Förderung der grenzüberschreitenden Bildung am Oberrhein
Für Auslandspraktikumsbericht: Karlsruher Student gewinnt Prix Bartholdi

Förderung der grenzüberschreitenden Bildung am Oberrhein Für Auslandspraktikumsbericht: Karlsruher Student gewinnt Prix Bartholdi

Quelle: Philipp Zinder

Jedes Jahr führt der Prix Bartholdi einen trinationalen Wettbewerb für BWL- &VWL-Studierende aus der Oberrheinregion durch, die während ihres Studiums ein Auslandspraktikum gemacht haben. Philipp Zinder, Student in Karlsruhe, gewann nun den ersten Platz!

Karlsruher Hochschul-Student gewinnt Prix Bartholdi

Alljährlich führt der Prix Bartholdi einen trinationalen Wettbewerb für BWL- und VWL-Studierende aus der Oberrheinregion durch, die während ihres Studiums ein Praktikum im Ausland gemacht haben. Die Preisträger zeichnen sich neben ihrer Fachausbildung über sehr gute Sprachkenntnisse und interkulturelle Kompetenzen aus, die für die Metropolregion Oberrhein von besonderer Bedeutung sind, erklärt die Hochschule Karlsruhe – Technik und Wirtschaft in einer Pressemitteilung.

Philipp Zinder studiert seit 2016 im Bachelorstudiengang „Wirtschaftsingenieurwesen“ an der Hochschule Karlsruhe. Die Förderung durch das Deutsch-Argentinische Hochschulzentrum dahz-cuaa ermöglichte ihm zwischen der Hochschule Karlsruhe und der argentinischen Universidad Nacional del Litoral in Santa Fe nicht nur einen einjährigen Studienaufenthalt in Argentinien, sondern auch ein praktisches Studiensemester bei Philips im brasilianischen Blumenau.

 

Zinder übernahm transkontinentale Projekt-Koordination

Philips als multinationales Unternehmen mit Hauptsitz in Amsterdam ist für seine Elektrogeräte bekannt, entwickelt aber auch Softwarelösungen beispielsweise für den Gesundheitsmarkt. In Blumenau ist dies das Informationssystem „TASY“, das klinische und administrative Prozesse in einem Krankenhaus verbindet.

Von Beginn an wurde Philipp Zinder im Projektmanagement eingesetzt, erklärt die Hochschule Karlsruhe. Seine Hauptaufgabe war die Unterstützung des leitenden Projektmanagers bei der Einführung von TASY in einem Kölner Krankenhaus, sprich in der transkontinentalen Koordination des Projekts.

 

Erster Preis des Prix Bartholdi für Praxissemesterbericht

Hilfreich waren hier Zinders umfangreichen Sprachkenntnisse – aber auch anderen Fähigkeiten: „Profitiert habe ich während dieses Praktikums auch sehr von meiner zehnjährigen Erfahrung bei der Bundeswehr – insbesondere von meiner Führungserfahrung, unter anderem als Project Management Officer beim Eurocorps in Straßburg“, erklärt Zinder.

Für seinen ausgezeichneten Praxissemesterbericht wurde er am Freitag, 12. Februar 2021, mit dem ersten Preis des Prix Bartholdi ausgezeichnet, verbunden mit einer Prämie von 3.000 Euro, teilt die Hochschule Karlsruhe weiter mit.

 

Weitere Nachrichten

Trotz knappem Ergebnis: LIONS mit verdientem Sieg im hohen Norden

Am 23. Oktober haben sich die Karlsruher LIONS den nächsten Auswärtssieg in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA gesichert. Beim Aufsteiger Itzehoe Eagles diktierte das Löwenrudel zeitweise das Geschehen, musste am Ende allerdings nochmals zittern.

Umfrage: 90 Prozent sind mit dem "Wirtschaftsstandort Karlsruhe" zufrieden

Die Stadt Karlsruhe hat nun die Ergebnisse der in Kooperation mit der City Initiative Karlsruhe (CIK) durchgeführten Unternehmens- und Betriebsumfrage veröffentlicht. Nahezu 90 Prozent sind mit Karlsruhe als Wirtschaftsstandort eher oder sehr zufrieden.

Edeltrudtunnel: Meilenstein bei der Bauwerksanierung erreicht

Im Edeltrudtunnel wird die Nordröhre wieder für den Verkehr freigegeben. Ab der nächsten Woche stehen in beiden Fahrtrichtungen wieder zwei Streifen zur Verfügung. Im Tunnel sowie in den beiden Tunnelvorfeldern müssen noch Restarbeiten ausgeführt werden.

Neues von der Kombilösung: Arbeiten an der Kriegsstraße laufen

Die Bauarbeiten nähern sich dem Ende – auch dort, wo später oberirdisch die Straßenbahnen verkehren: In der Kriegsstraße zeigt sich mit jedem Tag mehr der neue Straßenraum, darüber informiert die Karlsruher Schieneninfrastruktur-Gesellschaft mbH.

KA Glasfaser - Karlsruhe dreht auf & meinKA hat sich informiert

Die Stadtwerke Karlsruhe wollen in der Oststadt im Frühjahr 2022 den Glasfaser-Ausbau beginnen. Doch bevor die Leitungen verlegt werden können, müssen in einer Vorvermarktungsphase genügend Kunden gefunden werden. meinKA hat sich darüber informiert.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 













Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

0%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.