Event in der Region
„Busy Girl – Barbie macht Karriere“: Bruchsaler Schloss zeigt Barbie-Sammlung

Event in der Region „Busy Girl – Barbie macht Karriere“: Bruchsaler Schloss zeigt Barbie-Sammlung

Quelle: Pixabay

Vor mehr als 60 Jahren wurde sie erfunden. Seitdem bewies sie eine enorme Wandlungsfähigkeit: Der Barbie-Puppe widmet das Bruchsaler Schloss nun eine große Ausstellung.

Die Barbie-Puppe hat seit ihrer Entstehung vor rund 60 Jahren eine Vielzahl an Berufen ausgeübt, Modetrends erlebt und teils auch körperliche Veränderungen durchgemacht. Im Bruchsaler Schloss können Besucher in den kommenden Monaten die Entwicklung der wohl berühmtesten Puppe der Welt nachvollziehen.

Die Ausstellung „Busy Girl – Barbie macht Karriere“ zeigt rund 1.000 Objekte. Neben Hunderten Puppen sind nach Angaben des Veranstalters auch Barbie-Häuser und ein Flugzeug zu sehen. Am Donnerstag, den 03. September 2020 (11:00 Uhr) informieren die Macher über ihre Ausstellung.

Die Exponate kommen aus der privaten Sammlung von Bettina Dorfmann, die den Angaben nach mit rund 18.000 Puppen die weltweit meisten Barbies besitzt. Darunter ist eine der ersten Barbies, die Barbie-Erfinderin Ruth Handler 1959 mit ihrem Mann Elliot auf den Spielwarenmarkt brachte.

Damals gab es vor allem Baby-Puppen, mit denen Mädchen beim Spielen in die Mutterrolle schlüpfen konnten. Handler hatte ihre Tochter beim Spielen mit flachen Papierfiguren beobachtet und sich entschlossen, eine Figur mit dem Körper einer erwachsenen Frau herzustellen.

Die Ausstellung geht vom 05. September 2020 bis 21. Februar 2021.

Öffnungszeiten

Dienstag bis Sonntag und Feiertage 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr
24., 25. und 31. Dezember geschlossen
1. Januar 13:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Eintrittspreise

Erwachsene 10,00 Euro
Ermäßigte 5,00 Euro
Familien 25,00 Euro

 

Weitere Events

Die Karlsruher Schausteller sind wieder zurück in der Innenstadt

Mess'-Feeling in Karlsruhe: Die Schausteller sind wieder zurück in der Karlsruher Innenstadt. Wie bereits im letzten Jahr, gibt es auf Marktplatz, Friedrichsplatz und Stephanplatz sowie der an der Kaiserstraße viele Speisen und Getränke zum Mitnehmen.

Kunst-Staatssekretärin: "Glaube an Open-Air-Saison"

Die baden-württembergische Kunst-Staatssekretärin Petra Olschowski zeigt sich trotz der anhaltenden Corona-Krise optimistisch, dass Kunst- und Kulturveranstaltungen im Sommer im Freien abgehalten werden können.

Gericht: Teilnehmerzahl religiöser Bestattungen bleibt 100

Nach einem Beschluss des Verwaltungsgerichts Stuttgart können ungeachtet der Corona-Bundesnotbremse weiterhin bis zu 100 Trauernde an einer religiösen Bestattung teilnehmen.

Luca-App jetzt in allen Gesundheitsämtern einsatzbereit

Die Luca-App zur Corona-Kontaktverfolgung ist jetzt mit allen baden-württembergischen Gesundheitsämtern verbunden.

Polizei liefert sich ungewöhnliche Verfolgungsfahrt durch Durlach

Beinahe filmreif verlief die Festnahme eines E-Bike-Fahrers am Montagnachmittag, 03. Mai 2021, im Karlsruher Stadtteil Durlach. Ein 22-Jähriger leistete sich nach einer Kontrolle eine ungewöhnliche Verfolgungsfahrt, teilt die Polizei Karlsruhe mit.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 

Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

0%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.