Weitere Aufstockung der Mobilen Teams
Impfangebote in Karlsruhe: Zusätzliche Termine & interaktive Karte

Weitere Aufstockung der Mobilen Teams Impfangebote in Karlsruhe: Zusätzliche Termine & interaktive Karte

Quelle: Jörg Carstensen

Mit einer interaktiven Karte sollen Einwohner im Stadt- und Landkreis Karlsruhe einen Überblick über Impfangebote bekommen. Zudem soll durch die Aufstockung der Mobilen Teams eine ähnlich hohe Impfrate wie bei den früheren Impfzentren erreicht werden.

Interaktive Karte: Koordination der Impfangebote

Die ersten Erkenntnisse, seitdem der Landkreis Karlsruhe auf Bitte des Landes die Koordination der Impfangebote vor Ort übernommen hat, stimmen positiv, geht aus einer Pressemitteilung des Landratsamts Karlsruhe hervor.

Denn mit einer interaktiven Karte soll den Einwohnerinnen und Einwohnern geholfen werden, den Überblick über Impfangebote in der Nähe zu bekommen. „In kürzester Zeit konnten wir so viele zusätzliche Impftermine einstellen, so dass man in der kommenden Woche von fast 4.500 Impfungen ausgehen kann, die wir auf unserer Karte veröffentlicht haben“, teilte Landrat Dr. Christoph Schnaudigel bei der Kreistagssitzung am 18. November in Ubstadt-Weiher mit.

 

„Hoher Bedarf“: Termine umgehend ausgebucht

Dass die Termine umgehend ausgebucht waren, sei ein Beleg, dass ein hoher Bedarf bestehe, heißt es in der Pressemeldung. Deshalb begrüßt der Landrat den aktuellen Beschluss der Landesregierung, die Zahl der Mobilen Teams auf 155 aufzustocken. Damit könnten in den folgenden Wochen rund 6.250 Impfungen wöchentlich beziehungsweise durchschnittlich fast 900 Impfungen pro Tag angeboten werden.

Das würde bedeuten, dass fast die Leistung der früheren Kreisimpfzentren in Bruchsal-Heidelsheim und Sulzfeld erreicht würde. Noch gar nicht berücksichtigt sind dabei die Impfungen der Hausärzte für ihren eigenen Patientenkreis.

 

Weitere Impfstützpunkte in der Karlsruher Region

Das Landratsamt Karlsruhe hatte bereits vor der Ankündigung des Landes, in jedem Stadt- und Landkreis mindestens einen stationären Impfstützpunkt errichten zu wollen, gemeinsam mit den Mobilen Impfteams und den Bürgermeisterämtern die Initiative ergriffen.

Mit den Impfstützpunkt-Standorten in Bruchsal, Graben-Neudorf, Bretten und Ettlingen erreicht der Landkreis das Ziel, allen Einwohnerinnen und Einwohnern ohne lange Anfahrtswege und niederschwellig zu bestimmten Zeiten fest verankerte Impftermine zu ermöglichen. Daneben sollen zeitnah in weiteren Gemeinden regelmäßige Impfangebote der Mobilen Impfteams aus Heidelberg und Karlsruhe eingerichtet werden.

 

Online-Karte zeigt auch lokale Pop-up-Impfaktionen

Auf der Online-Karte werden aber nicht nur regelmäßige Impfangebote dargestellt, sondern auch lokale Pop-up-Impfaktionen zum Beispiel  von Städten und Gemeinden oder dem deutschen Roten Kreuz sowie Impf-Möglichkeiten bei Arztpraxen, die über ihren eigenen Patientenkreis hinaus Impfungen anbieten.

Die Impfangebote im Stadt- und Landkreis Karlsruhe werden im Internet auf einer interaktiven Karte des Landratsamtes unter www.landkreis-karlsuhe.de/coronavirus dargestellt.

 

Weitere Nachrichten

Kinderschutzbund eröffnet sozialen Kleiderladen & IKEA Karlsruhe hilft dabei

In der Karlsruher Kaiserstraße 53, eröffnet ab dem 06. Dezember 2021, der soziale Kleiderladen "Nimm's mit". Der Kinder-Second-Hand-Shop ist ein Projekt des Kinderschutzbundes Karlsruhe. Die Ausstattung des neuen Standortes hat IKEA Karlsruhe übernommen.

Nach 12 Jahren Bauzeit: Die Kombilösung kann an den Start gehen

Für den Sonntag, 12. Dezember, steht nach zwölfjähriger Bauzeit die Inbetriebnahme der Kombilösung an. Schon einen Tag vorher, am Samstag, 11. Dezember, wird der Stadtbahn- und Straßenbahntunnel sowie die neue Gleistrasse in der Kriegsstraße eröffnet.

Klinikum Karlsruhe über Corona-Lage, Omikron-Variante & Impfungen

Das Städtische Klinikum Karlsruhe lud am Freitag, 03. Dezember 2021, zu einer virtuellen Pressekonferenz ein. Darin wurde unter anderem über die aktuelle Corona- und Intensivstation-Situation in Karlsruhe und die neue Omikron-Variante gesprochen.

Land verschärft Corona-Regeln - neue Verordnung kommt am Freitag

Baden-Württemberg plant, wie angekündigt, weitere Verschärfungen der bisherigen Corona-Regeln. Die neue Verordnung wird am Freitag, 03. Dezember 2021, im Umlaufverfahren beschlossen und tritt in Kürze in Kraft, heißt es in einer Pressemeldung des Landes.

Offenes Feuer in der Kombilösung für einen "allerletzten Test"

Offenes Feuer mitten im Gleisdreieck der Karlsruher Kombilösung? Normalerweise wäre gleich die Feuerwehr herbeigeeilt, in diesem Fall war es aber ein allerletzter Test für eine ganz besondere technische Ausrüstung des Stadtbahn- und Straßenbahntunnels.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 













Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

0%
100%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.