IKEA Karlsruhe
Endlich ist es soweit: IKEA eröffnet am 24. September in Karlsruhe!

IKEA Karlsruhe Endlich ist es soweit: IKEA eröffnet am 24. September in Karlsruhe!

Quelle: IKEA

Endlich! Am Donnerstag, den 24. September 2020, wird IKEA sein deutschlandweit 54. Einrichtungshaus in Karlsruhe für Besucher und Kunden eröffnen. Dabei haben Sicherheit und Gesundheit für alle höchste Priorität, darüber informiert der Möbel-Riese nun.

IKEA eröffnet Ende September in Karlsruhe seine Tore

Das lange Warten hat ein Ende: IKEA wird am Donnerstag, den 24. September 2020 seine Tore in der Fächerstadt öffnen! Zunächst war der Eröffnungstermin im Sommer angesetzt – dieser musste aber Corona-bedingt verschoben werden.

„Die Freude ist sehr groß bei uns, dass wir nun nach intensiven Planungen unser stadtnahes Einrichtungshaus in Karlsruhe eröffnen können“, so Johannes Ferber, Real Estate Manager IKEA Deutschland. „Bei all unseren Vorbereitungen geht Sicherheit stets vor Schnelligkeit. Unsere Eröffnung folgt einem umfassenden Sicherheits- und Hygienekonzept, das wir stetig evaluieren und weiterentwickeln. Die darin festgelegten Maßnahmen haben sich bereits in allen 53 Einrichtungshäusern in den vergangenen Wochen bestens bewährt.“

 

Sehr bedachte Eröffnung mit vielen digitalen Elementen

Die Verantwortung von IKEA als großer Einzelhändler steht dabei im Mittelpunkt: „Deshalb steuern wir nicht wie in der Vergangenheit auf Frequenz, sondern auf eine sehr bedachte Eröffnung mit vielen digitalen Elementen“, sagt Einrichtungshauschef Tim Geitner.

Damit die ersten Eröffnungstage möglichst zurückhaltend genutzt werden, wird es Informationen und Tipps rund um das neue Einrichtungshaus geben, die zeitnah zur Eröffnung auf der Internetseite von IKEA zu sehen sein werden.

 

Diese Corona-Regeln gelten im neuen Karlsruher IKEA

Der Zutritt zum Einrichtungshaus wird so gesteuert, dass sich maximal eine Person pro 15 Quadratmeter Verkaufsfläche im Einrichtungshaus aufhält. Das bedeutet bei einer Verkaufsfläche von 18.000 Quadratmetern, dass sich deutlich unter 1.000 Besuchern gleichzeitig im neuen Karlsruher IKEA aufhalten dürfen. Denn so lässt sich ein Sicherheitsabstand von mindestens 1,5 Metern in allen Bereichen gewährleisten.

Auf der Baustelle wird bis zur Eröffnung noch an einigen Gewerken gearbeitet. „Aktuell stellen wir die Fassade und Außenanlagen fertig. Im Einrichtungshaus selbst werden unsere „Musterzimmer“ eingerichtet und die Verkaufsregale nach und nach gefüllt“, berichtet Tim Geitner.

 

Haltestelle „Weinweg“ nur einen Steinwurf vom Eingang

Nachhaltigkeit spielt eine große Rolle am citynahen Standort an der Durlacher Allee. „Wir rechnen damit, dass rund 15 Prozent der Besucher zu Fuß, mit dem Rad oder öffentlichen Verkehrsmitteln zu uns kommen“, sagt der Einrichtungshauschef. „Dabei setzen wir auf ein maßgeschneidertes Liefer- und Mobilitätskonzept mit Lastenfahrrädern und Lademöglichkeiten für E-Bikes und E-Autos.“

Die Haltestelle Weinweg mit je zwei Straßenbahn- und S-Bahnlinien ist ebenfalls nur einen Steinwurf vom IKEA-Eingang entfernt. Zudem ist der Standort bestmöglich an das öffentliche Radwegenetz angebunden, so IKEA.

Weitere News aus Karlsruhe

Bitte aufpassen! In Karlsruhe wandern aktuell viele Jungkröten

Während der aktuellen Krötenwanderung bittet die Stadt Karlsruhe dringend um Rücksichtnahme. Die Wege und Wiesen um den Schlossgartenteich sollten möglichst ganz gemieden werden und sind – wenn überhaupt - nur mit sehr viel Vorsicht zu betreten.

Hochwasserrückhalteraum in Karlsruhe entsteht: Bunkerruine wird abgerissen

Der "Landesbetrieb Gewässer" im Regierungspräsidium Karlsruhe plant, im Rahmen des Integrierten Rheinprogramms, den Bau des Rückhalteraums "Polder Bellenkopf/Rappenwört". Hierfür wird nun die übererdete Bunkerruine östlich der Altrheinbrücke abgebrochen.

Schwimmen verboten: Warum in den Seen in Neureut ein Badeverbot gilt

Der Heidesee in Neureut gilt als beliebtes Naherholungsgebiet: Er lädt zum Spazierengehen ein und ermuntert an Sommertagen dazu, sich im Wasser abzukühlen. Doch der Heidesee ist nicht als offizielles Badegewässer ausgewiesen, informiert die Stadt Karlsruhe.

Baustellen im Karlsruher Innenstadtring: Kunsthallen-Umbau & Schlossplatz-Durchfahrt gesperrt

Auf dem Innenstadtring zwischen Kunsthalle, Schlossplatz und Kronenplatz werden derzeit mehrere Baustellen gebündelt: So richten Tiefbauamt und Stadtwerke aktuell mehrere Baufelder ein, um die bereits bestehende Umleitungs-Verkehrsführung zu nutzen.

Karlsruher Polizei überwacht Rettungsgasse auf der A5: "eklatant hoher Wert an Verstößen"

Nach einem schweren Verkehrsunfall auf der Bundesautobahn 5 am Dienstagnachmittag, 11. Juni 2024, überwachten Beamte der Verkehrspolizei Karlsruhe die Einhaltung der gesetzlich vorgeschriebenen Rettungsgasse. Dabei wurden einige Verstöße festgestellt.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 

Auch interessant


Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.