Rund 150 Neuanfragen für Baumpatenschaften
Ein Herz für Stadtbäume: Karlsruher Baumpatenschaften sind gefragt!

Rund 150 Neuanfragen für Baumpatenschaften Ein Herz für Stadtbäume: Karlsruher Baumpatenschaften sind gefragt!

Quelle: Pixabay

Rund 70.000 Straßen­bäu­me gibt es in Karlsruhe – doch Einflüsse, wie der Klimawandel, wirken sich negativ auf die Le­bens­qua­li­tät und -dauer städti­scher Bäume aus. Daher übernehmen immer mehr Karlsruher eine Baumpatenschaft und engagieren sich.

Baum- & Beetpatenschaften kommen gut an

Die Bereitschaft der Karlsruher, sich für die Bäume in der Fächerstadt einzusetzen, ist groß! Seit dem Frühjahr gingen beim Gartenbauamt rund 150 Neuanfragen für Baumpatenschaften ein – auch Beetpatenschaften kommen gut an, so die Stadt in einer Pressemitteilung.

Die Neuauflage der Karlsruher Grünpatenschaften in diesem Jahr war also erfolgreich. Nach einem Aufruf im Frühjahr meldeten sich nämlich viele Interessierte zur Übernahme einer ehrenamtlichen Baum- oder Beetpatenschaft und erklärten sich, so die Stadt, bereit, das Stadtgrün an heißen Tagen zu wässern.

 

Die Bäume vor der eigene Haustüre pflegen

Die Straßenbäume der Fächerstadt werden demnach in ihren ersten fünf Standjahren von der Stadt gewässert. Die Jungbäume sind aufgrund der Klimaveränderungen nämlich auf eine ausreichende Bewässerung angewiesen und profitieren daher auch besonders von den Baumpatenschaften. Aber auch älteren Exemplaren kommt eine regelmäßige Bewässerung natürlich zugute.

Mit einer Baumpatenschaft können Anwohnende entweder einen oder sogar gleich mehrere Bäume vor ihrer Haustüre pflegen. Je nach Standort ist eine „reine Baumpatenschaft“ mit Bewässerung und Reinigung der Baumscheibe oder eine „Baumpatenschaft plus“ zusätzlich mit Bepflanzung der Baumscheibe möglich, erklärt die Stadt.

Durch eine ökologische Gestaltung können die Paten so kleine blühende Inseln für Insekten und andere Tiere schaffen. Gleiches gilt für die Beetpatenschaften, bei denen die Pflege einer kleineren Grünfläche ohne Baum übernommen werden kann.

 

| Quelle: Stadt Karlsruhe

 

Neue Baumpatenschaften ab dem Frühjahr 2021

Baumpatenschaften haben in Karlsruhe übrigens bereits Tradition. So wurden die ersten Patenschaften vor rund 40 Jahren vergeben. Im Gartenbauamt ist man daher, neben der Vergabe neuer Patenschaften, damit befasst, die bestehenden Patenschaften zu aktualisieren. Rund 250 Bürger sollen über die Wintermonate kontaktiert und zur Weiterführung ihrer Patenschaft befragt werden.

Neue Baumpatenschaften werden dann wieder ab dem Frühjahr 2021 vergeben. Interessierte Personen können sich hierzu an das Gartenbauamt wenden. Per E-Mail an patenschaften@gba.karlsruhe.de oder telefonisch unter: 0721/133-6731.

 

Weitere Nachrichten

KVV informiert: Medizinische Masken sind ab Montag verpflichtend

Fahrgäste müssen in den Bussen und Bahnen der Verkehrsunternehmen im Karlsruher Verkehrsverbund (KVV) ab Montag, 25. Januar 2021, verpflichtend eine medizinische Maske tragen, darüber informiert der KVV nun vorab in einer Mitteilung an die Presse.

Neues von der Kombilösung: Kriegsstraße nimmt endgültige Form an

Der Tunnel in der Kriegsstraße steht – und von seinem Rohbau ist oberirdisch kaum mehr viel zu sehen. Darüber, wie diese und weitere Arbeiten der Kombilösung vorankommen, informiert die Karlsruher Schieneninfrastruktur-Gesellschaft in einer Mitteilung.

Landkreis Karlsruhe: Klinik-Mitarbeiter erhalten Anerkennungsprämie

Um die Leistungen der Beschäftigten der Kliniken des Landkreises Karlsruhe gGmbH und der Service Dienste Landkreis Karlsruhe GmbH an den Standorten Bretten und Bruchsal, in den letzten Jahren zu honorieren, beschloss der Kreistag eine Anerkennungsprämie.

Aggressiver Mann schlägt auf Verkäufer ein: Polizei sucht Zeugen

Schwer verletzt wurde am Mittwoch, 20. Januar 2021, gegen 16:00 Uhr der Mitarbeiter eines Einkaufsmarktes in der Karlsruher Waldstadt, als ein bis jetzt unbekannter aggressiver Mann scheinbar grundlos auf ihn einschlug, darüber informiert die Polizei.

Wohnung ausgebrannt: 76-Jähriger wird bei Feuer in Oberreut verletzt

Bei einem Wohnungsbrand in der Rudolf-Breitscheid-Straße ist am Donnerstag, 21- Januar 2021, ein 76 Jahre alter Mann verletzt worden. Die Ursache ist noch unklar. Es entstand allein in der betroffenen Wohnung ein Sachschaden von mindestens 50.000 Euro.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 




Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

0%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.