Weihnachten in Karlsruhe
Gemeinderat Karlsruhe: Christkindlesmarkt & Eiszeit sind abgesagt!

Weihnachten in Karlsruhe Gemeinderat Karlsruhe: Christkindlesmarkt & Eiszeit sind abgesagt!

Quelle: Isabel Ruf

Der Karlsruher Gemeinderat beschloss in seiner Sitzung am Dienstag, 20. Oktober 2020 – aufgrund der seit 19. Oktober geltenden dritten Pandemiestufe des Landes Baden-Württemberg – den Christkindlesmarkt 2020 sowie die Stadtwerke Eiszeit 2020 abzusagen.

Gemeinderat Karlsruhe: Christkindelsmarkt ist abgesagt

Der Gemeinderat Karlsruhe beschloss am Dienstag, den 20. Oktober 2020, einstimmig, aufgrund der seit 19. Oktober 2020 geltenden dritten Pandemiestufe des Landes Baden-Württemberg (Corona-Verordnung vom 23. Juni 2020 in der ab 19. Oktober 2020 gültigen Fassung), den Christkindlesmarkt 2020 sowie die Stadtwerke Eiszeit 2020 abzusagen.

 

Ein „Runder Tisch“ soll Notprogramm überprüfen

Allerdings wird die Stadtverwaltung beauftragt, einen „Runden Tisch“ einzuberufen, um ein Notprogramm für die Karlsruher Schausteller zu prüfen. Auch die Machbarkeit eines Riesenrads auf dem Marktplatz soll hiebei geprüft werden.

„Durch ein solches Notprogramm könnte flexibel und kurzfristig auf die sich verändernde Infektionslage reagiert werden“, so die Beschlussvorlage der Stadt.

 

Notprogramm an verschiedenen Plätze in der Innenstadt

Den Schausteller soll durch ein solches „Notprogramm“ verschiedene Plätze in der Innenstadt für Stände zur Verfügung gestellt werden. „Die wäre mit einem geringeren wirtschaftlichen Risiko verbunden, und auch das Verhältnis der Besucherzahl zu der Anzahl an Ständen könnte attraktiver gestaltet werden“, so die Verwaltung.

Damit die Innenstadt in der Vorweihnachtszeit dennoch weihnachtlich aussieht, wird die Karlsruher Marketing und Event GmbH KME beauftragt, Möglichkeiten für eine weitere Illumination und dezentrale Überraschungsmomente analog dem Citymobil im Sommer zu prüfen.

 

Weitere Nachrichten

NEO 2020: Plastik-Ersatz aus TechnologieRegion Karlsruhe gewinnt

Die TechnologieRegion Karlsruhe hat zum elften Mal ihren Innovationspreis verliehen. Der mit 20.000 Euro dotierte NEO 2020 wurde in diesem Jahr zum Thema Bioökonomie vergeben und ging an das Projekt PLAFCO und seinen geschmeidigen Faserverbundstoff.

Karlsruher Weihnachtsstadt: Alle Informationen zum dezentralen Christkindlesmarkt

Corona-bedingt ist die Adventszeit im Jahr 2020 in Karlsruhe anders als gewohnt. Der große Christkindlesmarkt wurde abgesagt - stattdessen findet eine dezentrale Version des Weihnachtsmarktes statt. Alle Informationen dazu gibt es hier im Überblick.

Wie im Action-Film: Mehrere Unfälle, Auto-Entführungen & Gewalt

Nach derzeitigem Kenntnisstand hat ein Tatverdächtiger am Dienstag, den 24. November, in Rheinstetten und Karlsruhe mit verschiedenen Fahrzeugen mehrere Unfälle verursacht und lieferte sich eine Flucht über die A5, informiert die Polizei Karlsruhe.

Polizei Blaulicht

Polizei verfolgt Ölspur und findet geflüchteten Unfallverursacher

Eine etwa 250 Meter lange Ölspur verursachte am Montag, den 23. November, ein Autofahrer in der Karlsruher Südstadt, nachdem er mit seinem Auto von der Fahrbahn abgekommen war und anschließend mit seinem beschädigten Fahrzeug vom Unfallort flüchtete.

Heinrich-Hertz-Schule: Umbau nach sechs Jahren abgeschlossen

Nach etwa sechs Jahren Bauzeit konnte kürzlich die Erweiterung und Modernisierung der Heinrich-Hertz-Schule abgeschlossen werden. Durch das rund 50,5 Millionen Euro umfassenden Projekt ist die Karlsruher Berufsschule nun wieder auf dem neusten Stand.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 




Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

100%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.