Spieltag 28
In der Nachspielzeit: KSC verliert gegen Fortuna Düsseldorf

Spieltag 28 In der Nachspielzeit: KSC verliert gegen Fortuna Düsseldorf

Quelle: TMC-Fotografie.de | Tim Carmele

Aufgrund der Corona-Quarantäne des KSC musste die Auswärtspartie gegen Fortuna Düsseldorf verschoben werden. Das Nachholspiel war für Montag, 03. Mai 2021 angesetzt. Der KSC kämpfte gegen starke Gastgeber – doch verlor in der Nachspielzeit mit 3:2 (1:1).

Karlsruher SC gegen Fortuna Düsseldorf

Das dritte und letzte Nachholspiel stand für den Karlsruher SC am Montagabend, 03. Mai 2021 (20:30 Uhr) auf dem Programm. Gegen Fortuna Düsseldorf sollten drei Punkte her und die badische Remis-Serie durchbrochen werden. Die Fortuna war allerdings nicht weniger motiviert – so musste gesiegt werden, um im Aufstiegsrennen noch mitzureden.

 

Die Aufstellung des KSC

Marius Gersbeck –  Sebastian Jung – Marco Thiede – Christoph Kobald –  Kevin Wimmer  – Tim Breithaupt – Jerôme Gondorf – Marc Lorenz – Marvin Wanitzek – Philip Heise – Philipp Hofmann

 

Halbzeit 1 – Fortuna mit zwei Toren: 1:1

Die Gastgeber kamen schwungvoll in die Partie und setzten die Badener zunächst unter Druck. Diese ließen sich allerdings nicht beirren und überzeugten mit einem ballsicheren Spiel. Das erste Tor des Spiels fiel in der 9. Minute für den KSC: Nach einer Flanke von Marco Thiede traf der Düsseldorfer Kevin Danso ins eigene Tor.

Die Mannschaften zeigten weiter ein sehenswertes Spiel, wobei Düsseldorf ein wenig mehr Ballbesitz und Offesnivarbeit leistete. In der 35. Minute wurde dann, nach einem Foul von Philip Heise, Elfmeter für die Fortuna gepfiffen. Den Strafstoß verwandelte Dawid Kownacki. Mit dem 1:1 verabschiedeten sich die Teams rund zehn Minuten später in die Halbzeitpause.

 

Halbzeit 2 – Düsseldorf erzielte die Führung

Die Fortuna drängte zu Beginn der zweiten Hälfte auf den Führungstreffer – doch der KSC hielt dem Druck weiter stand. In der 68. Minute musste Marc Lorenz verletzt vom Feld – für ihn kam Dominik Kother. Kurz darauf kam zudem Malik Batmaz für Sebastian Jung.

In der 73. Minute gelang den Gastgebern dann das 2:1 durch Brandon Borello. Trainer Christian Eichner wechselte in der 77. Minute: Daniel Gordon und Dejan Galjean kamen für Philip Heise und Tim Breithaupt ins Spiel.

Kurz darauf bekam der Karlsruher SC einen Elfmeter gepfiffen, nachdem Philipp Hofmann im Gesicht getroffen wurde und zu Boden ging. Marvin Wanitzek verwandelte den Strafstoß gekonnt zum 2:2. Danach versuchte Düsseldorf nochmal viel, um auf das 3:2 zu erhöhen, doch ein starker Marius Gersbeck hielt die Badener weiter im Spiel. Erst in der Nachspielzeit erzielte dann Shinta Appelkamp doch noch den 3:2 Siegtreffer.

 

Mehr zum KSC

3:0 gegen Darmstadt: KSC gewinnt das erste Heimspiel der Saison

Am zweiten Spieltag der 2. Fußball-Bundesliga empfing der Karlsruher SC den SV Darmstadt 98 im BBBank Wildpark. Nach dem erfolgreichen Saisonstart, wollten die Blau-Weißen auch gegen die Lilien siegen - das den Badenern auch mit 3:0 gelang.

Der BBBank Wildpark kann ab sofort interaktiv & virtuell erleben werden

Für alle, die sich für den BBBank Wildpark interessieren, gibt es ab sofort eine neue Möglichkeit des Stadion-Erlebnisses: Mit einem interaktiven 3D-Modell kann der Neubau virtuell erkundet werden. Zu finden ist das Modell auf der Stadionwebseite.

Corona-Fälle bei KSC-Gegner Darmstadt: "Gehe davon aus, dass das Spiel stattfindet"

Am Freitag, 30. Juli 2021 (18:30 Uhr), beginnt der zweite Spieltag der 2. Fußball-Bundesliga. Der KSC empfängt Darmstadt 98 zum ersten Heimspiel im BBBank Wildpark. Nach dem Sieg gegen Rostock sind die Badener motiviert erneut drei Punkte zu holen.

Keeper Gersbeck verletzt sich im Training des Karlsruher SC

Dem Karlsruher SC droht möglicherweise ein Ausfall von Stammtorhüter Marius Gersbeck.

Interview

KSC-Stürmer Fabian Schleusener über Ziele, Erinnerungen & seine Rückkehr

Fabian Schleusener ist zurück beim KSC und will in seiner "zweiten Heimat" wieder richtig durchstarten. Bereits in der Saison 2017/18 stellte der mittlerweile 29-Jährige seine Torjäger-Qualitäten unter Beweis. meinKA traf den Stürmer zum Interview.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 













Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

0%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.