Spielttag 1
„Es geht wieder los“: KSC reist zum Saisonauftakt zu Aufsteiger Rostock

Spielttag 1 „Es geht wieder los“: KSC reist zum Saisonauftakt zu Aufsteiger Rostock

Quelle: Tim Carmele | TMC-Fotografie.de

Der KSC startet am Samstag, 24. Juli 2021, in den ersten Spieltag der Saison 2021/22 der 2. Fußball-Bundesliga. Auf die Badener wartet eine Auswärtspartie gegen Aufsteiger Hansa Rostock. Trainer Christian Eichner sieht sich und sein Team gut vorbereitet.

KSC reist zu Aufsteiger Hansa Rostock

Der Karlsruher SC startet am Samstag, 24. Juli 2021 (13:30 Uhr), in die Saison 2021/22 der 2. Fußball-Bundesliga. Gegen Aufsteiger Hansa Rostock wartet auf die Truppe von Christian Eichner kein einfacher Gegner – zudem müssen die Blau-Weißen direkt auswärts ran.

Eichner freut sich aber natürlich auf den Saisonstart und den Gegner: „Wahnsinn, es geht von vorne los. Wir sind froh, dass es nun wieder um Punkte und den Wettkampf geht“, sagte der 38-Jährige während der Pressekonferenz am Donnerstag, 22. Juli 2021.

 

Eichner: „Ich erwarte ein enges Spiel“

Während es für die Mannschaft per Flugzeug nach Rostock geht, muss Eichner beim erste Saisonspiel auf die verletzten Paul Löhr, Leon Jensen, Marc Lorenz und Marco Thiede verzichten. Welche Elf am Samstag auflaufen wird, verriet der Coach vorab noch nicht.

Die Mannschaft befände sich noch in der Findungsphase so Eichner und die Startelf könnte möglicherweise erst am Samstagmorgen entschieden werden. Für Samstag erwartet Eichner „ein enges Spiel“ und fordert von seinen Jungs ein „erwachsenes Auswärtsspiel“ – egal wer letztlich zum Anpfiff auf dem Platz stehen wird.

 

Hansa Rostock: Große Aufstiegseuphorie

Beim Hansa Rockstock herrscht derweil noch große Aufstiegseuphorie. „Die Fans sind für eine Atmosphäre bekannt – egal wie viele im Stadion sein werden“, weiß Eichner und bezeichnet den Aufsteiger als „verschworenen Haufen“. Von diesem müsse sich seine Mannschaft allerdings nicht verstecken: „Auch wir haben einen extrem guten Teamgeist“, so der KSC-Coach.

Eichner betont, dass – trotz großer Namen in der zweiten Liga – in jedem Spiel alles für den KSC möglich sei. „Wir sind auch wer – und es wird jede Woche unangenehm sein gegen uns zu spielen“, kündigt der KSC-Trainer zum Saisonstart an.

 

Mehr zum KSC

Vor Pokal-Spiel: KSC-Coach nimmt seine Mannschaft vor Kritik in Schutz

Christian Eichner hat seine Mannschaft vor aus seiner Sicht überzogener Kritik nach der 1:3-Niederlage vom Wochenende in Schutz genommen.

KSC trifft im Pokal auf Leverkusen: "Haben große Vorfreude!"

In der zweiten Runde des DFB-Pokals trifft der KSC auf den Bundesligisten Bayer 04 Leverkusen. Die auf Mittwoch, 27. Oktober 2021 (18:30 Uhr), terminierte Partie findet in der BayArena statt. Beim KSC herrscht bereits "große Vorfreude" auf das Spiel.

Ersatztorhüter kann sich beim Karlsruher SC nicht aufdrängen

Ersatztorhüter Markus Kuster leistete sich beim 1:3 des Karlsruher SC in Düsseldorf keine großen Fehler. Um sich als künftige Nummer eins zu profilieren, erwischte er allerdings den falschen Tag.

Keine Punkte aus Düsseldorf: Auswärtsniederlage für den KSC

Am 11. Spieltag musste der KSC auswärts gegen Fortuna Düsseldorf ran. Bei dem auf Samstag, 23. Oktober 2021, terminierten Spiel gingen die Gastgeber früh in Führung und ließen sich diese letztlich auch nicht mehr nehmen. Die Partie endete 3:1 (1:1)

Karlsruher SC setzt weiter auf Ersatzkeeper Markus Kuster

Der Karlsruher SC wird nach der Roten Karte von Stammtorhüter Marius Gersbeck weiter auf Ersatzkeeper Markus Kuster setzen.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 
















Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

0%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.