs und stellen die Jury vor. Anschließend vergeben wir die Preise des Festivals“, so die Veranstalter weiter.

Der KurzDoku-Wettbewerb findet mit dem Thema „Die Krise“ statt. Gesucht werden Beiträge, die von Krisen handeln, vor allem in der aktuellen Corona-Pandemie. Eine Jury wählt die besten drei Einreichungen aus, die während dokKa 7 präsentiert und gegen Honorar in SWR2 gesendet werden. Die Beiträge können bis zu fünf Minuten lang sein – Upload-Schluss ist der 1. September 2020.

Mehr zum Thema

dokKa – das Dokumentarfestival in Karlsruhe

Das Dokumentarfestival dokKa findet alljährlich in Karlsruhe statt. Neben Filmen präsentiert dokKa in der Karlsruher Kinemathek auch Hördokumentationen sowie Installationen. meinKA hat alles Wichtige zum Dokumentarfestival in einen Überblick gepackt.

Weitere Events in Karlsruhe

Turmberg-Fassade wird audiovisuell bespielt - und jeder kann mitmachen!

Ab Sonntag, den 22. November 2020 wird die Fassade des Turmbergs audiovisuell bespielt - und jeder kann dabei mitwirken! Denn dank einer multimedialen App können sich die Karlsruher an der Bespielung der Fassade beteiligen und sie kreativ mitgestalten.

Schausteller in der Innenstadt: Gemeinderat beschließt "Notprogramm"

Am Dienstag, 17. November hat der Karlsruher Gemeinderat ein "Notprogramm" für die Schausteller und Festwirte als Ersatz für den abgesagten Christkindlesmarkt beschlossen. Rund 30 Stände dürfen bis Ende März 2021 auf den Plätzen der Innenstadt sein.

Vor der Karlsburg in Durlach: Hier gibt's Würstchen, Lángos & Crêpes!

Da kommt doch ein wenig Weihnachtsmarkt-Feeling auf: Vor der Karlsburg im Karlsruher Stadtteil Durlach warten nämlich drei Stände mit Würstchen, Lángos & Crêpes auf die hungrigen Mägen der Karlsruher. Alle Leckereien werden zum Mitnehmen angeboten.

Kantine, Mensa & Restaurant in Karlsruhe.

Baden-Württembergs Studenten nutzen Mensa to go

Trotz Teil-Lockdowns müssen viele Studenten in Baden-Württemberg nicht auf ihr Essen aus der Mensa verzichten.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 

Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

100%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.