News aus der Fächerstadt
Entenfamilie „in Gewahrsam“: Karlsruher Polizei rettet 14 Küken

News aus der Fächerstadt Entenfamilie „in Gewahrsam“: Karlsruher Polizei rettet 14 Küken

Quelle: Polizei Karlsruhe

Zu einem etwas anderen und zugleich tierischen Polizei-Einsatz kam es in der Fächerstadt! Die Rettung von 14 kleinen Entenküken hat einer Streifenbesatzung des Polizeireviers Karlsruhe-West am Montagnachmittag, 18. Mai 2020 den Arbeitstag versüßt.

Karlsruher Polizei rettet Entenküken

Am Montag, den 18. Mai 2020 wurde die Karlsruher Polizei mit einem tierischen Einsatz konfrontiert! Die Beamten wurden kurz vor 15:30 Uhr durch einen Mitarbeiter der Stadtwerke Karlsruhe über eine hilflose Entenfamilie auf dem Betriebsgelände informiert, so die Polizei in einer Pressemitteilung.

 

Entenmutter flog erbost umher

Im Zuge der Bergungsaktion der Küken aus dem Grünbereich sowie einem Technik-Schacht am Gebäude flog die Entenmutter erbost umher und brachte ihren Unmut entsprechend zum Ausdruck. Da ein Freilassen der Küken außerhalb des Zauns zu gefährlich war, musste der Weg zu Fuß mit dem Karton voller Küken über das Gelände in Richtung Alb, stets verfolgt unter den wachsamen Augen der Mutter, bestritten werden.

Nach einem längeren Fußmarsch für die nunmehr sichtlich erschöpfte Entenmutter, wurde letztlich die rettende Alb erreicht, sodass der Familienzusammenführung nichts mehr im Wege stand.

 

Weitere Meldungen der Polizei Karlsruhe

Alle Meldungen

Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

100%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.