Rund 150 Neuanfragen für Baumpatenschaften
Ein Herz für Stadtbäume: Karlsruher Baumpatenschaften sind gefragt!

Rund 150 Neuanfragen für Baumpatenschaften Ein Herz für Stadtbäume: Karlsruher Baumpatenschaften sind gefragt!

Quelle: Pixabay

Rund 70.000 Straßen­bäu­me gibt es in Karlsruhe – doch Einflüsse, wie der Klimawandel, wirken sich negativ auf die Le­bens­qua­li­tät und -dauer städti­scher Bäume aus. Daher übernehmen immer mehr Karlsruher eine Baumpatenschaft und engagieren sich.

Baum- & Beetpatenschaften kommen gut an

Die Bereitschaft der Karlsruher, sich für die Bäume in der Fächerstadt einzusetzen, ist groß! Seit dem Frühjahr gingen beim Gartenbauamt rund 150 Neuanfragen für Baumpatenschaften ein – auch Beetpatenschaften kommen gut an, so die Stadt in einer Pressemitteilung.

Die Neuauflage der Karlsruher Grünpatenschaften in diesem Jahr war also erfolgreich. Nach einem Aufruf im Frühjahr meldeten sich nämlich viele Interessierte zur Übernahme einer ehrenamtlichen Baum- oder Beetpatenschaft und erklärten sich, so die Stadt, bereit, das Stadtgrün an heißen Tagen zu wässern.

 

Die Bäume vor der eigene Haustüre pflegen

Die Straßenbäume der Fächerstadt werden demnach in ihren ersten fünf Standjahren von der Stadt gewässert. Die Jungbäume sind aufgrund der Klimaveränderungen nämlich auf eine ausreichende Bewässerung angewiesen und profitieren daher auch besonders von den Baumpatenschaften. Aber auch älteren Exemplaren kommt eine regelmäßige Bewässerung natürlich zugute.

Mit einer Baumpatenschaft können Anwohnende entweder einen oder sogar gleich mehrere Bäume vor ihrer Haustüre pflegen. Je nach Standort ist eine „reine Baumpatenschaft“ mit Bewässerung und Reinigung der Baumscheibe oder eine „Baumpatenschaft plus“ zusätzlich mit Bepflanzung der Baumscheibe möglich, erklärt die Stadt.

Durch eine ökologische Gestaltung können die Paten so kleine blühende Inseln für Insekten und andere Tiere schaffen. Gleiches gilt für die Beetpatenschaften, bei denen die Pflege einer kleineren Grünfläche ohne Baum übernommen werden kann.

 

| Quelle: Stadt Karlsruhe

 

Neue Baumpatenschaften ab dem Frühjahr 2021

Baumpatenschaften haben in Karlsruhe übrigens bereits Tradition. So wurden die ersten Patenschaften vor rund 40 Jahren vergeben. Im Gartenbauamt ist man daher, neben der Vergabe neuer Patenschaften, damit befasst, die bestehenden Patenschaften zu aktualisieren. Rund 250 Bürger sollen über die Wintermonate kontaktiert und zur Weiterführung ihrer Patenschaft befragt werden.

Neue Baumpatenschaften werden dann wieder ab dem Frühjahr 2021 vergeben. Interessierte Personen können sich hierzu an das Gartenbauamt wenden. Per E-Mail an patenschaften@gba.karlsruhe.de oder telefonisch unter: 0721/133-6731.

 

Weitere Nachrichten

Narren suchen originelles Motto für den Karlsruher Fastnachtsumzug

Am 11. November 2023, hat in Karlsruhe die „Fünfte Jahreszeit“ begonnen. Bevor es allerdings in die närrische Hochphase geht, ist der Festausschuss Karlsruher Fastnacht (FKF) auf der Suche nach einem originellen Motto für den Karlsruher Fastnachtsumzug.

Gewinnspiel

Das perfekte Weihnachtsgeschenk: Sichert euch jetzt den Karlsruher Geschenkgutschein!

Noch auf der Suche nach Weihnachtsgeschenken für die Liebsten? Dann ist der Karlsruher Geschenkgutschein womöglich die perfekte Lösung! Denn der Gutschein ist in über 380 Unternehmen in der Region einlösbar - so bleibt kein Weihnachtswunsch unerfüllt!

"Keine Schmuddelecke mehr": Bänke, Bäume & Fontänen am Karlsruher Bahnhofsvorplatz Süd

Bänke, Bäume, Fontänen und mehr: Der Bahnhofsvorplatz Süd in Karlsruhe wurde neu gestaltet. Rund eineinhalb Jahre lang dauerte die Umsetzung des Bauprojekts, welches am Dienstag, 05. Dezember 2023, seine offizielle Eröffnung feiern durfte.

Der Vorverkauf startet: Diese Musikacts kommen 2024 zu DAS FEST nach Karlsruhe

Im Winter auf den Sommer freuen? Natürlich, denn bereits ab dem 06. Dezember 2023, gibt es die DAS-FEST-Tickets im Vorverkauf. Welche Musikacts vom 18. bis 21. Juli 2024, auftreten werden, war bislang geheim - doch nun wurden die ersten Namen verraten!

Betriebserlaubnis verlängert: Karlsruher Turmbergbahn darf weitere sechs Monate fahren

Die Turmbergbahn in Durlach kann für weitere sechs Monate fahren: Das ist das Ergebnis der Revisionsarbeiten, die die Verkehrsbetriebe Karlsruhe (VBK) an Deutschlands ältester Standseilbahn Ende November durchgeführt haben, heißt es in einer Pressemeldung.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 




Auch interessant


Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.