News aus der Fächerstadt
Einkaufen & Nahversorgung: Stadt Karlsruhe startet Bürgerumfrage

News aus der Fächerstadt Einkaufen & Nahversorgung: Stadt Karlsruhe startet Bürgerumfrage

Quelle: Pixabay

Die Stadt Karlsruhe ermittelt regelmäßig Meinungen und Einschätzungen der Bürger. Die Ergebnisse dieser Umfragen bilden eine Basis für die Arbeit der Stadtverwaltung und dienen als Bewertungsgrundlage für politische Entscheidungen, wird informiert.

Bürgerumfrage: 17.000 Karlsruher sind gefragt

Die Stadt Karlsruhe ermittelt seit 1992 regelmäßig Meinungen und Einschätzungen ihrer Bürgerinnen und Bürger. Die Ergebnisse dieser Umfragen sind eine wichtige Basis für die Arbeit der Stadtverwaltung und dienen als Bewertungsgrundlage für zukünftige politische Entscheidungen, informiert die Stadt in einer Pressemeldung.

Die diesjährige Bürgerumfrage befasst sich mit den Themen Einkaufen und Nahversorgung.

 

Die Teilnahme an der Umfrage ist freiwillig

Etwa 17.000 zufällig aus dem Einwohnerregister ausgewählte Bürgerinnen und Bürger erhalten in diesen Tagen von Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup per Post eine Einladung zur Teilnahme an der diesjährigen Bürgerumfrage, wird weiter erklärt.

Die Fragen können online in etwa 30 Minuten beantwortet werden. Die Teilnahme ist freiwillig. Die Antworten wertet das Amt für Stadtentwicklung unter strenger Einhaltung aller Datenschutzbestimmungen aus und wahrt dabei strikt die Anonymität der Befragten.

Rückfragen zur Bürgerumfrage 2022 sind unter der Telefonnummer 0721/133-1221 oder per E-Mail an stadtentwicklung@afsta.karlsruhe.de möglich.

 

Weitere Nachrichten

Mercedes-Benz stellt 2023 auf Automatik um

Mercedes-Benz wird 2023 aus der Produktion von Fahrzeugen mit Schaltgetriebe aussteigen.

Corona-Soforthilfe: Betrachtungszeitraum nicht änderbar

Eine nachträgliche Änderung des Betrachtungszeitraums bei der Corona-Soforthilfe ist in Baden-Württemberg laut Wirtschaftsministerin Nicole Hoffmeister-Kraut nicht möglich.

Kinderzahl soll bei Pflegeversicherung berücksichtigt werden

In der Pflegeversicherung müssen Eltern weniger zahlen als Menschen ohne Kind. Doch muss die Regel auf Kranken- und Rentenversicherung übertragen werden? Und spielt dabei die genaue Zahl der Kinder eine Rolle? Dazu hat sich nun das höchste deutsche Gericht geäußert.

Affenpocken: Gesundheitsamt prüft Verdachtsfall auf Symptome

Auch in Baden-Württemberg wird ein erster Affenpocken-Patient behandelt. Die Behörden prüfen zudem einen Verdachtsfall sowie die Kontakte des Mannes.

Enkeltrick in Karlsruhe: 19-Jähriger in U-Haft genommen

Weil er eine 82-jährige Frau um 40.000 Euro betrogen haben soll, ist ein junger Mann in Karlsruhe gestellt und in Untersuchungshaft genommen worden.

Zug kollidiert nahe Ulm mit Bus: Mehrere Schwerverletzte

Schock am frühen Morgen: An einem Bahnübergang kollidiert ein durchfahrender Zug mit einem Bus. Der Bus brennt aus, mehrere Menschen sind schwer verletzt.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 













Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

0%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.