Badespaß in Karlsruhe
Ungewöhnliche Freibadsaison endet: Hallenbäder öffnen wieder!

Badespaß in Karlsruhe Ungewöhnliche Freibadsaison endet: Hallenbäder öffnen wieder!

Quelle: Daniel Bockwoldt

Mit dem Ende der Sommerferien klingt am Sonntag, 13. September 2020, auch die Freibadsaison in Karlsruhe aus. Ab Montag, den 14. September öffnen dann die städtischen Hallenbäder sowie die Therme Vierordtbad erstmals seit März 2020, wieder ihre Tore.

Die Freibadsaison endet & Hallenbäder öffnen

Mit dem Ende der Sommerferien klingt am Sonntag, den 13. September 2020, eine ungewöhnliche Freibadsaison im Rheinstrandbad Rappenwört, dem Turmbergbad und dem Freibad Rüppurr aus.

Die Veranstaltungen nach Saisonende wie das „RheinGrün Open Air“ oder das beliebte Hunde-Schwimmen finden in diesem Jahr leider nicht statt. Spätsommerliche Sonnenstrahlen lassen sich allerdings auch in diesem Jahr wieder bis zum 1. Advent (Sonntag, den 29. November 2020) im Sonnenbad, genießen.

Am Montag, den 14. September 2020, öffnen dann die städtischen Hallenbäder in Neureut und Grötzingen sowie die Therme Vierordtbad, erstmals seit März 2020, wieder ihre Tore, darüber informiert die Karlsruher Bädergesellschaft in einer Pressemitteilung. Das Fächerbad sowie das Europabad Karlsruhe sind bereits wieder geöffnet.

 

„Urlaub vor der Haustür“ in Corona-Zeiten

Die Corona-Pandemie bestimmt das Jahr 2020 in bisher nie dagewesenem Maße, insbesondere das Urlaubs- und Freizeitverhalten gestaltet sich anders als gewöhnlich. Aus diesem Grund haben die Karlsruher Bäder umfassende Maßnahmen getroffen, um ihren Gästen dennoch einen „Urlaub vor der Haustür“ bieten zu können.

So sind Schwimmbadbesuche in diesem Jahr geprägt durch umfangreiche Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen sowie „Besucher-Ampeln“ und „Corona-FAQ“ auf den Internetseiten der Karlsruher Bäder.

Aufgrund der Corona-Verordnung der Landesregierung Baden-Württemberg, sind die Gästezahlen auch in den Hallenbädern bis auf Weiteres begrenzt. Besuchern wird daher geraten, sich über die „Besucher-Ampeln“ auf www.ka-baeder.de zum aktuellen Besucheraufkommen sowie über häufig gestellte Fragen vor dem Besuch zu informieren.

 

Noch Arbeiten in der Therme Vierordtbad

Während der pandemiebedingten Sonderschließungen konnten insbesondere in der Therme Vierordtbad umfassende Revisions- und Renovierungsarbeiten durchgeführt werden. Da diese Arbeiten zum Zeitpunkt der Wiedereröffnung noch nicht abgeschlossen sind, gewähren die Karlsruher Bäder einen Preisnachlass in Höhe von 15 Prozent auf nich-trabattierte Eintrittspreise, so die Bäder in ihrer Pressemitteilung.

Aktuell ist nur ein Außenbereich der Therme Vierordtbad nutzbar, der „Warmluftraum“ entfällt. Des Weiteren ist mit Baulärm zu rechnen. Das historische Badehaus sowie die Aufgusssaunen sind nicht betroffen und laden zum Entspannen ein.

 

Weitere Nachrichten aus Karlsruhe

Aggressiver Mann schlägt auf Verkäufer ein: Polizei sucht Zeugen

Schwer verletzt wurde am Mittwoch, 20. Januar 2021, gegen 16:00 Uhr der Mitarbeiter eines Einkaufsmarktes in der Karlsruher Waldstadt, als ein bis jetzt unbekannter aggressiver Mann scheinbar grundlos auf ihn einschlug, darüber informiert die Polizei.

Wohnung ausgebrannt: 76-Jähriger wird bei Feuer in Oberreut verletzt

Bei einem Wohnungsbrand in der Rudolf-Breitscheid-Straße ist am Donnerstag, 21- Januar 2021, ein 76 Jahre alter Mann verletzt worden. Die Ursache ist noch unklar. Es entstand allein in der betroffenen Wohnung ein Sachschaden von mindestens 50.000 Euro.

Forstarbeiten: "Arbeitskollege" Pferd schont den Karlsruher Wald

Derzeit finden Forstarbeiten im Karlsruher Oberwald und Rissnert statt. Diese werden durch die zwei Kaltblutpferde Lui und Burli unterstützt. Durch deren Einsatz kann der Waldboden geschont werden, der so nicht mit schweren Maschinen befahren wird.

Neubau des Finanzamtes Karlsruhe: 5.700 Quadratmeter mit eigenem Duft

Finanzstaatssekretärin Gisela Splett hat den Neubau des Finanzamtes Karlsruhe-Stadt übergeben. Das Land hat in das neue Gebäude rund 27 Millionen Euro investiert. Der Neubau an der Durlacher Allee soll bis Ende Januar von den Beschäftigten bezogen sein.

Im April: Karlsruher Vincent Feigenbutz soll gegen Felix Sturm boxen

Vincent Feigenbutz wird voraussichtlich schon bald wieder im Boxring zu sehen sein. Sein Gegner wird dabei dann wohl kein Unbekannter sein, denn nach derzeitigem Stand wird der 25-jährige Karlsruher gegen den einstigen Weltmeister Felix Sturm boxen.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 

 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 

Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

0%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.