Haltestelle Lammstraße
Tag der offenen Baustelle: Anmeldungen nur noch bis Samstag möglich!

Haltestelle Lammstraße Tag der offenen Baustelle: Anmeldungen nur noch bis Samstag möglich!

Quelle: Kasig

Am Samstag, 10. Oktober 2020 wird in Karlsruhe der neugestaltete Marktplatz eröffnet – eigentlich im Rahmen des Stadtfestes – doch dieses musste Corona-bedingt abgesagt werden. Highlights gibt es an diesem Tag dennoch, wie den Tag der offenen Baustelle!

Besichtigung der Tunnel-Haltestelle Lammstraße

Samstag, der 10. Oktober 2020 steht ganz im Zeichen der Eröffnung des neugestalteten Karlsruher Marktplatzes und der „Leuchtenden Einkaufsnacht“ – doch unmittelbar benachbart zu Karlsruhes neuer strahlenden „guten Stube“ gibt es an eben diesem Samstag auch die Möglichkeit, die unterirdische Haltestelle Lammstraße zu besichtigen, so die Karlsruher Schieneninfrastruktur Gesellschaft mbH (Kasig).

Von 10:00 Uhr morgens bis 21:30 Uhr (letzter Einlass) können sich alle interessierten Karlsruher nämlich ein Bild vom bisher erfolgten Innenausbau der Kombilösung machen. Der Eingang erfolgt über den nördlich der Kaiserstraße in der Lammstraße gelegenen Treppenabgang, verlassen wird die Haltestelle dann über den Treppenaufgang, der auf Höhe des Technischen Rathauses in der Lammstraße liegt.

Die helle Verkleidung der Haltestellenwände und der Decke, die Beleuchtung mit dem „Lichtgespinst“, Bahnsteige und Gleise werden zu sehen sein – aber insbesondere auf der Fahrgastebene, über die die Haltestelle betreten und verlassen wird, kann der Besucher erahnen, dass noch eine Menge Arbeit bis zur Inbetriebnahme des Stadtbahn- und Straßen-bahntunnels im Dezember 2021 wartet, verspricht die Kasig.

 

In die Haltestelle Lammstraße führt der Tag der offenen Baustelle die Besucher am 10. Oktober 2020. | Quelle: Kasig

 

Achtung: Eine Online-Anmeldung ist erforderlich

Bedingung für die von der Kasig und der Karlsruhe Marketing und Event GmbH (KME) veranstaltete unterirdische Visite ist eine vorherige Online-Anmeldung. Seit Montag, den 14. September 2020 um 0:00 Uhr ist eine Anmeldung möglich.

Bis zum 03. Oktober können sich die Karlsruher anmelden, danach bekommen die Teilnehmer einen codierten Chip zusammen mit einem Lanyard (Band) auf dem Postweg zugestellt. Mit dem Chip können sich die Besucher am 10. Oktober innerhalb der Wunschzeit, die sie bei der Anmeldung angegeben haben, direkt zum Treppenabgang begeben, die Erfassung erfolgt automatisch am Treppenabgang. Der Besuch kann nur mit einem Mund-Nasen-Schutz erfolgen.

 

Keine Kinderwägen oder Hunde – nicht barrierefrei

Die Haltestelle Lammstraße ist eine Baustelle und nicht barrierefrei – es sind viele Treppen hinab und auch wieder hinauf zu bewältigen. Deshalb ist eine körperliche Grundfitness Voraussetzung, so die Kasig weiter.

Wie in den Vorjahren auch dürfen Kinder erst ab einer Mindestgröße von 1,10 Meter und einem Mindestalter von sechs Jahren die Haltestelle besichtigen. Für die unterirdische Visite ist festes Schuhwerk erforderlich, nicht erlaubt ist das Mitbringen großer Taschen, Rucksäcke oder sperriger Gegenstände. Kinderwagen können nicht mitgenommen und auch nicht vor Ort geparkt werden – beide Hände müssen für das Betreten des Tunnels frei sein. Und auch Hunde dürfen nicht zum Besuch in die Haltestelle.

 

Mehr zum Thema

Neues von der Kombilösung: Der Tunnel-Rohbau ist bald Geschichte

Im letzten Abschnitt unter der Kreuzung der Kriegsstraße mit der Karlstraße sind in den nur knapp vier Wochen nach dem Entfernen der Hilfsbrücken für die Stadtbahnen und Straßenbahnen die Außen- und Mittelwände sowie abschließend die Tunneldecke betoniert.

Neues von der Kombilösung: Kriegsstraße vor dem endgültigen Zustand

Der Umbau der Kriegsstraße mit der oberirdischen Gleistrasse und dem darunter liegenden Stadtbahntunnel macht schnelle und auch deutlich sichtbare Fortschritte, darüber informiert die Karlsruher Schieneninfrastruktur-GmbH (Kasig) in einer Pressemitteilung.

Neues von der Kombilösung: Es wird am letzten Tunnelblock gearbeitet

Am Karlstor wird daran gearbeitet, dass die letzten Tunnelblöcke im Zeitplan fertiggestellt werden. Wie es auf den weiteren Baufeldern der Kombilösung Karlsruhe derzeit läuft, verrät die Karlsruher Schieneninfrastruktur-Gesellschaft in ihrer Mitteilung.

Karlsruhe testet Realbetrieb: Fahrplan-Simulation im U-Strab-Tunnel

Die Bahnen fahren im Tunnel: In der Nacht von Donnerstag, 22. April, auf Freitag, 23. April wurde erstmals im Karlsruher Stadtbahntunnel ein sogenannter "Stresstest“ durchgeführt. Rund 20 Bahnen sind durch die unterirdischen Haltestellen gefahren.

Neues von der Kombilösung: Die Betonbauer sind am Werk

Von Osten und von Westen sind die Betonbauer in den vergangenen Wochen dem Karlstor immer nähergekommen. Ein Update zu diesen und weiteren aktuellen Arbeiten der Kombilösung Karlsruhe gibt die Karlsruher Schieneninfrastruktur-Gesellschaft mbH (KASIG).




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 




Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

100%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.