Virtual Run 2.0
Gutes tun: Weingartner Lebenslauf findet erneut virtuell statt

Virtual Run 2.0 Gutes tun: Weingartner Lebenslauf findet erneut virtuell statt

Quelle: Pixabay

Der im Jahr 2006 von blut.eV ins Leben gerufene „Weingartner Lebenslauf“ findet 2021 erneut virtuell statt: Ab dem 08. Mai kann 14 Tage lang für den guten Zweck gelaufen werden. Im letzten Jahr nahmen 764 Menschen an dem Weingartner Benefizlauf teil.

Benefizlauf in Weingarten auch 2021 virtuell

Der 2006 von blut.eV ins Leben gerufene Benefizlauf in Weingarten (Baden) begeistert seit Jahren zahlreiche Akteure, darunter Vereine und Firmen, öffentliche Einrichtungen sowie Privatpersonen. 2020 konnte der Weingartner Lebenslauf aufgrund der Corona-Pandemie erstmals nicht wie gewohnt stattfinden.

Aber in Corona-Zeiten müssen Veranstalter kreativ bleiben – daher fand das Event als virtuelle Laufveranstaltung statt. 2021 wird der Benefizlauf nun erneut virtuell veranstaltet. Ab Samstag, 08. Mai 2021 (14:30 Uhr) können Teilnehmer 14 Tage lang Kilometer für den guten Zweck sammeln.

 

So funktioniert der virtuelle Benefizlauf

Jeder Teilnehmer kann beim virtuellen Lebenslauf im Rahmen der geltenden Kontaktbeschränkungen etwas Gutes tun. Vor dem Lauf muss sich jeder Teilnehmer Sponsoren oder Kilometerpaten suchen, die die Laufleistung mit einer Spende an blut.eV belohnen.

Über die Homepage www.blutev.de/lebenslauf muss dann ein Läuferkonto erstellt werden. Die Eintragung von Sponsoren oder der Beitritt zu bestehenden Laufgruppen ist hier möglich. Im Anschluss muss eine E-Mail an info@blutev.de mit den Läuferdaten geschickt werden – alternativ kann dies telefonisch unter 07244/60830 erfolgen.

Danach können die Runden selbstständig absolviert werden. Wenn der Lauf beendet ist, müssen die gelaufenen Kilometer blut.eV mitgeteilt werden.  Jeder, der eine Rückmeldung gibt, erhält außerdem eine Teilnahmeurkunde.

 

Krebs in der Öffentlichkeit sichtbar machen

„Mit dem Benefizlauf finanzieren wir seit 16 Jahren einen großen Teil unserer Arbeit. Mit dem Lauf möchten wir der Erkrankung Krebs in der Öffentlichkeit sichtbar machen“, erklärt blut.eV.

„Über Krebs zu sprechen bedeutet, sich darüber zu informieren wie man vorsorgen kann, was man im Falle einer Erkrankung tun kann und vor allem wie wir uns gegenseitig stützen können. Kein Mensch soll alleine durch die schwierige Zeit einer Krebserkrankung gehen müssen, keiner soll sich ausgeliefert oder verloren fühlen. Dafür steht blut.eV“, so der Verein.

 

Weitere Nachrichten

Anbauvereinigungen: Baden-Württemberg regelt Zuständigkeiten für Umsetzung des Cannabisgesetzes

Ab dem 01. Juli 2024 können in Baden-Württemberg Anträge zum Betreiben von Cannabis-Anbauvereinigungen beim Regierungspräsidium Freiburg gestellt werden. Die landesweite Überwachung der Anbauvereinigungen übernimmt das Regierungspräsidium Tübingen.

"Karlsruhe klingt – music to go!": Innenstadt wird zur Freiluftbühne für Live-Musik

Wenn am Samstag, 29. Juni 2024, rhythmische Klänge in der Karlsruher Innenstadt zu hören sind, dann heißt es wieder: "Karlsruhe klingt – music to go!". Drinnen und draußen, ober- und unterirdisch bringen über 100 Menschen Musik in die Fächerstadt.

Mehrere Hochsitze in Karlsruhe durch Brände beschädigt - Polizei sucht Zeugen

Am Sonntagnachmittag, 23. Juni 2024, wurden der Polizei innerhalb von 90 Minuten drei von Feuer beschädigte Hochsitze im Bereich Wössingen gemeldet. Nach derzeitigem Ermittlungsstand besteht der Verdacht, dass die Brände vorsätzlich gelegt wurden.

Alkoholisierter Autofahrer verursacht Verkehrsunfall in Weingarten und leistet Widerstand

In der Nacht auf Sonntag, 23. Juni 2024, verlor ein alkoholisierter Pkw-Fahrer in Weingarten offenbar die Kontrolle über sein Fahrzeug und prallte gegen eine Fahrbahnabgrenzung. Bei der Personenkontrolle schlug er dann zudem nach den Polizeibeamten.

Teilerneuerung der Albbrücke in Karlsruhe sorgt für erhebliche Verkehrsbeeinträchtigungen

Das Regierungspräsidium plant die Teilerneuerung der Albbrücke in Karlsruhe zwischen den Anschlussstellen 10 (AS Raffinerien) und 11 (AS Karlsruhe-Maxau). Die Arbeiten beginnen im Oktober 2024, vorab sind Bürgerinformationsveranstaltungen geplant.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 













Auch interessant


Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.