News aus Baden-Württemberg
Freistellung von ungeimpften Mitarbeitern: Pflegeheim-Chef erhält Drohungen

News aus Baden-Württemberg Freistellung von ungeimpften Mitarbeitern: Pflegeheim-Chef erhält Drohungen

Quelle: dpa/Christoph Schmidt

Die Ankündigung von Benevit-Chef Kaspar Pfister, ungeimpfte Mitarbeiter ab Dezember freizustellen, hat zu Drohungen, Beleidigungen und Beschimpfungen gegen ihn geführt.

Die Sprecherin des Unternehmens sagte am Freitag, dass die Polizei in Reutlingen deswegen ermittle. Pfister sei in E-Mails, am Telefon und in Sozialen Medien angegangen worden.

Ein Sprecher der Polizei in Reutlingen erklärte, Benevit habe Anzeige erstattet, es liefen Ermittlungen hauptsächlich wegen Beleidigungen.

Pfister hatte am Donnerstag gesagt, er rechne damit, dass in seinen Pflegeheimen ab Anfang Dezember rund 70 Mitarbeiter wegen ihrer Weigerung, sich impfen zu lassen, freigestellt würden. «Sie werden einen schweren Stand im Team bekommen bei ihrer Rückkehr. Ihr Egoismus ist kurz gedacht», sagte Pfister.

Die freigestellten Mitarbeiter würden weiter Gehalt beziehen, Mehrarbeitsstunden und Urlaube sollen aber verrechnet werden, sagte Pfister. «Wir gehen definitiv an die Grenze dessen, was möglich ist.»

 

 

Weitere Nachrichten

Tom Weller/dpa Einkaufen

Lange Gesichter im Einzelhandel nach zweitem Adventssamstag

Die Geschäfte am zweiten Adventssamstag sind für den Handel im Südwesten nach Auskunft des Handelsverbandes enttäuschend verlaufen.

Neue Ausnahmen von schärferen Corona-Zutrittsregeln

Von der seit dem Wochenende geltenden strengeren coronabedingten Zutrittsregelung soll es etliche Ausnahmen geben.

Kretschmann sieht in Pandemie "Plage biblischen Ausmaßes"

Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann sieht in der Corona-Pandemie eine «Plage biblischen Ausmaßes».

365-Euro-Ticket gilt vom kommenden September an

Schüler, Auszubildende und Studenten können in Baden-Württemberg vom kommenden September an für einen Euro am Tag mit Bussen und Bahnen im ganzen Land fahren.

"Herausfordernde Zeit": Wohnungslos in Kälte und Pandemie

Der Winter ist für Menschen ohne Wohnung immer schwierig. In dieser Saison trifft die Kälte obendrein auf die Pandemie. In vielen Einrichtungen fehlen die Ressourcen, um umfassend zu helfen.



















Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

0%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.