Geschichte erleben
Tag des offenen Denkmals 2021: Kooperation mit Frankreich

Geschichte erleben Tag des offenen Denkmals 2021: Kooperation mit Frankreich

Quelle: Thomas Riedel

Jedes Jahr im September erlaubt der bundesweite Tag des offenen Denkmals viele Einblicke hinter alt-ehrwürdige Fassaden. So auch am Sonntag, 12. September 2021 in Karlsruhe. Sowohl vor Ort als auch digital kann der Tag des offenen Denkmals erlebt werden.

Tag des offenen Denkmals in Karlsruhe

Am Sonntag, 12. September 2021 findet der bundesweite Tag des offenen Denkmals in Karlsruhe statt. Rund 70 Denkmale laden in Karlsruhe und der KulturRegion zur Besichtigung ein.

Mit dem diesjährigen Motto „Sein & Schein“ setzt sich etwa die Führung durch die kleine Kapelle auf dem Karlsruher Hauptfriedhof, die ursprünglich ein Krematorium war, auseinander, ebenso die Kostümführung durch das Barockschloss Bruchsal, kündigen die Veranstalter an.

Mit hybriden Angeboten, wie den acht thematischen Denkmalrouten durch Karlsruhe, lassen sich viele Denkmale auch auf eigene Faust erkunden, während das nötige Hintergrundwissen einfach abrufbar aufs Handy kommt. Wer den Tag des offenen Denkmals lieber von zu Hause aus erleben möchte, findet hierzu ebenfalls digitale Angebote unter www.karlsruhe-erleben.de/denkmaltag.

 

Event in Kooperation mit Frankreich

In diesem Jahr wächst die Denkmalregion über den Rhein hinein nach Frankreich. Gefördert durch das Programm „Nouveaux horizons“ der Baden-Württemberg Stiftung nimmt der Tag des offenen Denkmals in Karlsruhe erstmals auch das benachbarte Elsass mit und beleuchtet die wechselvolle, oftmals gemeinsame Geschichte der Region.

Beim Tag des offenen Denkmals wird es in Karlsruhe und der KulturRegion einige Angebote in französischer Sprache geben, etwa in der Alten Seilerei sowie bei der Stadtführung zum Thema Jugendstil. Ebenso werden bei den Journées du Patrimoine vom 17. bis zum 19. September Führungen und Besichtigungen auf Deutsch angeboten.

 

Altstadtfest ECKKULTURdörfle 2021

Bereits am Samstag, 11. September, ab 17:00 Uhr, wird der Tag des offenen Denkmals 2021 im Rahmen des Altstadtfests ECKKULTURdörfle auf dem Kronenplatz eröffnet. Das „Dörfle“ beheimatet die ältesten Gebäude Karlsruhes und steht größtenteils unter Denkmalschutz. Das gedruckte Programmheft liegt an vielen Stellen in Karlsruhe und der KulturRegion aus, heißt es in der Pressemeldung.

Hinweis: Aufgrund der Corona-Pandemie und der dann gültigen Verordnung kann es zu kurzfristigen Absagen, Änderungen oder Beschränkungen kommen. Bei einigen Führungen gilt die 3G-Regel. Den Besuchern wird empfohlen, sich kurz vorher auf den Webseiten der Denkmale über die aktuelle Lage zu informieren.

 

Weitere Nachrichten

Einsturzgefahr, Schwammbefall & mehr: So laufen die Arbeiten bei der Kapelle am Bergfriedhof

Die historische Kapelle auf dem Bergfriedhof im Karlsruher Stadtteil Durlach wurde im Jahr 1902 geweiht. Aktuell wird das Denkmal aufwendig erneuert, da große Mängel festgestellt wurden. meinKA durfte sich auf der Baustelle umsehen und informieren.

47.000 Gäste: Neues Konzept der 21. art KARLSRUHE überzeugt

Rund 47.000 Besucherinnen und Besucher kamen zur art KARLSRUHE 2024. Die 21. Ausgabe der großen Kunstmesse, welche vom 22. Februar bis 25. Februar 2024, in den Messehallen in Rheinstetten stattfand, überzeugte unter anderem mit einem neuen Konzept.

Zu Besuch auf der Turmberg-Baustelle: Aussicht, Liebesschlösser & Sanierungsende

Seit Sommer 2022 ist die knapp 30 Meter hohe Turmberg-Ruine auf Durlachs Hausberg in ein Gerüst gehüllt. Am Karlsruher Baudenkmal sind aufwendige Sanierungsarbeiten im Gange. Doch schon bald soll die Aussichtsplattform des Turms wieder nutzbar sein.

Denkmal, Restaurierung & Wassertretbecken: Einblick in das historische Durlacher Brunnenhaus

Das Durlacher Brunnenhaus befindet sich an der Ecke Badener Straße/Marstallstraße und wurde in den Jahren von 1821 bis 1824 erbaut. Nachdem Dach und Fassade in den letzten Jahren bereits erneuert wurden, soll nun auch der Innenraum restauriert werden.

Mann zieht Messer in Karlsruher Straßenbahn und bedroht eine Frau

Am Freitag, 23. Februar 2024, kam es gegen 17:50 Uhr an der Haltestelle Europaplatz in Karlsruhe in einer Straßenbahn der Linie S1 zu einem Streit zwischen einem 27-jähren Mann und einer bislang unbekannten Frau, teilt die Polizei Karlsruhe mit.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 
















Auch interessant


Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.