Erholungsgebiete sauber und pfleglich nutzen
Gartenbauamt bittet: Mehr Rücksichtnahme bei der Grünflächen-Nutzung

Erholungsgebiete sauber und pfleglich nutzen Gartenbauamt bittet: Mehr Rücksichtnahme bei der Grünflächen-Nutzung

Quelle: Stadt Karlsruhe

Die Karlsruher Parks und Grünanlagen sind vielfältigen Ansprüchen ausgesetzt. Um sie in möglichst gutem Zustand zu erhalten, bittet das städtische Gartenbauamt Erholungssuchende darum, die grünen Flächen umsichtig zu nutzen und sauber zu hinterlassen.

Müll, Trampelpfade & Baumbeschädigungen

Wie die Stadt Karlsruhe informiert, dienen oftmals Baumscheiben als Abstellflächen, was die Pflege der Grünanlagen erschwert oder gar unmöglich macht.

So können zum Beispiel Mäharbeiten oder auch Bewässerungsgänge nicht durchgeführt werden. Auch werden immer wieder Sperrmüll und anderer Unrat in der Natur abgelagert. Unschöne Überraschungen, deren Entsorgung teuer ist, heißt es in der Pressemeldung.

 

Die Natur leidet unter der hohen Nutzung

Durch den hohen Nutzungsdruck leidet auch der Grasbewuchs, erklärt das städtische Gartenbauamt. Wo er stark beansprucht wird, entstehen Kahlflächen, ferner können Rindenverletzungen an Bäumen hervorgerufen werden.

Rücksicht ist auch bei Bepflanzungen geboten. Manchmal finden sich darin Trampelpfade, welche die Pflanzen zerstören, wird informiert.

 

Flyer werben für umsichtiges Verhalten

Ein Großteil der Bevölkerung gehe pfleglich mit dem städtischen Grün um, so die Beobachtung des Gartenbauamts.

Bei Vorkommnissen würden jedoch auch künftig an den entsprechenden Stellen Flyer angebracht und die Bevölkerung damit zu umsichtigem Verhalten ermuntert.

 

Weitere Nachrichten

Mehrere Mädchen bedrängen & schlagen 14-Jährige am Karlsruher Marktplatz

Am Freitagabend, 23. September 2022, wurde eine 14-Jährige in der Karlsruher Innenstadt Opfer einer Körperverletzung. Mehrere bislang unbekannte, weibliche Tatverdächtige beschimpften die Jugendliche und schlugen sie mit Fäusten, teilt die Polizei mit.

Die Rheinbrücke bei Karlsruhe

Aktuelle Planungen: Info-Veranstaltung zur zweiten Rheinbrücke in Karlsruhe

Am Dienstag, 04. Oktober 2022, (18:00 Uhr bis 20:30 Uhr), lädt das Regierungspräsidium Karlsruhe, Interessierte zu einer öffentlichen Bürgerinformationsveranstaltung zum Thema "Bau der zweiten Rheinbrücke" in die Badnerlandhalle nach Neureut ein.

Über Baumstämme & durch Schlamm: Karlsruher Kreisfeuerwehren auf dem Unimog-Testgelände

Am Samstag, 24. September 2022, war der Kreisfeuerwehrverband Karlsruhe auf dem Unimog Testgelände in Ötigheim unterwegs. Bei dem abenteuerlichen Fahrerseminar nahmen vier Unimog-Löschfahrzeuge aus dem Landkreis teil, heißt es in einer Pressemeldung.

3D-Modell eröffnet: Mit dem Joystick durch die neugestaltete Kaiserstraße

Im Frühjahr 2023 beginnen die Arbeiten zur Neugestaltung der Kaiserstraße in Karlsruhe. Alle Interessierten, die sich schon heute ein Bild von der neuen Fußgängerzone machen möchten, können die "neue Kaiserstraße" ab sofort in einem 3D-Modell erleben.

Taxi

Taxifahrer in Karlsruhe bekam erst kein Geld und dann eine Faust ins Gesicht

Ein 32-jähriger Taxifahrer wurde am Freitagmorgen, 23. September 2022, in Karlsruhe von einer jungen Frau nicht bezahlt und anschließend von ihrem Freund ins Gesicht geschlagen. Polizisten konnten beide festnehmen, wird in einer Pressemitteilung informiert.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 
















Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

0%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.